loading
Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Wie werden Wertpapiere unwiderruflich aus der Datenbank gelöscht?

Gepostet am 16.06.2016

Wertpapiere, die Sie nicht benötigen, können Sie aus der Datenbank löschen und so die Datenbankgröße verringern. Gehen Sie wie folgt vor, um nicht benötigte Wertpapiere aus der Datenbank zu löschen:

 

Weg 1:

  1. Rufen Sie das Datenbank-Werkzeug über "(Windows-)Start > Programme > WISO Börse > Support-Center > Datenbank-Werkzeug" (WIN 7) auf. Unter WIN 8 und WIN 10 tippen Sie bitte einfach nach der Betätigung der Windows-Schaltfläche das Wort "Datenbank-Werkzeug" und starten die Anwendung in der Ergebnisliste. Alternative nutzen Sie den Bereich "Alle Apps" um die Anwendung auszuwählen.
  2. Klicken Sie in der Hauptmenüleiste des Datenbank-Werkzeugs auf den Punkt "Installation> Wertpapiere aus lokaler Datenhaltung entfernen".
  3. Wählen Sie die gewünschten Wertpapiertypen (z.B. "Optionsscheine" und "Zertifikate" aus.
  4. Starten Sie den Prozess mit der Schaltfläche "Löschung starten".

Weg 2:

  1. Legen Sie im Explorer einen Filterordner an. Nutzen Sie als Filtervorlage z. B. den "Finder Zertifikate Knockout" und konfigurieren Sie den Filter.
  2. Wählen Sie aus dem Kontextmenü des Filters im Explorer den Befehl "Ordner-Ansicht" (oder Drücken Sie die Taste F2) und öffnen Sie so die Filterergebnisse in der Ordner-Ansicht.
  3. Markieren Sie alle zu löschenden Wertpapiere der angezeigten Liste. Dies ist über den Befehl "Alle markieren" im Kontextmenü der Ordner-Ansicht möglich.
  4. Wählen Sie dann im Menü "Ordner-Ansicht" den Befehl "Wertpapiere unwiderruflich löschen".
  5. Bestätigen Sie die erscheinende Abfrage mit dem Button "Löschen".

Die selektierten Wertpapiere werden aus der Datenbank gelöscht, was in der Regel einige Zeit in Anspruch nimmt. Die so gelöschten Wertpapiere landen nicht im Papierkorb. Dieses Löschen kann nicht rückgängig gemacht werden. Die entsprechenden Daten müssem bei Bedarf komplett neu importiert werden.

Einzelne Werte können über die Wertpapier-Suche online nachgeladen werden. Eine entsprechende Anleitung finden Sie hier.

Bitte beachten Sie an dieser Stelle zusätzlich, dass Einschränkungen der Datenbank der eigentlichen Funktion des Programms entgegen gerichtet sind, da mit der Einschränkung auch weniger Werte geprüft und überwacht werden können. Beispiel: Benötigen Sie einzelne Derivate oder Derivattypen, so ist es NICHT sinnvoll, diese Wertpapiertypen über die Import-Parameter aus der Datenbank zu entfernen. Löschen Sie also nur die nicht benötigte Wertpapier Menge manuell über Filter. So können Sie durch regelmäßiges Entfernen von nicht benötigten Werten die Datenbank verkleinern und dadurch auch die Import-Geschwindigkeit erhöhen. Stammdaten-Updates führen nicht zur Wiederaufnahme der Wertpapiere in die Datenbank, so dass die Wertpapiere dauerhaft gelöscht bleiben.

 


Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien zu finden: WISO Börse 2015 , WISO Börse 365

Anfrage verfassen