Sofortabschreibung

© Adrew Krasovitckii -Shutterstock

Ab 2021: (Fast) Sofortabschreibung von Hard- und Software!

Durch den rasanten technischen Fortschritt unterliegen Hard- und Software einem immer schnelleren Wandel. Das ist sogar der Finanzverwaltung nicht verborgen geblieben. Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer betrug zuletzt drei Jahre. Das war bereits die kürzeste Abschreibungsfrist der AfA-Tabelle für allgemeine Anlagegüter. Nun hat sich der Gesetzgeber dazu durchgerungen, ab 2021 eine Nutzungsdauer von nur noch einem Jahr zugrunde zu legen!

Wichtig: Bei dieser Erleichterung handelt es sich nicht um eine coronabedingte, zeitlich befristete Bestimmung. Hard- und Software-Anschaffungen dürfen ab dem Wirtschaftsjahr 2021 generell über ein Jahr abgeschrieben werden!

Mehr noch: Die Restwerte von Geräten und Programmen, die vor 2021 angeschafft und bislang erst teilweise von der Steuer abgesetzt wurden, dürfen Sie in diesem Jahr komplett abschreiben!

Jetzt 30 Tage kostenlos Bürosoftware testen

Bitte beachten Sie: Um eine echte Softortabschreibung im Jahr der Anschaffung wie bei Geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG) handelt es sich nur dann, wenn Sie Hard- oder Software im Januar kaufen. Bei Anschaffung später im Jahr muss die Abschreibung auch bei einjähriger Nutzungsdauer monatsgenau – und damit über zwei Wirtschaftsjahre – erfolgen.

Als Computer-Hardware gelten unter anderem:

  • Desktop-Computer,
  • Laptops und Notebooks,
  • Work- und Dockingstations,
  • externe Speicher- und Datenverarbeitungsgeräte,
  • externe Netzteile sowie
  • Peripheriegeräte

Außerdem betrifft die einjährige Abschreibungsfrist die „für die Dateneingabe und -verarbeitung erforderliche Betriebs- und Anwendersoftware.“ Ausführliche Informationen zur begünstigten Hard- und Software finden Sie im BMF-Schreiben vom 26. Februar 2021. Die Einzelheiten besprechen Sie wie üblich am besten mit Ihrem Steuerberater.

Diesen Beitrag teilen

Diese Beiträge könnten
Ihnen auch gefallen

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um die Themen MeinBüro, Features & Funktionen sowie News & Trends und vieles mehr.
13.09.2022

Checkliste: Ist Ihre Forderung fürs Inkasso geeignet?

Die folgende Checkliste soll Orientierung beim Umgang mit offenen Rechnungen und säumigen Schuldnern geben. Es geht um ...
30.05.2022

Steuer-Trick: Zahl der Umsatzsteuer-Meldetermine halbieren

In vielen Unternehmen wird es am Monatsanfang hektisch: Umsatzsteuervoranmeldungen müssen standardmäßig bis zum 10. Kalendertag des Folgemonats ...
30.05.2022

Energiepreis-Pauschale: So profitieren Selbstständige

Aufgrund der dramatischen Preissteigerungen haben in diesem Jahr alle Erwerbstätigen Anspruch auf die Energiepreispauschale in Höhe von ...

Newsletter abonnieren

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, wie unsere flexible Cloudlösung Sie bei Ihrer mobilen Büroarbeit unterstützen kann.
WISO MeinBüro Web
WISO MeinBüro Web
Für einfache Anforderungen
  • Im Web und mobil arbeiten
  • Vordefinierte Rechnungen etc.
  • Vollintegriertes Banking und Payment
  • Vorbereitende Buchhaltung
  • Inkl. digitale Belegerfassung
WISO MeinBüro Desktop
WISO MeinBüro Desktop
Für komplexe Anforderungen
  • Lokal unter Windows arbeiten
  • Individualisierbare Rechnungen etc.
  • Vollintegriertes Banking
  • Buchhaltung und Steuer per ELSTER
  • Inkl. Warenwirtschaft und eCommerce

Noch unentschlossen? Jetzt Produkte vergleichen

Hinweis: Die beiden Produkte sind nicht miteinander kompatibel.