loading
Antworten auf Ihre häufigsten Fragen
Gut zu wissen: Welche Fragen darf ich im Gespräch mit potentiellen Mietern stellen - welche nicht?

Gepostet am 24.11.2010;

Folgende Fragen können Sie stellen, ohne Gefahr zu laufen, dass der Miet-Interessent hierauf falsch oder gar nicht antworten dürfe:

  • Ob der Bewerber einen Antrag auf eine Verbraucherinsolvenz oder Restschuldbefreiung gestellt hat.

  • Ob noch offene Mietforderungen bestehen.

  • Ob der Interessent bereits in einer Ihrer Mietwohnungen gewohnt hat.

  • In welchem Familienstand (ledig, verheiratet usw.) sich der potenzielle Mieter derzeit befindet.

  • Wer der Arbeitgeber des Miet-Interessenten ist, wie lange er dort beschäftigt ist und welches Gehalt / welchen Lohn er dort bezieht.

  • Wie seine allgemeinen Vermögensverhältnisse aussehen.

Allgemein werden die folgenden Fragen als „nicht zulässig“ eingestuft:

  • Fragen nach laufenden Ermittlungsverfahren oder Vorstrafen.

  • Fragen nach früheren Mietverhältnissen (gibt der Mietinteressent diese bekannt, dürfen Sie dort nur nachfragen, wenn Sie den Bewerber hiervon informiert haben und er sich damit einverstanden erklärt hat).

  • Fragen nach politischen Sympathien oder der Mitgliedschaft in Parteien oder Gewerkschaften oder ähnlichen Organisationen.

  • Fragen nach einem Kinderwunsch oder einer bestehenden oder zu erwartenden Schwangerschaft.

  • Frage, ob der Mieter unter Betreuung steht beziehungsweise ob er entmündigt wurde.


Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien zu finden: hausblick

Anfrage verfassen