x
Mein Büro Blog
Dienstag, 17. April 2018 | Kategorie: MeinBüro

Benutzer- und Rechteverwaltung: So schützen Sie Ihre MeinBüro-Daten!

Die MeinBüro-Datenbestände sind Teil Ihres virtuellen Betriebsvermögens. Dass sie gegen den Zugriff Unbefugter geschützt werden müssen, versteht sich von selbst. Durch die verschärften DSGVO-Datenschutzbestimmungen und erweiterten GoBD-Buchführungspflichten sind die Anforderungen an die Sicherung personenbezogener und steuerlicher bedeutsamer Daten zudem weiter gestiegen.

Benutzer- und Rechteverwaltung in WISO Mein Büro weiterlesen…

Dienstag, 17. April 2018 | Kategorie: MeinBüro

Expertinnentipp: Vielseitige MeinBüro-Datenexporte

In unseren Software- und Buchführungs-„Crashkursen“ plaudern Fachleute und Praktiker aus dem Nähkästchen. Eine von ihnen ist Ilona Janssen: Die erfahrene Finanz- und Controlling-Expertin mit einem Faible für Buchführungs-Fragen berät und unterstützt mittelständische Unternehmen beim Kostenmanagement.

Elsterversand per WISO Mein Büro weiterlesen…

Donnerstag, 22. März 2018 | Kategorie: MeinBüro

Praxistipp: DATEV-Format umstellen

Falls Sie noch mit dem Postversand-Format arbeiten, müssen Sie das „Fibu-Export“-Format im neuen Jahr umstellen: Postversand-Formate und die bisherigen ASCII-Formate können seit Installation der DATEV-Jahreswechselversion 6.1 im Januar 2018 nicht mehr verwendet werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf das neue DATEV-Format umstellen.

DATEV-Format umstellen weiterlesen…

Donnerstag, 22. März 2018 | Kategorie: MeinBüro

MeinBüro im Einsatz beim Kaffeekontor Bonn

Über alle Branchengrenzen hinweg wird WISO Mein Büro bereits von über 85.000 Nutzern erfolgreich eingesetzt – darunter Freiberufler, Händler, Dienstleister, Handwerker und andere Gewerbetreibende. Eine davon ist Christiane Hattingen. Aus Leidenschaft für guten Kaffee hat die diplomierte Kaffee-Sommelière im Jahr 2011 die Rösterei Kaffeekontor Bonn GmbH gegründet.

Kaffeekontor - MeinBüro im Einsatz weiterlesen…

Montag, 19. Februar 2018 | Kategorie: MeinBüro

Das MeinBüro-Kassenpaket: Endlich Sicherheit am POS!

Die Finanzämter nehmen Bargeldgeschäfte immer genauer unter die Lupe: Seit 1. Januar 2018 müssen Händler, Handwerker und Dienstleister, die eine Ladenkasse führen, mit unangekündigtem Besuch am „Point-of-Sale“ rechnen. Finanzamtsprüfer dürfen während der Geschäfts- und Arbeitszeiten nicht nur Ihr Ladenlokal, sondern auch alle anderen Geschäftsräume und sogar private Wohnräume (!) betreten – notfalls sogar gegen Ihren Willen!

Im Rahmen einer „Kassen-Nachschau“ wird dann kontrolliert, ob sämtliche Bargeldgeschäfte ordnungsgemäß aufgezeichnet und die Aufzeichnungen anschließend vorschriftsmäßig in die Buchführung übernommen wurden. Bei Unregelmäßigkeiten dürfen die Finanzamts-Kontrolleure sofort zum vollen Steuer-Prüfprogramm übergehen und sämtliche Besteuerungsgrundlagen unter die Lupe nehmen (wir berichteten)

Die gute Nachricht: Mit dem MeinBüro-Kassenpaket machen Sie Ihre Bürosoftware im Handumdrehen zur vollwertigen finanzamtssicheren Registrierkasse:
weiterlesen…