x
Mein Büro Blog
Freitag, 27. April 2018 | Kategorie: Recht & Steuern

Rechnung korrigieren: So sollten Sie vorgehen

Die Freude ist groß: Sie haben endlich ein größeres Projekt abgeschlossen und Ihrem Auftraggeber eine Rechnung über Ihren wohlverdienten Lohn geschickt. Und dann das… Ein Fehler auf der Rechnung. Und was jetzt? Zugegeben, sowas ist ärgerlich, aber zum Glück können Sie ja eine Rechnung korrigieren. Wir erklären Ihnen, wie Sie dabei vorgehen sollten:

so sollten sie nicht eine rechnung korrigieren

(Irina Kozorog/Shutterstock.com)

weiterlesen…

Freitag, 23. Februar 2018 | Kategorie: Aktionen & Termine

Aufbewahrungsfristen 2018: Diese Dokumente können Sie gefahrlos entsorgen

Selbstständige und Unternehmer sollten unbedingt die Aufbewahrungsfristen für wichtige Dokumente im Blick behalten, wenn sie finanzielle Nachteile verhindern wollen. Denn wer verfrüht auf Papierkorb oder Schredder zurückgreift, muss mit einer groben Schätzung der eigenen Besteuerungsgrundlagen durch das Finanzamt rechnen. Um solchen Ärger zu vermeiden, liefern wir Ihnen die essenziellen Basics zu den Aufbewahrungsfristen 2018:

aufbewahrungsfristen 2018 für dokumente

(ZoranOrcik/Shutterstock.com)

weiterlesen…

Montag, 19. Februar 2018 | Kategorie: MeinBüro

Das MeinBüro-Kassenpaket: Endlich Sicherheit am POS!

MeinBüro Kassenpaket

Die Finanzämter nehmen Bargeldgeschäfte immer genauer unter die Lupe: Seit 1. Januar 2018 müssen Händler, Handwerker und Dienstleister, die eine Ladenkasse führen, mit unangekündigtem Besuch am „Point-of-Sale“ rechnen. Finanzamtsprüfer dürfen während der Geschäfts- und Arbeitszeiten nicht nur Ihr Ladenlokal, sondern auch alle anderen Geschäftsräume und sogar private Wohnräume (!) betreten – notfalls sogar gegen Ihren Willen!

Im Rahmen einer „Kassen-Nachschau“ wird dann kontrolliert, ob sämtliche Bargeldgeschäfte ordnungsgemäß aufgezeichnet und die Aufzeichnungen anschließend vorschriftsmäßig in die Buchführung übernommen wurden. Bei Unregelmäßigkeiten dürfen die Finanzamts-Kontrolleure sofort zum vollen Steuer-Prüfprogramm übergehen und sämtliche Besteuerungsgrundlagen unter die Lupe nehmen (wir berichteten)

Die gute Nachricht: Mit dem MeinBüro-Kassenpaket machen Sie Ihre Bürosoftware im Handumdrehen zur vollwertigen finanzamtssicheren Registrierkasse:
weiterlesen…

Montag, 19. Februar 2018 | Kategorie: Recht & Steuern

EÜR-News: Kein Pardon: Anlage EÜR Pflicht für alle!

MeinBüro-Blog Kategorie Recht & Steuern

Ab der Einkommensteuererklärung für das Jahr 2017 müssen alle Selbstständigen und Unternehmer ihren Gewinn auf Grundlage der amtlichen „Anlage EÜR“ ermitteln. Außerdem sind jetzt ausnahmslos alle Geschäftsleute verpflichtet, ihre Einnahmenüberschussrechnung auf elektronischem Weg ans Finanzamt zu übermitteln. Bislang durften Selbstständige und Kleingewerbetreibende mit Betriebseinnahmen unter 17.500 Euro die Form ihrer EÜR selbst wählen und sie bei Bedarf per Post ans Finanzamt schicken.

Die Vereinfachung für kleine Unternehmen wurde nun endgültig abgeschafft. Darauf hat das Bundesfinanzministerium bei der Vorstellung des EÜR-Formulars für das Jahr 2017 ausdrücklich hingewiesen. Ausnahmen von der Pflicht zur „elektronischen Übermittlung nach amtlichem Datensatz“ sind gemäß § 150 Abs. 8 Abgabenordnung künftig nur noch in seltenen Härtefällen möglich.

weiterlesen…

Montag, 19. Februar 2018 | Kategorie: Business-Basics

Professionelle Angebote: Grundlage des geschäftlichen Erfolgs!

Business Basics WISO Mein Büro

Sie nutzen WISO Mein Büro als Rechnungssoftware? Dann werfen Sie bei Gelegenheit doch einfach einmal einen Blick in den Arbeitsbereich „Verkauf > Angebote”. Mithilfe der praktischen Angebotsvorlagen schreiben Sie im Handumdrehen optisch ansprechende, werblich überzeugende und rechtlich unmissverständliche Angebote!
weiterlesen…