Packshot WISO Mein Geld Professional
Probieren Sie WISO Mein Geld einfach kostenlos und unverbindlich aus.

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen, die Ihnen eine Finanzverwaltung bringt: Alle Finanzen auf einen Blick und dank integriertem Online-Banking einfach, sicher und bequem. Jetzt installieren und 30 Tage testen.

Und nach dem Test? Möchten Sie WISO Mein Geld Professional im Anschluss weiter verwenden, genügen wenige Klicks zur Freischaltung der Vollversion. Die Freischaltung erfolgt sofort – Sie können direkt und ohne Neuinstallation weiterarbeiten!

Ihre Daten behandeln wir natürlich streng vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.
 

 

Verfasst von G. Walt
am 24.08.2012
Gutes Programm, großes Ärgerniss
Das Programm ist eigentlich gut und übersichtlich. Mit der Testversion war ich sehr zufrieden. 5 Minuspunkte bekommt das Programm allerdings wegen der jährlichen Upgrade-Verpflichtung, die nicht billig ist. Das ist wohl nicht im Sinne von Geld richtig anlegen und verwalten.
Aus diesem Grund habe ich mich letztlich gegen das Programm entschlossen.
Verfasst von M. Hohenberger "MH"
am 07.07.2012
Nur Frust
Ich habe WISO Meine Geld als Jahresvesion von ComputerBild erhalten. In freudiger Erwartung und mit der Absicht, langfristig mit diesem Programm zu arbeiten, habe ich alle Konten sorgfältig eingerichtet. Das klappte noch recht gut.
Im täglichen Gebrauch weist das Programm zahlreiche Schwächen in der Bedienung auf: Nicht nachvollziebare Ausgleichsbuchungen, unübersichtliche Benutzeroberfläche, Abweichungen vom tatsächlichen Kontostand, unverständliche Beschriftung von Menüs und zahlreiche andere nervige Kleinigkeiten hinterlassen am Ende nur Frust. Ich habe nach einigen Monaten aufgegeben und werde mich jetzt nach einer Alternative umsehen. Echt schade, weil ich mich eigentlich mit WISO auf eine gute Finanzsoftware gefreut hatte.
Verfasst von Roman Kraus
am 30.06.2012
Vorsicht mit der Aktivierung
Vorsicht bei der Produktaktivierung. Die Software kann kostenlos zum Testen heruntergeladen werden, es wird aber direkt eine Seriennummer per E-mail zugesendet und die Software fordert einen dazu auf diese Seriennummer einzugeben. Gibt man die Seriennummer ein hat die Falle zugeschnappt und das Produkt ist gekauft.
Zwar räumt Buhl seinen Kunden ein 30 Tage Rückgaberecht ein, diese gilt aber nicht auf heruntergeladene Software!

Bei meinem nächsten Versuch habe ich mich für Quicken von Lexware entschieden. Hier wird man zwar auf eine Aktivierungspflicht aufmerksam gemacht. Man wird aber nicht darüber aufgeklärt, dass diese Aktivierung ein kostenpflichtiges Updateabo beinhaltet.

Fazit:
Sowohl Buhl als auch Lexware legen nicht nur kundenunfreundliches, sondern regelrecht unfaires Verhalten gegenüber ihren Kunden an den Tag.
Verfasst von TheVonk
am 24.06.2012
Überladen, unlogisch, nicht intuitiv
Das Programm gestaltet sich allein schon bei der Benutzeroberfläche als völlig überladen. Nachdem man aber das hinbekommen hat, wird man mit der Unlogik des Programms buchstäblich an jeder Ecke konfrontiert. Da gibt es nicht nachvollziehbare Ausgleichsbuchungen, die Aktualität der Buchungen ist eher zufällig und man sucht Buchugen, die vor der letzten Aktion noch da waren, dabach vergeblich.

Die Auswertungen sind kompliziert zu erstellen und man braucht Geduld, um überhaupt zu verstehen, was das Programm hier tut.

Wiso hat hier ganz viel gewollt und hinterlääst beim User nach einigem Arbeiten nichts weiter als Frust.
Verfasst von Daniel Sommerlad
am 05.06.2012
Nicht intuitiv, unübersichtlich und offline unbrauchbar
Da ich seit Jahren ein großer Fan der WISO-Steuersoftware bin, habe ich mir dieses Programm zugelegt. Ich erhoffte mir eine vebesserte Planung der jährlichen und unterjährigen Haushaltskosten. Der angekündigte Funktionsumfang liest sich ja ganz wunderbar. Leider musste ich herausfinden, dass diese Software nicht einfach Onlinebanking unterstützt, sondern ohne Online-Zugriff auf alle Konten praktisch nicht funktioniert. Um ein Konto für das Onlinebanking freizuschalten, benötigt man eine HBCI-Karte mit Lesegerät und eine passende Bank.
Ein Verzicht auf diese Bankingfunktion ist unmöglich, weil alle Menüs darauf zugeschnitten sind und ganze Teile des Bildschirms sonst Kontenbewegungen im Minus anzeigen, ohne dass man dies z.B. einfach per Hand ändern oder ausblenden könnte. Auch scheint mir das Programm sehr auf Selbstständige zugeschnitten, da z.B. stur das Bruttogehalt abgefragt wird und dann alle einzelnen Abzüge (Lohnsteuer, Soli etc.). Für mich als Angestellten ist das wenig informativ zur Planung das Cashflows.
Die Oberfläche ist unattraktiv, unübersichtlich und jenseits von intuitiv. Doppelklicks auf Tabellenzeilen bringen nicht etwa ein Fenster zum Verändern des Eintrags, sondern es passiert einfach gar nichts. Findet man endlich den entsprechenden Menüpunkt, werden z.B. auch alle anderen Einträge der Kategorie ungeschützt mitangezeigt.
Ich hatte schon ein schlechtes Gefühl beim Auspacken, als ich ein dickes Begleithandbuch entdeckte. Das mag ergänzend sinnvoll sein, aber nicht für die Basisfunktionen!
Wer sich tiefer in diese Software einarbeitet, mag bestimmt praktische Funktionen entdecken. Wegen der schlechten Funktionalität habe ich aber schnell das Handtuch geworfen und möchte weder mit einer Hotline darüber sprechen, noch ein Handbuch dazu lesen.

Fazit: Völlig überfrachtete und unübersichtliche Software, die ohne HBCI-Banking dumm dasteht. Keine Kaufempfehlung.
Verfasst von Andreas
am 02.01.2012
Erst gut, dann keine Supportunterstützung
Ich verwalte im wesentliche meine diversen Konten mit dem Programm. Zuerst funktionierte dies, nach einiger Eingewöhnungszeit, auch einwandfrei. Leider funktioniert heute kein einziges Konto mehr und bei den Supportanfragen wird man immer nur vertröstet. Ich erwarte von einer so teuren Software schon dass sie länger als ein Jahr aktualisiert wird. Daher nur ein Stern.
Verfasst von Manfred Wahl "manfredwahl"
am 21.11.2011
Ordnungsgemäße Buchführung nicht sichergestellt
Ich wollte von einer alten Microsoft Money Version auf Buhl Mein Geld Professional umsteigen. LEider erfüllt die Software von Buhl meine Anforderungen nicht. Die Oberfläche ist super - beim konsistenten Buchen hapert es.

Beispiele
- Umbuchungen zwischen Konten sind viel zu aufwendig. Zudem kann ich die beiden Hälften der
Umbuchung einzeln wieder löschen??? Beispiel ist die umständliche Regeldefinition für eine
Abhebung am Geldautomaten
- Die Eingabe einer Kategorie müsste zwingend sein.
- Zwischen den Werten im Depot und dem dazugehörenden Verrechnungskonto gibt es systemseitig
keinen Zusammenhang ????? Als Kaufpreis im Depot wird der Standardpreis wird der
Bewertungspreis bei der Aktualisierung angegeben. Bei den wenigsten Orders stimmt das aber
mit dem tatsächlichen Kaufpreis überein.

Fazit: die Designer der Software haben viel bei Microsoft Money abgeschaut. Das amerikanische
Prinzip des General Ledgers haben sie aber wohl nicht verstanden. Auch mit dem General
Ledger kann man eine ordungsgemäße Buchführung machen.

Meine 30 Tage TEstinstallation werde ich deinstallieren und mit dem alten Microsoft Money weiter machen - mit der HBCI Freeware Erweiterung.

Einen Stern gibt es für Buhl wegen der guten Oberfläche und der Möglichkeit die Software zurück zu geben.
Verfasst von Stefan "babyteffan"
am 14.03.2011
Gute Idee - schlechte Umsetzung
Ich nutze das Produkt privat, dafür aber sehr umfangreich mit vielen Konten. Dabei nutze ich nur Baisfunktionen, keine Finanzprognosen oder ähnliches.
Leider treten immer wieder Fehler auf, die auch der Support nicht beheben kann, obwohl man dort wirklich sehr bemüht und gut erreichbar ist.
Da das Programm uneingeschränkt nur ein Jahr nutzbar ist, sollte es für die Kosten schon ganz gut funktionieren, was leider nicht der Fall ist. Daher kann ich ehrlich nur mit dem Fazit bewerten: nett.
Eine Kaufempfehlung von mir gibt es eindeutig NICHT.