MeinBüro Logo
MeinBüro Teaser
Ihre persönliche Testversion

Um Sie beim Start mit MeinBüro bestmöglich unterstützen zu können, benötigen wir einige Daten von Ihnen.

meinbuero Logo

Geben Sie bitte die folgenden Informationen an:

Vielen Dank für Ihr Interesse an WISO Mein Büro. Wir starten den Download gerade automatisch für Sie. Sollte es ausnahmsweise nicht klappen, klicken Sie bitte auf den folgenden Button.
Bitte schauen Sie in Ihrem Download-Ordner nach, ob WISO Mein Büro vielleicht bereits erfolgreich heruntergeladen wurde. Unser Support-Team unterstützt Sie gerne bei weiteren Fragen.
Zum Support
Sie haben WISO Mein Büro bereits gekauft. Klicken Sie bitte auf den folgenden Button, um Ihre Vollversion der Software erneut herunterzuladen und zu installieren.
Wir starten den Download gerade automatisch für Sie. Sollte es ausnahmsweise nicht klappen, klicken Sie bitte auf den folgenden Button.
MeinBürofür Mac

Privatentnahmen buchen

Was ist Privatentnahmen?

Von Privatentnahmen spricht man, wenn ein Unternehmer Vermögen aus seinem Unternehmen in sein Privatvermögen überführt. Das kann kann ganz praktisch der Fall sein, wenn ein Kiosk-Besitzer abends Geld aus der Kiosk-Kasse nimmt, um sein Abendessen zu bezahlen. Selbstverständlich muss man diese Privatentnahmen buchen!

Hintergrundwissen: Aufzeichnung von Privatentnahmen

Selbstständige, Einzelunternehmer und Gesellschafter von Personengesellschaften bekommen von ihrem eigenen Unternehmen kein Gehalt. Sie leben vom Gewinn, den sie mit ihrem Betrieb erwirtschaften. Da der genaue Gewinn erst im Folgejahr ermittelt werden kann, stellen …

  • private Bar-Abhebungen vom Geschäftskonto,
  • Überweisungen vom Geschäftskonto auf das Privatkonto,
  • Überweisungen vom Geschäftskonto auf fremde Konten, mit denen Rechnungen für private Zwecke beglichen werden, oder auch
  • private Entnahmen aus der Kasse

Jetzt 30 Tage kostenlos Bürosoftware testen

… in der Regel Vorschüsse auf den späteren Gewinn dar. Keine Sorge: Ein derartiger „Griff in die Firmenkasse“ ist völlig legal und nennt sich offiziell „Privatentnahme“.

Im Rahmen der Einnahmen-Überschuss-Rechnung müssen Sie grundsätzlich weder über private Einlagen ins Betriebsvermögen noch über private Entnahmen vom Geschäftskonto oder aus der Bargeld-Kasse Rechenschaft ablegen.

Andererseits gibt es gute Gründe, private Einlagen und Entnahmen freiwillig aufzuzeichnen, z. B. indem Sie diese den gleichnamigen Einnahme- und Ausnahmekategorien von WISO Mein Büro zuordnen:

  • Sie selbst behalten den Überblick, wie hoch die Differenz zwischen Entnahmen und Einlagen (und damit der Vorschuss auf den späteren Gewinn) tatsächlich war: Über „Finanzen“ – „Rechnungs- und Buchhaltungslisten“ – „Kontenübersicht“ können Sie sich jederzeit den aktuellen Stand der Konten „1800 Privatentnahmen“ und „1890 Privateinlagen“ anschauen.
  • Falls die Summe Ihrer jährlichen Schuldzinsen höher als 2.050 Euro ist, müssen Sie dem Finanzamt nachweisen, wie hoch der Anteil der Zinsen für die Finanzierung von Anlagevermögen war und dass die Summe Ihrer privaten Entnahmen nicht unverhältnismäßig hoch war. Auf diese Weise will der Fiskus vermeiden, dass private Schuldzinsen zu Betriebsausgaben gemacht werden. Anhand Ihrer Angaben über Privateinlagen, Privatentnahmen und die Zusammensetzung der Schuldzinsen kann das Programm bei Bedarf auf Seite 5 der „Anlage EÜR“ die „nicht abziehbaren Schuldzinsen“ und die „Über-/Unterentnahmen des lfd. Wirtschaftsjahres“ ermitteln und automatisch an den passenden Stellen des EÜR-Formulars eintragen:

Privatentnahmen buchen mit WISO Mein Büro

Privatentnahmen buchen mit WISO Mein Büro

Damit WISO Mein Büro weiß, dass es sich um eine erfolgsneutrale Auszahlung handelt, ordnen Sie Zahlungen für private Zwecke am besten der Kategorie „Privatentnahmen allgemein“ zu:

Privatentnahmen buchen einstellen in der Software WISO Mein Büro

Ist MeinBüro die richtige Software für Sie und Ihr Business? 

Lassen Sie sich ganz unverbindlich von unseren erfahrenen Experten beraten.
JETZT ANRUFEN
02735 776 65 001
close-link