Packshot WISO Buchhaltung 365

Kostenlos, unverbindlich. Ihre Daten behandeln wir natürlich streng vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.
 
Beratung und Information
Die richtige Software für das eigene Unternehmen zu finden ist oft nicht leicht.
Wir möchten Ihnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite stehen und mit Ihnen gemeinsam erörtern, welcher Softwareeinsatz für Sie am sinnvollsten ist.
 
Sie erreichen unser Team unter folgenden Kontaktdaten:
 
Telefon 02735 90 96 760
Email unternehmertest@buhl.de
 
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.
 
Eine ordnungsgemäße Buchführung ist zeitaufwendig und kompliziert. Mit WISO Buchhaltung behalten Sie immer den Überblick! Ab sofort erledigen Sie die doppelte Buchführung rechtskonform und schnell. Jahresabschluss, Bilanz und GuV können Sie jederzeit per Knopfdruck erzeugen. Testen Sie die umfangreichen Funktionen jetzt einfach selbst!

Verfasst von Just Another Buyer
am 05.04.2017
Wirklich schlechte Software
Man sollte sich hier nicht täuschen lassen. Nur weil WISO drauf steht, kann man noch lange nicht davon ausgehen, dass da ein gutes Produkt drin steckt. Während das Steuer-Sparbuch seit vielen Jahren mit toller, einfacher Bedienung glänzt und gleichzeitig komplexe Funktionen beinhaltet, ist "Buchhaltung" dagegen einfach nur schlecht. Immer wieder kommen unlogische Fehler und Warnungen und die Benutzerführung und Struktur des Programms ist extrem verwirrend. Wie man es z.B. schafft sich neue Begriffe für "Speichern" und "Öffnen" zu überlegen, so dass der Nutzer tatsächlich nicht genau weiß was von beidem er gerade macht, ist mir ein Rätsel!
Verfasst von Amazon Kunde
am 05.04.2017
Ohne erhebliche Vorkenntnisse im Buchungswesen unbrauchbar
Ich habe die Software im Vertrauen auf "ZDF WISO" erworben. Bereits die Installation funktionierte nicht so wie beschrieben. Kein Autostart der Installationsroutine usw.. Die Oberfläche ist relativ unübersichtilich. Ich behaupte, dass ein mehrtägiges Einweisungsseminar erforderlich ist, um die Software in vollem Umfang benutzen zu können. Selbsterklärend ist das Programm nicht. Mit der Software wird ein 350 Seiten starkes Bedinerbuch mitgeliefert, dessen Abdruck von Screenshots kaum zu lesen sind. Nach dem Einrichten der Bankingdaten wollte ich den Kontostand abfragen. Da kam bereits die erste Meldung, dass Kontostände nur bis Ende 2016 abgefragt werden können. Ein kostenpflichiges Uptate könne jedoch für 2017 erfolgen. (Die Software habe ich in 2017 erworben und erst einen Tag in der Anwendung). Darüber hinaus musste ich festsellen, dass die Software nur ein Jahr gültig ist. Ich habe somit nur auf Zeit gekauft und kann nach 365 Tagen die Lizenz kostenpflichtig verlängern. Ich fühle mich ein wenig hinters Licht geführt. Eine Rückgabe ist aufgrund der Installation auf dem Rechner leider nicht möglich. Ich kann allenn Laien in Sachen Buchhaltung nur raten die Finger von dieser Software zu lassen. Schade, das das ZDF seinen Namen dafür gibt.
Verfasst von Ranglack
am 24.01.2016
Vorsicht Falle und was man beachten und wissen muss
Damit Ihnen auch der Ärger erspart bleibt:
Ich habe eine kleine Firma und suche eine passende Software um die Geschäftsvorgänge, Steuer etc. zu buchen und 1-2 Mitarbeiter zu verwalten.
Beim selektieren bin ich auf Wiso/Buhl gestossen und habe mich für Buhl entschieden.
Für die Buchung kaufte ich: Buchhaltung 365
Für das Personal kaufte ich: Lohn und Gehalt 365
Klingt logisch, oder?!
Systemvoraussetzungen geprüft und sind ok

Nach der Lieferung zuerst die Buchaltung installiert... Die Software verlangt nach zusätzlichen Treibern, die das neue Windows 10 nicht beinhaltet, die aber nachinstalliert werden können aus dem WWW. So weit, so schlecht.

Dann Lohn&Gehalt angefangen zu installieren und ....GEHT NICHT
Eine nicht zu klassifizierende Fehlermeldung und Abbruch. Das ganze Mehrfach

Dann fängt man an zu googeln und findet zum Erstaunen, dass die beiden Produkte nicht kompatibel sind.
Ähem.. was ?!?!?
Zwei sich ergänzende Produkte, vom gleichen Hersteller, die nicht zusammen laufen? Richtig, genau so ist es bei Buhl.
Siehe link von Buhl: [...]

Das dies nicht gleich bei dem Produkt erwähnt wird oder bei den Systemvoraussetzungen, ist eine einzige Schlamperei.
Man kauft etwas und muss sofort anfangen zu kämpfen, um eine Lösung für dieses Dilemma zu finden

Bleibt nur die Hotline von Buhl. Und wen wundert es: seit Stunden "...sind alle Mitarbeiter im Gespräch. Versuchen Sie es später"
Na da kommt doch mal Freude auf.

Mal sehen, wie der Wahnsinn endet...

Update: Hotline erreicht und die kennt das Problem. Lösung: Software umtauschen und ein Komplettpaket kaufen, welches die gleichen Programme beinhaltte, aber halt als "Paket"; dann geht es.
Unglaublich

Tj aund jetzt? WWill ich umtauschen und das Komplettpaket kaufen und erfahre, dass die Software immer nur ein Jahr aktiv ist. Danach MUSS man das gleiche Geld wieder ausgeben, um wieder ein Jahr arbeiten zu können.
Die auf der Packung groß angegebene "365 Tage aktuell" Werbung bedeutet also in Wirklichkeit: 365 Tage nutzen, danach kann man nur noch LESEN, aber nichts mehr EINGEBEN.
Der Hinweisdarauf, dass die Software sich nach 365 Tagen quasi deaktiviert (Buhl nennt es anders, aber mal ganz ehrlich: es läuft auf deaktivieren hinaus, wenn ich nur noch lessen kann und sonst nix) steht auf der Verpackung, im Kleingedruckten und zwar KOPFseitig unten. Also nicht vorne, wo man es sehen könnte.
Nicht HINTEN, wo man es sehen könnte.
Sondern KOPFseitig unten, unter Lizenzbestimmungen, kleingedruckt in 2 mm Schrift.
Also da, wo es garantiert niemand liest.
Wie ich so etwas nenne? Man kann es sich denken.

Wer so agiert hat MEIN Geld nicht verdient. Ich kaufe jetzt eine andere Software. Etwas teuerer, aber hey : DIE spielen wenigstens mit offenen Karten
Verfasst von Ranglack
am 23.01.2016
Vorsicht Falle und was man beachten und wissen muss
Damit Ihnen auch der Ärger erspart bleibt:
Ich habe eine kleine Firma und suche eine passende Software um die Geschäftsvorgänge, Steuer etc. zu buchen und 1-2 Mitarbeiter zu verwalten.
Beim selektieren bin ich auf Wiso/Buhl gestossen und habe mich für Buhl entschieden.
Für die Buchung kaufte ich: Buchhaltung 365
Für das Personal kaufte ich: Lohn und Gehalt 365
Klingt logisch, oder?!
Systemvoraussetzungen geprüft und sind ok

Nach der Lieferung zuerst die Buchaltung installiert... Die Software verlangt nach zusätzlichen Treibern, die das neue Windows 10 nicht beinhaltet, die aber nachinstalliert werden können aus dem WWW. So weit, so schlecht.

Dann Lohn&Gehalt angefangen zu installieren und ....GEHT NICHT
Eine nicht zu klassifizierende Fehlermeldung und Abbruch. Das ganze Mehrfach

Dann fängt man an zu googeln und findet zum Erstaunen, dass die beiden Produkte nicht kompatibel sind.
Ähem.. was ?!?!?
Zwei sich ergänzende Produkte, vom gleichen Hersteller, die nicht zusammen laufen? Richtig, genau so ist es bei Buhl.
Siehe link von Buhl: [...]

Das dies nicht gleich bei dem Produkt erwähnt wird oder bei den Systemvoraussetzungen, ist eine einzige Schlamperei.
Man kauft etwas und muss sofort anfangen zu kämpfen, um eine Lösung für dieses Dilemma zu finden

Bleibt nur die Hotline von Buhl. Und wen wundert es: seit Stunden "...sind alle Mitarbeiter im Gespräch. Versuchen Sie es später"
Na da kommt doch mal Freude auf.

Mal sehen, wie der Wahnsinn endet...

Update: Hotline erreicht und die kennt das Problem. Lösung: Software umtauschen und ein Komplettpaket kaufen, welches die gleichen Programme beinhaltte, aber halt als "Paket"; dann geht es.
Unglaublich

Tj aund jetzt? WWill ich umtauschen und das Komplettpaket kaufen und erfahre, dass die Software immer nur ein Jahr aktiv ist. Danach MUSS man das gleiche Geld wieder ausgeben, um wieder ein Jahr arbeiten zu können.
Die auf der Packung groß angegebene "365 Tage aktuell" Werbung bedeutet also in Wirklichkeit: 365 Tage nutzen, danach kann man nur noch LESEN, aber nichts mehr EINGEBEN.
Der Hinweisdarauf, dass die Software sich nach 365 Tagen quasi deaktiviert (Buhl nennt es anders, aber mal ganz ehrlich: es läuft auf deaktivieren hinaus, wenn ich nur noch lessen kann und sonst nix) steht auf der Verpackung, im Kleingedruckten und zwar KOPFseitig unten. Also nicht vorne, wo man es sehen könnte.
Nicht HINTEN, wo man es sehen könnte.
Sondern KOPFseitig unten, unter Lizenzbestimmungen, kleingedruckt in 2 mm Schrift.
Also da, wo es garantiert niemand liest.
Wie ich so etwas nenne? Man kann es sich denken.

Wer so agiert hat MEIN Geld nicht verdient. Ich kaufe jetzt eine andere Software. Etwas teuerer, aber hey : DIE spielen wenigstens mit offenen Karten
Verfasst von Jörg Eiberle "ElRebie"
am 13.03.2015
Finger weg!
Beim Versuch die Software zu installieren konnte diese sich nicht am Server von Buhl Data Service registrieren. Auf Nachfrage bekam ich vom Support folgende Antwort:

"Leider ist Ihnen mitzuteilen, dass die Pflege und der Support für WISO Buchhaltung 2.0 Ende 2001 eingestellt wurde. Im September 2006 erschien der fünfte Nachfolger WISO Buchhaltung 2007."

Damit ist die Installation und der Betrieb einer offiziell gekauften Softwarelizenz nicht möglich! Unmögliche Politik, die rechtlich fraglich ist. Weiter ist es fraglich, ob ich bei einem Unternehmes Software kaufe, die im Sommer 2001 erscheint, zumindest lt. Produktinfo Amazon, und deren Support noch im selben Jahr eingestellt wird. Wie soll ich dem Finanzamt meine Buchhaltungsdaten aus 2001 bei einer Prüfung darlegen? Wird ein Finanzbeamter mit dem Hinweis, Erfasst mit Wiso Software, auf weitere Prüfung verzichten?

Meine Meinung zu dieser Software, wie der Firmenname ohne L, BUH!

Wofür ich hier einen Stern vergeben muss ist mir schleierhaft.
Verfasst von Werner Rosin
am 13.03.2015
Zwangsupgrade erforderlich
Die Nutzung von WISO Buchhaltung 2003 ist nicht zu empfehlen. Nach dem Jahresabschluss und Übertrag der Daten in das Jahr 2004
sind Jahresübersichten nicht mehr möglich. Das heißt, es gibt keine Bilanzen, keine GuV usw. Dies wurde mir auch schriftlich vom Support des Verlages bestätigt. Man begründete dies damit, daß WISO Buchhaltung 2003 auch nur für das Jahr 2003 konzipiert worden sei. Es wird also wohl jedes Jahr ein Upgrade notwendig sein, wenn man weiterarbeiten möchte. Damit lohnt sich eine Anschaffung auf Dauer nicht.
Verfasst von Amazon Kunde "ineshelke"
am 13.03.2015
Ziemlich schlecht
Mal ganz abgesehen, dass ich mich auf die Rezension, welche postiv lautete, verlassen habe, kann ich nur das Gegenteil behaupten: das Handbuch ist lückenhaft und erklärt gerade den Teil Bilanzierung und Jahresabschluss schlecht. Wenn man dann ein Problem hat, ist unter der Hotline nur zu erfahren, welche Nummer die Buchhaltungshotline hat ... wo dann laufend besetzt ist. Inhaltlich ist die Menüführung und auch die Möglichkeiten: learning by doing einfach nicht für den durchschnittlichen Anwender brauchbar. Wer eine Herausforderung braucht: hier ist sie: kaufen, es bleibt spannend und man kann sich laufend ärgern.
Verfasst von Jörg Eiberle "ElRebie"
am 13.03.2015
Finger weg!
Beim Versuch die Software zu installieren konnte diese sich nicht am Server von Buhl Data Service registrieren. Auf Nachfrage bekam ich vom Support folgende Antwort:

"Leider ist Ihnen mitzuteilen, dass die Pflege und der Support für WISO Buchhaltung 2.0 Ende 2001 eingestellt wurde. Im September 2006 erschien der fünfte Nachfolger WISO Buchhaltung 2007."

Damit ist die Installation und der Betrieb einer offiziell gekauften Softwarelizenz nicht möglich! Unmögliche Politik, die rechtlich fraglich ist. Weiter ist es fraglich, ob ich bei einem Unternehmes Software kaufe, die im Sommer 2001 erscheint, zumindest lt. Produktinfo Amazon, und deren Support noch im selben Jahr eingestellt wird. Wie soll ich dem Finanzamt meine Buchhaltungsdaten aus 2001 bei einer Prüfung darlegen? Wird ein Finanzbeamter mit dem Hinweis, Erfasst mit Wiso Software, auf weitere Prüfung verzichten?

Meine Meinung zu dieser Software, wie der Firmenname ohne L, BUH!

Wofür ich hier einen Stern vergeben muss ist mir schleierhaft.