x

Worum geht es?

Als Selbstständiger müssen (bzw. dürfen!) Sie Ihren Gewinn eigenhändig ermitteln und dem Finanzamt einmal im Jahr im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung (EÜR) mitteilen: Ob Sie Gewinn machen oder rote Zahlen schreiben, ist aber nicht nur unter steuerlichen Gesichtspunkten interessant.

Varianten

Mit WISO Mein Büro können Sie Ihren Einnahmen-Überschuss daher auf verschiedenen Wegen feststellen. Je nachdem, wie schnell und für welchen Zweck Sie Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung brauchen, wählen Sie …

  • die interne EÜR-Buchhaltungsliste oder die
  • EÜR-Steuerauswertung fürs Finanzamt.

Jetzt WISO Mein Büro 30 Tage kostenlos testen und die Einnahmenüberschussrechnung ganz einach selber machen!

Das Ergebnis ist grundsätzlich gleich – die beiden Auswertungen sind lediglich unterschiedlich gegliedert und optisch anders aufbereitet.

Die EÜR-Buchhaltungsliste

Die EÜR-Buchhaltungsliste dient zur Überwachung des eigenen Betriebs. Unter „Finanzen“ – „Rechnungs- und Buchhaltungslisten“ lassen Sie sich Ihre aktuelle Einnahmenüberschussrechnung im Register „Einnahmen-Überschuss-Rechnung“ in übersichtlicher Listenform anzeigen: Standardmäßig erstellt WISO Mein Büro die EÜR-Liste für das aktuelle Geschäftsjahr. Andere Zeiträume können Sie individuell auswählen.

Das EÜR-Formular fürs Finanzamt

Über den Menüpunkt „Finanzen“ – „Steuer-Auswertungen“ rufen Sie das Formular „Einnahmen-Überschuss-Rechnung“ auf und lassen die Daten dann automatisch „Aus Buchungen ermitteln“:

steuerauswertung in MB

Daraufhin wird Ihre aktuelle Einnahmenüberschussrechnung in Form des amtlichen EÜR-Formulars angezeigt. Dieses Formular ist genauso wie die EÜR-Buchhaltungsliste interaktiv: Wenn Sie auf eine Zeile klicken, wird die Schaltfläche „Details“ eingeblendet.

Mit einem weiteren Mausklick öffnen Sie ein separates Fenster mit einer Liste aller Buchungen, aus denen das Programm den endgültigen Betrag errechnet hat:

EÜR

Letzte Schritte bis zur Abgabe

Nachdem Sie das Ergebnis Ihrer Gewinnermittlung kontrolliert haben, können Sie das Formular direkt aus dem Programm heraus über die ELSTER-Schnittstelle ans Finanzamt übertragen. Beim ELSTER-Versand verlangt das Finanzamt noch ein paar Angaben zur „Einkunftsart“. Signiert werden muss die Einnahmenüberschussrechnung-Übermittlung jedoch nicht.

Info: ELSTER-Schnittstelle

WISO Mein Büro enthält die amtliche ELSTER-Schnittstelle, über die Sie Ihre Umsatzsteuererklärungen und -voranmeldungen, Anträge auf Dauerfristverlängerung sowie Einnahmen-Überschuss-Rechnungen („Anlage EÜR“) direkt an das Finanzamt übermitteln können: In der Ausgabeleiste am rechten Seitenrand der „Druckansicht“ erscheint in den betreffenden „Steuer-Auswertungen“ zusätzlich zu den üblichen Drucker-, Fax- und E-Mail-Symbolen die Schaltfläche „Elster-Versand“. Vorausgesetzt, Ihr Computer ist an das Internet angeschlossen, genügt ein Mausklick und schon wird die soeben erstellte Steuererklärung oder Voranmeldung an den Finanzamtsserver übertragen.

Elster WISO Mein Büro

Keine Sorge: Sie können die Finanzamts-„Connection“ zunächst einmal üben. Erst wenn Sie das Häkchen vor der Option „Testversand“ im Menü „Datei“ – „Elsterversand“ entfernt haben, werden die echten Daten übertragen.

elster testversand

Abgabe

Vor dem Versand können Sie sich eine Vorschau Ihrer Daten ansehen und sie bei Bedarf ausdrucken. Anschließend starten Sie den „Elster-Versand“ erneut, markieren die Option „Versenden der Daten“ und sorgen per Mausklick auf die Schaltfläche „Weiter“ dafür, dass die Daten endgültig übermittelt werden.