Packshot WISO Hausverwalter Start 2018
Kostenlos, unverbindlich und so lange, wie Sie möchten. Ihre Daten behandeln wir natürlich streng vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Erst testen, dann entscheiden: Probieren Sie einfach aus, wie leicht die Hausverwaltung mit dem WISO Hausverwalter ist. Natürlich kostenlos, unverbindlich und so lange, wie Sie möchten.

Nutzen Sie alle Funktionen mit Ausnahme von Druckvorschau und Ausdruck der Neben- und Heizkostenabrechnung sowie einiger Auswertungen.

Viel Vergnügen!

Verfasst von Schütt
am 12.12.2011
Verbesserungsbedürftig
Einige Jahre ärgere ich mich über die komplizierte und nicht praxisnahe Bedienung. Es können keine Übersichtslisten von Zahlungen und Ausgaben erstellt werden. Programm nimmt teilweise keine Änderungen der Nebenkosten-Vorauszahlungen an. Ausgaben und Einnahmen müssen in die gleiche Maske eingegeben werden, daher wird alles unübersichtlich. Vor 10 Jahren war das Programm besser und billiger. Mann mußte nicht jedes Jahr ein Update kaufen. Da ich kein besseres Programm kenne, muß ich mich leider weiter bei jeder Neben- und Heizkostenabrechnung ärgern.
Vortei: das Programm hält jeder Prüfung durch Mieterverein stand.
Ich hoffe die Programierer von Buhl ändern das Programm im nächsten Jahr. Man könnte ja mal Leute fragen, die die Nebenkostenabrechnung machen müssen.
Verfasst von Bitterli
am 01.12.2010
Hausverwalter-Verwirrer
Gut, bis man eine Software zur Hausverwalter-Nutzung einsetzten kann, muss man einige Eingabearbeit leisten (das sei zugestanden). Wenn man aber z.B. erst mal einen neuen Mietvertrag mit dieser software erstellen will,lässt einen dieses überbürokratische starre Schema-Produkt im Stich. Man kommt erst nach zeitraubenden Recherchen drauf, dass man erst Daten eines (zukünftigen!) Mieters anlegen muss, um dann erst zu einem Mietvertrag zu gelangen.
Und wehe, wenn man dann diesen Mietvertrag nicht in einer Sizzung fertiggestellt hat- schnell nach dem Start des Programms wieder zu dem Dokument zu kommen, ist praktisch unmöglich. Ich habe nach gut einer Stunde aufgegeben und werde diesen
Hausverwalter-Verwirrer nicht weiter benutzen.Wenn schon so einfache Sachen schiefgehen, warum dann noch seine Zeit an langwierige Eingaben verschwenden!
Übrigens: Wenn man schon z.B. Techem für die Heizkostenabrechnung nutzt, gibt es keine Möglichkeit, diese Daten zu integrieren. Auch wenn man schon eine Sparkassensoftware für onlinebanking per HBCI nutzt, gibt es auch keine Möglichkeit der Intergration.

Dieser Hausverwalter-Verwirrer ist also ein Fehlkauf für alle , die sich die Arbeit der Hausverwaltung erleichtern wollen. Ein praxisfernes,zeitfressendes Bürokratie-Monstrum.
Verfasst von Simplicissimus
am 31.12.2009
Viel zu kompliziert !
Die Abrechnung ist eigentlich keine Wissenschaft, aber mit dieser Software kann man glatt auf den Gedanken kommen.
Habe vorher ein anderes Programm genutzt und wollte mir mal eine neuere Software gönnen.
Nach drei Stunden entnervender Einarbeitung habe ich aufgegeben und den Vorgänger wieder hervorgeholt.
Das Programm ist reine Geldverschwendung !!
Verfasst von Silvio B. "Forza Azurri !"
am 08.10.2009
Umständlicher geht's nicht mehr!
Die Beschreibung suggerierte, dass dies endlich mal eine einfache Software für kleinere Hausverwaltungen sei. Aber weit gefehlt!
Beispiel: Da lege ich also ein Objekt an und will die Mieter dazubringen. Ein Mieter geht ja noch, aber den nächsten will das Programm einfach nicht annehmen. Er lässt sich zwar anlegen, aber das Verknüpfen mit der Wohnung endet jedes Mal mit "Leerstand". Rufe ich die Datei des Mieters auf, so steht bei jedem neuen Mieter, er sei der Verwalter der Anlage. Aber ich hatte ihn definitiv als Mieter angelegt. ... und so weiter ...
Naja, muss ich mir halt wieder was Neues suchen oder mit Exel arbeiten. Das geht ja auch irgendwie.
Verfasst von stan-ley
am 20.04.2009
Kein Gewinn!!!
Das Programm beinhaltet Funktionierendes und nicht Funktionierendes. Jedenfalls ist der Aufwand, die Daten transparent zu gestalten limitiert. Eine EXCEL-Tabelle ist wesentlich transparenter und einfacher zu handhaben. Gut sind die Erläuterungen zum allgem. Mietrecht.
Die millionenfach anzutreffenden und damit weit verbreiteten MS-Windows Bedienungskommandos und Menugestaltungen, die heutzutage auch dem "gemeinsten" Programmanwender vertraut sind, sind durch eigene und vom Anwender extra zu erlernenden Darstellungs- und Bedienungsweise realisiert. Damit wird die Zugangsbarriere für jeden Anwender künstlich nach oben geschraubt. Wieder mal ein typisches Beispiel vom Klientel mittelmäßiger Programmierer, selbst der Maßstab der Dinge zu sein!
Das Programm ist zwar billig, aber mann sollte für den Anwendungsfall die Erwartungen nicht zu hoch schrauben, sofern man nicht enttäuscht werden will!
Ich habe nach Monaten die Anwendung eingestellt, obwohl ich anschließend alle Daten in eine andere Applikation übertragen mußte! Frustrierend!!
Verfasst von Gerd Evertz "durantfan"
am 12.04.2009
WISO Hausverwalter
für Mehrfamilienhausverwaltung nicht geeignet, keine Eingabemöglichkeit von Inventar bei möblierten Wohnungen, nur Hausverwaltung mit 4 Etagen, nicht empfehlenswert
Verfasst von Ernst Haase
am 14.07.2008
Unmöglich
..schon nach wenigen Schritten war ich verbittert, daß die Datenübernahme von Hausverwalter 2007 unzumutbar und fehlerhaft ist. Kann man überhaupt von einer Datenübernahme sprechen, wenn eigene Umlagekonten nicht übernommen werden und neu definiert und mit Buchungen befüllt werden müssen?? Als nächstes und nach stundenlangen Versuchen, die Logik zu begreifen, bemerkte ich, dass die Datenübernahme auch noch fehlerhaft war.
Ein miserables Produkt, dass man auf keinen Fall empfehlen kann.
Verfasst von Eckart Lockau
am 09.07.2008
viele, viele Stunden Ärger
Mit dem Vorläufer haben wir viele Jahre sehr zufrieden gearbeitet. Jetzt kommt mit einem Schlag ein total anderes Programm, ziemlich unausgereift, wird immer wieder verbessert, offensichtlich nach Kundenreklamationen.
Wir haben ungelogen die zehnfache Zeit als beim Vorgänger für unsere Abrechnung gebraucht, bekommen teilweise unverständliche Ausdrücke und haben WISO in diesem Jahr schon oft verflucht.
Die tolle Hotline läßt einen erst mal 15 Minuten (mit Glück) in der Warteschleife braten, bevor man manchmal einen wirklich Guten erwischt, der einem zu einer Stufe höher verhilft.
Sehr frustrierend, vor allem, weil es früher so einfach ging.
Sie haben wieder mal eine eierlegende Wollmilchsau produzieren wollen, bei der statt Eiern.......