loading
Antworten auf Ihre häufigsten Fragen
Informationen zum Datenaustausch von WISO Mein Geld und LetsTrade Server

Gepostet am 28.06.2019;

WISO Mein Geld nutzt eine Onlinebanking Komponenten mit dem Namen LetsTrade für das Onlinebanking. Bei der Einrichtung eines Kontos oder Depots, sowie vor jeder Transaktion mit Ihrer Bank erfolgt eine Überprüfung auf ein mögliches Update der Onlinebanking Komponenten (LetsTrade).

Bei der Kontoeinrichtung übermittelt das Programm, für welche Bank das Konto angelegt werden soll. Die LetsTrade Server liefern zurück, welche Zugangsarten für diese Bank unterstützt und welche Parameter notwendig sind. Vor einer Transaktion mit dem Bankserver wird die Version der lokalen LetsTrade Komponenten in Bezug auf die Zugangsart und das Kreditinstitut überprüft und gegebenenfalls ein Update abgerufen.

Bei der Kommunikation zwischen Ihrem PC und den LetsTrade Servern werden keine sicherheitsrelevanten Daten wie PINs/Passwörter und TANs übertragen. Die Daten werden nicht gespeichert. Selbstverständlich erfolgt auch keine Übermittlung der Daten an Dritte.

Sobald die Updateprüfung abgeschlossen ist, übermittelt das Programm die Transaktionsdaten direkt an den entsprechenden Bankserver. Erst jetzt werden Sie im Übrigen nach PIN (und TAN) gefragt, wenn diese nicht im Datentresor abgelegt wurden.

Der Datenaustausch zwischen den LetsTrade Servern und der Software erfolgt verschlüsselt über eine HTTPS-Verbindung. Der Schutz wird jeweils auf den aktuellen Standard der Sicherheitstechnik angepasst.

Sollten die LetsTrade Server von ihrem PC aus nicht erreichbar sein, wird das Programm WISO Mein Geld dies bemerken, die Update-Prüfung beenden und die Transaktion mit der vorhandenen Onlinekomponente durchführen. Für das Anlegen eines neuen Online Kontos ist eine Kommunikation mit den LetsTrade Servern erforderlich.



Anfrage verfassen