x
Mein Büro Blog
Dienstag, 13. Juni 2017 Nicole Gottschlich | Kategorie: MeinBüro

MeinBüro ohne Windows: Geht ja doch!

Apple-Computer werden traditionell vor allem von Designern, Fotografen und anderen Kreativen genutzt. Viele Technik-Freaks bevorzugen Linux-Rechner. Die meisten Buchführungs- und Steuerprogramme stammen dagegen nach wie vor aus der Windows-Welt. Doch zum Glück lösen sich die Grenzen zwischen den Betriebssystem-Welten von Kaufleuten, Kreativen und Technikern immer mehr auf. Eines steht fest: MeinBüro ohne Windows geht!

Spezielle Versionen von Business-Software für die MacOS- und Linux-Welt sind zwar nach wie vor rar gesät. Trotzdem sind die altmodischen Entweder-oder-Zeiten längst vorbei. Beispiel MeinBüro: Wenn Sie die Büro-Software auf Linux- oder Apple-Rechnern einsetzen wollen, haben Sie die Wahl zwischen zwei technischen Alternativen. Entweder …

  • Sie verlagern Ihren Arbeitsplatz gleich in die allgegenwärtige „MeinBüro-Cloud“ oder
  • Sie lassen Windows und MeinBüro mit „Parallels Desktop“ als „Virtuelle Maschine“ lokal auf Ihrem Mac laufen.

Variante 1: MeinBüro in der „Cloud“

In der MeinBüro-Cloud steht Ihnen bei Bedarf ein kompletter Arbeitsplatz zur Verfügung. Das Computer-Betriebssystem spielt bei der Cloud-Nutzung ebenso wenig eine Rolle wie die Hardware: Ganz gleich, ob PC, MAC oder Linux, Netbook oder Notebook, ja, selbst Tablet-PC, wie das Apple-iPad oder Smartphones eignen sich als Endgeräte. Und sogar der Mehrplatzbetrieb mit vernetzten Arbeitsplätzen ist möglich, ohne dass Hardware- oder Wartungskosten anfallen!

MeinBüro ohne Windows Cloud

Auf diese Weise arbeiten Sie und Ihre Mitarbeiter immer und überall in Ihrer persönlichen Arbeitsumgebung – sei es im Büro, im Ladengeschäft, in der Werkstatt oder unterwegs bei Kunden in aller Welt:

  • Ihnen steht immer die neueste MeinBüro-Version zur Verfügung.
  • Die Installation ist zuverlässig, ausfallsicher und 100% gegen Diebstahl geschützt.
  • Durch die tägliche Cloud-Datensicherung gehören Datenverluste zudem endgültig der Vergangenheit an: Die Wiederherstellung Ihrer Daten ist jederzeit möglich.

„Clou der Cloud-Lösung“: Größere Investitionen in Hard- und Software können Sie sich komplett sparen. Die risikofreie Monatsmiete eines MeinBüro-Arbeitsplatzes in der Cloud-Basisversion beträgt 35,70 Euro. Wachsende Betriebe können nach und nach Zusatzmodule oder weitere Arbeitsplätze hinzubuchen. Ausführliche Informationen zu den innovativen MeinBüro-Mietmodellen finden Sie auf unserer Website.

Variante 2: MeinBüro als virtuelle Parallels-Maschine

Sie können MeinBüro aber auch lokal auf Ihrem iMac, MacBookPro oder MacBookAir zum Laufen bringen: Mittels leistungsstarker Prozessoren und moderner Betriebssystem-„Emulatoren“ kann Software heutzutage problemlos zwischen verschiedenen Betriebssystem-Welten wandeln. Die Integration von MeinBüro und anderen Windows-Programmen in MacOS-Umgebungen funktioniert auf Basis der Virtualisierungssoftware „Parallels Desktop“ nahezu nahtlos:

Wie der Name schon sagt, können Sie damit Windows-Anwendungen aller Art parallel auf jedem modernen Mac-Computer starten. Wohlgemerkt zeitgleich mit Ihren gewohnten Apple-Programmen – ohne dass dafür zwischendurch ein System-Neustart erforderlich wäre!

Um MeinBüro auf Ihrem Apple-Rechner zu nutzen, sind einmalig folgende Schritte erforderlich:

  • Sie installieren „Parallels Desktop“ auf Ihrem Mac,
  • richten unter Parallels das Windows-Betriebssystem ein und
  • installieren schließlich MeinBüro in der Windows-Umgebung Ihres Mac.
← vorheriger Beitrag
nächster Beitrag →