Kostenlos, unverbindlich und so lange, wie Sie möchten. Ihre Daten behandeln wir natürlich streng vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Nach Installation der Testversion von WISO Vermieter können Sie ausgiebig alle vorhandenen Bereiche des Programms mit Ausnahme der Abrechnungserstellung nutzen.

Bitte beachten Sie: Die Anzahl der verfügbaren Wohneinheiten ist in der Testversion auf 5 beschränkt. Nach Freischaltung der Testversion können weitere Wohneinheiten kostenpflichtig hinzugebucht werden.

Wenn Sie WISO Vermieter überzeugt hat und Sie Ihre Nebenkostenabrechnung erstellen möchten, genügen wenige Klicks zur Freischaltung der Vollversion. Die Freischaltung erfolgt sofort – Sie können direkt und ohne Neuinstallation weiterarbeiten!

Verfasst vonHelmuth S.
am14. September 2015

Kein Import aus Hausverwalter 2014 möglich, zeitlich befristete Vermietung nicht abbildbar – schlechte Software

Nach einen Umstieg von "Hausverwalter" zu "Vermieter 2015" bin ich sehr enttäuscht.
* Der versprochene Import aus anderen Wiso Produkten funktioniert nur bis zum Datum 2013. Die Daten können also nicht von "Hausverwalter 2014" importiert werden.
* Vermietungen, die nur für Teilzeiträume innerhalb des Abrechnungszeitraumes sind, können überhaupt nicht abgebildet werden.
Insgesamt ist die Software sehr umständlich gestaltet und letztendlich bin ich bei der Berechnung der Nebenkosten wieder auf Excel umgestiegen.

Verfasst vonJohann M.
am1. Februar 2015

Nicht für Wärmepumpe geeignet

Die Vermieterversion ist nicht für Abrechnungen mit einer immer mehr
vorkommenden Wärmepumpenheizung und Warmwasserbereitung geeignet, da man diese
Heizungsart nicht erfassen kann.
So ist die Software für mich unbrauchbar.
Wurde eine Ergänzung in diesem Programm schon geprüft?

Verfasst vonLudwig B.
am19. Dezember 2014

Leider nicht für Wärmepumpen geeignet

Die Vermieterversion ist leider nicht für Abrechnungen mit einer immer mehr
vorkommenden Wärmepumpenheizung und Warmwasserbereitung geeignet, da man diese
Heizungsart nicht erfassen kann. Vielleicht wird sie um diese Heizungsart, genauso wie um die Möglichkeit der Erfassung von Solarthermie noch ergänzt.
So ist sie leider für mich nicht brauchbar.

Verfasst vonVolker W.
am5. August 2014

Vorsicht, Programm berechnet nicht alles

Ich beziehe mich auf den obigen Kommentar mit gleichem Titel. Das Programm berücksichtigt eine häufig vorkommende Konstellation nicht – nämlich dass ich Eigentümer von nur 1 Wohnung in einem Mehrfamilienhaus bin, die ich vermiete. Die restlichen Wohnungen interessieren mich nicht, für die Abrechnung muss ich aber trotzdem in der Lage sein, die Anteile meiner Wohnung ins Verhältnis zur Gesamtfläche, Gesamtanzahl Wohnungen usw. zu setzen. Die Angaben hierzu erhalte ich in meiner Hausgeldabrechnung von dem Verwalter des Mehrfamilienhauses.
Mit der Handhabung des Programmes und der Darstellung der Abrechnung an sich bin ich zufrieden, finde es aber schlecht, dass ich zwar Kontoverbindungen für Vermieter und Mieter eingeben kann, diese aber nicht in einem entsprechenden Zahlungshinweis auf der Abrechnung angedruckt werden.
Was ebenfalls fehlt, ist die Möglichkeit einen eigenen freien Text an die erste Seite der Abrechnung anzufügen. Ich habe versucht, dies über einen Export in Word zu lösen, dort verschiebt sich aber das Layout, wenn man Text hinzufügt.
Fazit: Das Programm ist vielversprechend angefangen, aber für mich in der derzeitigen Form nur sehr eingeschränkt brauchbar.

Verfasst vonReinhard B.
am16. Januar 2014

Vorsicht, Programm berechnet nicht alles

Leider musste ich feststellen, das das Programm WISO Vermieter 2014 bei einem Mehrfamilienhaus nicht die jeweiligen Anteile berechnet. Außerdem fehlen die Eingabemöglichkeiten für Gesamtwohnfläche, Gesamtzahl der Wohnungen, Gesamtverbrauch von Wasser, Warmwasser.
Ich kann daher keine Berechnung erstellen.
Beispiel:
Müllabfuhr kostet pro Jahr 4000,00€. Das hat 26 Wohnungen (kann nirgendwo eingegeben werden). Berechnung pro Wohnung nicht möglich, da Grundzahlen nicht eingegeben werden können.
Daher auch keine Sterne, Vorgängerversionen waren wesentlich besser und übersichtlicher.
Reinhard B