Veröffentlicht am Gepostet am

Deutsche Rentner haben weltweit die sichersten Passwörter

Wir schützen eure Daten natürlich mit der besten Technologie, jedoch nützt es auch wenig, wenn ihr nicht noch zusätzlich ein sicheres Passwort drauflegt.

Passwörter sind lästig. Die richtig guten, sicheren kann man sich sowieso nicht merken … denken viele und wählen dann so Schätzchen wie „password1“, „123“ oder „hallo“. Und dann gibt es noch eine gefühlte Million Dienste, die nach einem Passwort verlangen … also nimmt man am besten „passwort1“ einfach überall. Das ist natürlich sehr gefährlich, vor allem wenn es um sensible Daten wie Login-Daten für Onlinebanking geht.

Der Computerwissenschaftler Joseph Bonneau von der Universität Cambridge fand heraus, dass deutsche Rentner weltweit die sichersten Passwörter haben. Das widerspricht natürlich dem allgemein verbreiteten Bild der Rentner, die sogar ihre PIN auf die EC-Karte schreiben sollen.

Die Studie zeigt, dass ein durchschnittliches Passwort nach ungefähr tausend zufälligen Versuchen bereits geknackt werden kann. Schon eine neunstellige Ziffernfolge, die man wie eine Telefonnummer im Kopf behalten würde, könnte die Sicherheit um den Faktor 1000 erhöhen. Bloß kann sich im Zeitalter der Smartphones keiner mehr eine Telefonnummer merken, so scheint es. Wie schön, dass es Passwort Manager gibt, die es euch das Merken vieler unterschiedlicher und dazu noch komplizierter Passwörter abnimmt. Ihr müsst euch dann also nur noch ein langes und hoffentlich sehr kompliziertes Passwort merken. Beim Ausdenken von einem sicheren Passwort hilft dann ein Passwort Generator.



Kategorien BlogTags Themen
Abonnieren