x
Mein Büro Blog
Montag, 21. August 2017 Joshua Ehrhardt | Kategorie: MeinBüro

Mahnungen schreiben mit WISO Mein Büro

Mahnungen schreiben ist kein schönes Thema – denn wenn wir ehrlich sind nervt es, wenn man hinter Geld herlaufen muss, das einem zusteht. Unabhängig davon entsteht auch ein erheblicher Aufwand. Dieser kann mit WISO Mein Büro jedoch sehr gering gehalten werden. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie mit WISO Mein Büro schnell und einfach Mahnungen schreiben.

Mahnungen schreiben

(Antonio Guillem/Shutterstock.com)

Mahngebühren bestimmen und hinterlegen

Bevor wir selber eine Mahnung schreiben, überlegen wir uns, welche Gebühren wir für den Zahlungsverzug veranschlagen möchten. Dazu gehen wir in WISO Mein Büro in unsere Stammdaten, „Meine Firma“, dann in die Einstellungen und dort in die Grundeinstellungen.

Mahnungen schreiben in MB schritt eins

Mahngen schreiben in Mb schritt 2

Hier haben Sie nun die Möglichkeit, die Mahngebühren für insgesamt vier Mahnstufen individuell zu hinterlegen. Bearbeiten Sie dort nichts, sind die Felder automatisch mit üblichen Beträgen vorbelegt.

Jetzt WISO Mein Büro testen

Sie haben jetzt die Möglichkeit WISO Mein Büro 30 Tage lang kostenlos zu testen!

Mahnungen schreiben mit WISO Mein Büro

„Schreiben“ ist eigentlich in diesem Zusammenhang schon übertrieben. Denn ehrlich gesagt müssen Sie nicht einen einzigen Buchstaben oder eine einzige Zahl schreiben, um mit WISO Mein Büro eine Mahnung versenden können.

Voraussetzung für eine Mahnung ist, dass Sie auf der Rechnung ein entsprechendes Zahlungsziel definiert haben. Wird die Rechnung bis zu diesem Zeitpunkt nicht vollständig bezahlt, erzeugt WISO Mein Büro automatisch für Sie eine Zahlungserinnerung oder eine Mahnung.

Diese finden Sie dann im Bereich „Finanzen“, unter dem Punkt „Mahnungen“.

Mahnungen schreiben in MB Bereich Finanzen

Versand von Mahnungen per WISO Mein Büro

Im Bereich Mahnungen haben Sie nun also alle Rechnungen aufgelistet, die schon über das Zahlungsziel hin fällig sind. Dazu wurde jeweils automatisch eine Mahnung von WISO Mein Büro erstellt. Diese können Sie jetzt ganz einfach an Ihren Kunden senden. Dafür stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, wovon wir Ihnen die zwei üblichsten erklären möchten.

1. Mahnungsversand per Post

Dieser Schritt ist einfach und schnell erledigt. Sie wählen die Mahnung aus, die Sie versenden möchten. Anschließend klicken Sie unten rechts auf „Drucken“ oder alternativ einfach „F8“ auf Ihrer Tastatur. Jetzt müssen Sie nur noch den richtigen Drucker auswählen, die Mahnung ausdrucken und anschließend frankiert zur Post bringen!

2. Mahnungsversand per E-Mail

Sie möchten Ihre Mahnung dem Kunden lieber per E-Mail zustellen? Auch das ist leicht und schnell erledigt. Machen Sie einen Rechtsklick auf die entsprechende Mahnung und wählen Sie dann „Seitenansicht“ oder alternativ „F7“ auf Ihrer Tastatur aus. Anschließend sehen Sie die Mahnung in der Druckansicht, wie Sie es auch von Angeboten und Rechnungen gewohnt sind.

Sie haben nun rechts die verschiedenen Versandmöglichkeiten noch einmal aufgelistet. Wählen Sie dort „E-Mail“ aus und vergeben Sie einen Namen für die Datei. Schon öffnet sich Ihr E-Mail Programm, mit dem Sie dann den Versand anstoßen können.

Mahnungen in MeinBüro schritt 4

Mahnungen schreiben in MeinBüro schritt 5

Wissen Sie eigentlich wann Sie mahnen dürfen und welche rechtlichen Dinge Sie beachten müssen? Alles zum Thema Mahnungen finden Sie hier!

← vorheriger Beitrag
nächster Beitrag →