Good News: Ab Juli 2019 gibt’s mehr Kindergeld

31. Juli 2019

Kita, Schulausflüge, Klamotten und Co. – der Nachwuchs kostet nicht wenig. Doch als Unterstützung vom Staat gibt es z. B. das Kindergeld und den Kinderfreibetrag. Das Kindergeld wurde nun zum 1. Juli 2019 angehoben – und zwar monatlich um 10 Euro. Ab sofort beträgt es:

  • für das erste und zweite Kind:                        204 Euro (bisher: 194 Euro)
  • für das dritte Kind:                                             210 Euro (bisher: 200 Euro)
  • für das vierte und jedes weitere Kind:           235 Euro (bisher: 225 Euro)

Der Kinderfreibetrag bleibt mit 2.490 Euro und der BEA-Freibetrag (für Betreuung, Erziehung und Ausbildung) mit 1.320 Euro pro Elternteil unverändert.

Kindergeld oder Kinderfreibetrag: Was ist der Unterschied?

  • Kindergeld: Das bekommt eines der Elternteile monatlich auf sein Konto.
  • Freibeträge: Können sich lohnen, wenn du ein höheres Einkommen hast. Die Freibeträge werden nicht monatlich ausbezahlt, sondern verringern deine Einkommensteuer.

Übrigens: Nutzen kannst du entweder das Kindergeld oder die Freibeträge. Darüber, was für dich günstiger ist, musst du dir absolut keine Gedanken machen. Das übernimmt das Finanzamt für dich! Einen extra Antrag dafür brauchst du auch nicht zu stellen. Denn mit Abgabe deiner Steuererklärung vergleicht das Finanzamt für jedes Kind automatisch, ob der steuerliche Vorteil durch die Freibeträge für Kinder höher ist als das Kindergeld.

Hol dir ilovetax auf dein Smartphone!

Überlass dein Geld nicht dem Finanzamt! Denn es ist deine Kohle. Worauf wartest du noch? Probier’s einfach aus!
Ok Hand
Suchst du was Bestimmtes?

Schlagwörter

2019-08-07T12:30:10+02:00