Packshot WISO Vermieter 2018
Kostenlos, unverbindlich und so lange, wie Sie möchten. Ihre Daten behandeln wir natürlich streng vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Nach Installation der Testversion von WISO Vermieter können Sie ausgiebig alle vorhandenen Bereiche des Programms mit Ausnahme der Abrechnungserstellung nutzen.

Bitte beachten Sie: Die Anzahl der verfügbaren Wohneinheiten ist in der Testversion auf 5 beschränkt. Nach Freischaltung der Testversion können weitere Wohneinheiten kostenpflichtig hinzugebucht werden.

Wenn Sie WISO Vermieter überzeugt hat und Sie Ihre Nebenkostenabrechnung erstellen möchten, genügen wenige Klicks zur Freischaltung der Vollversion. Die Freischaltung erfolgt sofort – Sie können direkt und ohne Neuinstallation weiterarbeiten!

 

Verfasst von Jörn
am 25.11.2017
Geeignet zur Erstellung von Heiz- und Nebenkostenabrechnungen
Die Bedienung der Software ist zuerst etwas gewöhnungsbedürftig aber hat man es erst einmal Verstanden geht es kinderleicht.
Die Bedienungsanleitung ist nach meinem Geschmack ungenügend. Es werden zwar Musterfälle beschrieben aber ich musste mich ersteinmal durckkämpfen hatte aber Probleme mit meinem Gaszähler. Was super war, dass nach der Kontaktierung der Service Stelle ich eine kostenfreie Telefonberatung erhalten habe und ich meine Probleme in diesem Telefonat sehr schnell und kompetent klären konnte.
Mangelhaft finde ich das Dokument, welches man von dem Programm erstellt bekommt. Hier kann man zwar ein Firmenlogo einfügen aber sonst hat man keine Gestaltungs- und Verbesserungsmöglichkeiten. In meinem Ausdruck fehlten z.B. zwischen Wörtern Leerzeichen und auf Seite 3 von 5 war nur eine Zeile (was ich hasse). Mit viel Tricks habe ich es aber dennoch geschaft aber ee war halt Aufwand und ich war zuerst richtig schlecht Gelaunt, weil es mir nicht gelang. Weiterhin negativ, finde ich das man z.B. den Gashauptzähler nicht verwalten kann, hier wird nämlich nur die Rechnungssumme eingetragen. Da ich das Programm erst im ersten Jahr im Einsatz habe, konnte ich noch keine Verbrauchsanalysen durchführen.
Verfasst von Achim H.
am 08.11.2017
ich mag es, aber
Das Programm macht was es soll und das ganz gut! Rechtssicher und gut strukturiert. Hatte aber folgende Schwieriggkeiten:
- Rechnungseingabe ist sehr umständlich, wenn man kopieren und schnell abarbeiten will. Gut wäre in der Tabellarischen Darstellung eine Filterfunktion für alle Spalten! Dass würde es viel übersichtlicher machen und auch fehlervermeidend wirken! Hoffe auf ein Update, was das kann - ist ja nur ein einfacher "Excel-Standard"
- Eingabe beim Wärmemengenzähler des Warmwassers muss man immer die Differenz händig ausrechnen. Macht es doch so wie bei der WWM Eingabe der Heizkreise - immer nur den aktuellen Stand! Oder gibt es Gründe für diese Herangehensweise?
- Bei der Zählereingabe wäre auch ein Filter für alle Spalten hilfreich
- Ein Hinweis auf die Fälligkeit der Nachzahlung/Erstattung in Abrechnung wäre noch hilfreich. Ist kein Standard drin und wenn man es vergisst selbst einzugeben, gibt es immer wieder Probleme mit dem Mieter
was Generelles:
- Dann habe ich nachgefragt, ob die schon eingegebenen Daten in den Hausverwalter übernommen werden können - einfach um die komplette Eingabe der Daten und dazugehörige Fehler zu vermeiden. Leider geht dies nicht. Ist Schade, denn ich habe eine andere Lösung finden müssen, da ich drei weitere Objekte zusätzlich abrechnen musste... Expansion wird erschwert ;-)
So - das ist alles....Grundsätzlich vereinfacht es die Arbeit enorm und für den Preis sehr gut. Würde aber auch mehr bezahlen, wenn Ihr das genannte verbessert!
Verfasst von Achim H.
am 08.11.2017
ich mag es, aber
Das Programm macht was es soll und das ganz gut! Rechtssicher und gut strukturiert. Hatte aber folgende Schwieriggkeiten:
- Rechnungseingabe ist sehr umständlich, wenn man kopieren und schnell abarbeiten will. Gut wäre in der Tabellarischen Darstellung eine Filterfunktion für alle Spalten! Dass würde es viel übersichtlicher machen und auch fehlervermeidend wirken! Hoffe auf ein Update, was das kann - ist ja nur ein einfacher "Excel-Standard"
- Eingabe beim Wärmemengenzähler des Warmwassers muss man immer die Differenz händig ausrechnen. Macht es doch so wie bei der WWM Eingabe der Heizkreise - immer nur den aktuellen Stand! Oder gibt es Gründe für diese Herangehensweise?
- Bei der Zählereingabe wäre auch ein Filter für alle Spalten hilfreich
- Ein Hinweis auf die Fälligkeit der Nachzahlung/Erstattung in Abrechnung wäre noch hilfreich. Ist kein Standard drin und wenn man es vergisst selbst einzugeben, gibt es immer wieder Probleme mit dem Mieter
was Generelles:
- Dann habe ich nachgefragt, ob die schon eingegebenen Daten in den Hausverwalter übernommen werden können - einfach um die komplette Eingabe der Daten und dazugehörige Fehler zu vermeiden. Leider geht dies nicht. Ist Schade, denn ich habe eine andere Lösung finden müssen, da ich drei weitere Objekte zusätzlich abrechnen musste... Expansion wird erschwert ;-)
So - das ist alles....Grundsätzlich vereinfacht es die Arbeit enorm und für den Preis sehr gut. Würde aber auch mehr bezahlen, wenn Ihr das genannte verbessert!
Verfasst von Achim H.
am 08.11.2017
ich mag es, aber
Das Programm macht was es soll und das ganz gut! Rechtssicher und gut strukturiert. Hatte aber folgende Schwieriggkeiten:
- Rechnungseingabe ist sehr umständlich, wenn man kopieren und schnell abarbeiten will. Gut wäre in der Tabellarischen Darstellung eine Filterfunktion für alle Spalten! Dass würde es viel übersichtlicher machen und auch fehlervermeidend wirken! Hoffe auf ein Update, was das kann - ist ja nur ein einfacher "Excel-Standard"
- Eingabe beim Wärmemengenzähler des Warmwassers muss man immer die Differenz händig ausrechnen. Macht es doch so wie bei der WWM Eingabe der Heizkreise - immer nur den aktuellen Stand! Oder gibt es Gründe für diese Herangehensweise?
- Bei der Zählereingabe wäre auch ein Filter für alle Spalten hilfreich
- Ein Hinweis auf die Fälligkeit der Nachzahlung/Erstattung in Abrechnung wäre noch hilfreich. Ist kein Standard drin und wenn man es vergisst selbst einzugeben, gibt es immer wieder Probleme mit dem Mieter
was Generelles:
- Dann habe ich nachgefragt, ob die schon eingegebenen Daten in den Hausverwalter übernommen werden können - einfach um die komplette Eingabe der Daten und dazugehörige Fehler zu vermeiden. Leider geht dies nicht. Ist Schade, denn ich habe eine andere Lösung finden müssen, da ich drei weitere Objekte zusätzlich abrechnen musste... Expansion wird erschwert ;-)
So - das ist alles....Grundsätzlich vereinfacht es die Arbeit enorm und für den Preis sehr gut. Würde aber auch mehr bezahlen, wenn Ihr das genannte verbessert!
Verfasst von Petra Haller
am 18.01.2016
Übersichtlich und verständnisvoll
Dieser Aufbau der Software ist übersichtlich und vieles ist selbsterklärend. Einfach einzugeben und ich finde es gut diese zu bedienen.
Verfasst von Bota-Jo
am 24.04.2015
Hilft Vermietern kleinerer Wohneinheiten
Diese Software ist vor allem für Vermieter kleinerer Wohneinheiten geeignet, konkret bei Einheiten von bis zu fünf Wohnparteien. Hiermit lässt sich dann die Nebenkosten- und Heizkostenabrechnung erledigen. Das Ganze läuft allerdings nur 365 Tage, also ein Jahr. Dann muss neue Software gekauft werden.

Ich habe den Eindruck, dass es am Besten ist, wenn man sich so etwas einfach selbst erstellt, mit gängigen Windows-Anwendungen wie Excel oder mit Open Office. Dann hat man am Anfang zwar eine Menge Arbeit, aber wenn sich die selbst erstellten Dateien einmal bewährt haben, erleichtern sie einem die ganze Abrechnung auch, und man kann sie mit der Zeit immer ein bisschen verbessern.

Mein Tipp: sich diese Software einmal anschaffen, aus ihr lernen, was ein Vermieter so alles wissen muss, und sich anhand dieser Erfahrung seine eigenen Dateien zur Abrechnung erstellen.
Verfasst von Grueftchen
am 10.04.2015
Toller Support und übersichtliches Design
WISO ist ein angesehenes Magazin und hat schon seit jeher immer wieder gute Tipps zu bieten.

Mit dieser Software sollen private Vermieter angesprochen werden, die nicht mehr als 5 Wohnungen vermieten. Alles darüber hinaus ist sowieso selten noch privat und es sollten "professionellere" Softwarelösungen gefunden werden. Eine Erweiterung ist dennoch kostenpflichtig möglich. Auch das Verlängern für weitere Abrechnungsjahre ist kostenpflichtig.

Die Installation geht unter Windos 7 (64 bit) recht schnell und absolut problemlos. Auch für relative Neulinge ist alles übersichtlich und leicht verständlich gestaltet, allerdings sollte man doch schon einmal eine Abrechnung gesehen haben.

Der Gutschein wurde nicht ausprobiert, da ein Mietvertragsassistent nicht benötigt wird.

Fazit: Gutes, übersichtliches Programm. Bei Verlängerung nicht gerade billig - hat auf der anderen Seite aber auch eine gute Kundenbetreuung und Support!
Verfasst von Karlheinz
am 06.04.2015
WISO find ich gut
Geliefert wird die Software in "Amazon frustfreier Verpackung“, was ich grundsätzlich unterstütze, selbst wenn es sich nur um eine kleine Plastikfolie handelt für die ein kleiner Pappkarton benutzt wurde.

Es handelt sich bei dem Programm um die Heizkosten- und Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2014 für bis zu fünf Mietparteien, inklusive Mieterwechsel. Erweiterungen sind grundsätzlich möglich, jedoch kostenpflichtig.

Das Programm ist übersichtlich und einfach zu bedienen. So ist es kein Problem mehr die Nebenkostenabrechnungen zu erstellen, es wird nur ein wenig Grundwissen benötigt.

Weiterhin wird die Software automatisch aktualisiert und wer dennoch Probleme hat, kann den kostenlosen, netten und kompetenten Telefonsupport in Anspruch nehmen.

Zusätzlich zum Hauptprogramm erhält der Käufer noch einen Download Code für den Mietvertrags-Assistent, welcher bis 31. März 2016 gültig ist. Verbunden mit dem Download ist die Registrierung bei „Hausblick - Das Portal für Vermieter".

Fazit: Schöne Software in bekannte Wiso-Qualität, die unterstützend hilft und den Benutzer nicht vor Probleme stellt, somit vier Sterne.