3 Tipps für clevere Ressortbildung in der Vereinsstruktur

Moderne Vereinsarbeit braucht moderne OrganisationsstrukturenStrenge Hierarchien und intransparente Verwaltungsarbeit waren gestern. 

Heute setzen moderne Vereinsverwalter auf clevere Ressortbildung in der Vereinsstruktur. 
So ist es möglich, die anfallenden Aufgaben auf möglichst vielen Schultern zu verteilen. Und das organisiert und effektiv!

Menschen halten Sprechblasen aus Pappe in die Luft – Wie funktioniert Ressortbildung in der Vereinsstruktur? Ressortbildung für effektive Vereinsarbeit

Ressortbildung im Verein – Warum überhaupt?

Ab einer gewissen Mitgliederanzahl im Verein ist die Bildung von Unterstrukturen bzw. Ressorts durchaus hilfreich. 

In einer kleinen Gruppe laufen alle Fäden beim Vereinsverwalter bzw. dem 1. Vorsitzenden zusammen. Jeder wendet sich mit seinen Belangen, Wünschen und mit seiner Kritik direkt an sie bzw. ihn. Bis zu einer gewissen Mitgliederanzahl (max. 25-30 Mitglieder) lässt sich der anfallende Aufwand noch irgendwie bewältigen.

Überschreitet der Verein jedoch diese Größe, kann sich das ganz schnell ändern. Unmut und Frust sind dann vorprogrammiert – nicht nur bei den Mitgliedern, sondern auch beim Vorsitzenden selbst. Viele Menschen auf einen Nenner zu bringen war noch nie eine einfache Aufgabe! 

Die Lösung: Clevere Ressortbildung innerhalb der Vereinsstruktur!

Ganz egal, welchen Zweck und welches Ziel dein Verein verfolgt: Es lassen sich immer Untergruppen und Ressorts bilden, die dir dabei helfen, thematische Belange und Zuständigkeiten zu bündeln. 

Wenn du Vereinsverwalter bist, solltest du unbedingt an die Bildung von Ressorts denken. Das ist ein absolut genialer strategischer Schachzug, der gleich ZWEI große Fliegen mit einer Klappe schlägt:

  1. Du entlastest dich als Vereinsverwalter bzw. Vorsitzender extrem und sorgst für eine transparente, effektive Struktur.

     

  2. Du schaffst eine Hierarchie, die deine Vereinsmitglieder anspornt und es ihnen ermöglicht, leitende Positionen zu übernehmen oder sich thematischen Untergruppen zugehörig zu fühlen. Das motiviert extrem! 

3 Tipps für clevere Ressortbildung in der Vereinsstruktur

Bist du überzeugt, dass Ressortbildung in Vereinen ab einer gewissen Größe dabei helfen kann, den Verein effizienter und transparenter zu strukturieren? Dann folgen jetzt 3 hilfreiche Tipps zur cleveren Ressortbildung in der Vereinsstruktur für dich.  

1. Ressortbildung nach Themenbereichen und Aufgaben

In den meisten Vereinen gibt es eine Vielzahl von Themen, die behandelt und umgesetzt werden. Deshalb ergibt die Ressortbildung nach Themengebieten/Aufgabengebieten für die meisten Vereine Sinn. 

Bist du ein z.B. Musikverein? Dann kannst du sicherlich Ressorts nach Instrumentengruppen bilden, die ähnliche Probenarbeit betreiben. Daneben könnte es aber auch Arbeitsgruppen geben, die z.B. für die Organisation von Konzerten, Proben oder Ausflügen verantwortlich sind. 

2. Ressortleiter finden: Ein Vereinsmitglied mit hohem Engagement und Komunikationsbereitschaft.

Jedes Ressort braucht eine/n Ressortleiter/in. Wer eignet sich dafür? 

In der Regel sollten Ressortleiter eine wichtige Schnittstelle zum Vorstand bilden oder sogar selbst Mitglied im Vorstand sein. Ressortleiter sammeln die Belange und Ergebnisse ihrer Ressortmitglieder und tragen sie als kommunikative Vermittlung an den Vorsitzenden bzw. den Vorstand oder die Mitgliederversammlung.

Deshalb sollte der/die Ressortleiter/in möglichst kommunikativ sein und ein hohes Maß an Engagement mitbringen. 

3. Temporäre Ressortarbeit für die Organisation von großen Projekten nutzen

Wenn es für deinen Verein einfach keinen Sinn ergibt, dauerhafte Ressorts zu bilden, so eignet sich eine temporäre Bildung von Ressortbereichen für die Organisation von größeren Projekten und Veranstaltungen. So kann man möglichst viele Mitglieder einbinden und die Arbeit auf möglichst vielen Schultern verteilen, ohne dabei im Chaos zu versinken. 

Lege deine Vereinsstruktur in deiner Online-Vereinsverwaltung an.

Damit Ressortbildung nicht nur in deinem Kopf passiert, sondern sich auch in deiner Verwaltung widerspiegelt, bietet MEINVEREIN dir die passende Option. 

In unserer cloudbasierten Vereinsverwaltung kannst du deine Vereinstruktur flexibel anlegen. So kannst du optimal abbilden, wie ihr in Zukunft arbeiten möchtet. Die Mitglieder können den entsprechenden Ressorts und Kategorien zugewiesen werden. Das schafft Überblick! 

Teste unsere neue online Vereinsverwaltung kostenlos! 

Jessica Diehl

Hallo! Ich heiße Jessica Diehl, bin 26 Jahre alt und blogge hier für MEINVEREIN. Auch privat beschäftige ich mich sehr viel mit der Vereinswelt, denn ich bin selbst in mehreren Vereinen tätig - sowohl als Mitglied als auch in der Vereinsverwaltung.

Schreibe einen Kommentar