loading
Steuer-Spar-Magazin 2013
Steuer-Spar-Magazin 2013 Packshot
Steuer-Spar-Magazin 2013 Packshot

Perfekt für alle, die gut informiert bares Geld sparen wollen.

Die besten Tipps für Ihre Steuererklärung 2012

Nutzen Sie das Wissen der Steuer-Fachredaktion von Buhl zu Ihrem Vorteil: Im aktuellen Steuer-Spar-Magazin lesen Sie, wie Sie Steuern sparen können. Leicht verständlich aufbereitet, mit vielen Praxis-Tipps für Arbeitnehmer, Rentner/Pensionäre, Selbständige und Familien. Themen sind u.a. der richtige Umgang mit fehlerhaften Steuerbescheiden, Steuer-Sparmöglichkeiten für Eltern und die erste erfolgreiche Steuererklärung im Ruhestand.

Mit der beiliegenden Heft-CD rechnen Sie kostenlos aus, wie viel Ihnen das Finanzamt zurückzahlt. Und geben Ihre Steuererklärung für 2012 nach Freischaltung der Heft-CD auf Wunsch auch gleich ab.

Steuer-Spar-Magazin 2013 inkl. Testversion t@x 2013

Dem Magazin liegt eine Heft-CD mit einer Testversion von t@x 2013 bei. Damit berechnen Sie kostenlos Ihre Steuer-Erstattung für 2012.

Auf Wunsch können Sie die Software kostenpflichtig freischalten und die Steuererklärung 2012 per ELSTER abgeben oder ausdrucken. Der Kaufpreis des Heftes wird Ihnen bei Freischaltung der Software angerechnet.

Bilder und Videos



Klicken Sie auf die Bilder um die Galerie zu starten.

Kundenstimmen


Zu diesem Produkt liegen noch keine Kundenstimmen vor.


Vor dem Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit noch Änderungen vorzunehmen.

Jetzt bestellen

Steuer-Spar-Magazin 2013

Steuer-Spar-Magazin 2013

Steuer-Spar-Magazin 2013 inkl. Testversion t@x 2013.
(Testversion für das Steuerjahr 2012)



€ 4,90 (Inkl. MwSt.)

Steuer-Spar-Magazin 2013 - alle Informationen auf einen Blick

Steuer-Spar-Magazin 2013

Im Steuer-Spar-Magazin 2013 lesen Sie folgende Themen:

Details einblenden

STEUERERKLÄRUNG

  • Unangemeldete Besuche. Finanzamt-Fahnder an der Haustür.

  • Richtig Einspruch einlegen. Angeblich ist fast jeder zweite Steuerbescheid fehlerhaft. So können Sie sich wehren.

  • Gewinn mit Verlusten. Altverluste aus Börsengeschäften lassen sich auch zu Zeiten der Abgeltungsteuer nutzen.

  • Steuer-Irrwitz. Warum der Fiskus selbst bei Scheingewinnen zulangt.

  • Die Bank als steuerlicher Partner. Warum Kreditinstitute vermehrt Ihr Ansprechpartner in Steuerdingen sind.

  • Beschlossen "&" verkündet. Wissenswertes zu Ihrer Steuererklärung.

FAMILIE

  • Einfach außergewöhnlich. Tipps und Tricks zur letzten Steuersparbastion.

  • Beitragslast senken. Wie privat Krankenversicherte ohne Leistungsverzicht ihre Prämie drücken können.

  • Studienkosten reloaded. Viel Ärger um Kosten für die Erstausbildung

  • Entweder-oder-Konto. Das Gemeinschaftskonto als böse Steuerfalle

  • Kinder, Kinder. Mit dem Nachwuchs können Eltern Steuern sparen - wenn sie alle Spielregeln beachten.

  • Familiärer Pflegefall. Wenn nahe Angehörige erkranken, belastet das emotional, aber auch finanziell.

  • Allein, allein. Was Alleinerziehende in Sachen Steuerrecht wissen müssen.

  • Beschlossen "&" verkündet. Aktuelle Urteile rund um das Thema "Familie"

ARBEIT

  • Doppelt gemoppelt. Mit doppelter Haushaltsführung Steuern sparen.

  • Ehrenamt. Der Lohn ist gering - aber steuerpflichtig. Wer die richtigen Ausnahmen kennt, zahlt aber nicht.

  • Jubiläum mit dem Fiskus. Wenn der Fiskus beim Arbeitsessen in die Suppe spuckt …

  • Alles über Mini-Jobs. Was Sie über geringfügige Beschäftigungen wissen müssen.

  • Pendlerpauschale. Warum der Umweg zur Arbeit ab sofort kein Steuer-Tabu mehr ist.

  • Einsatzort. Für viele Arbeitnehmer sind Fahrten zur Arbeit nun Dienstreisen. Warum sich das steuerlich lohnt.

  • Gemischte Aufwendungen. Sprachkurs plus Strand? Der Fiskus sagt Ja.

  • Arbeitszimmer und Arbeitsmittel. Wie Sie mit dem Büro zu Hause die Steuerlast senken können.

  • Rente im Ausland. Wohin der lange Arm des Finanzamts reicht.

  • Mein erstes Mal. Wie einem Rentnerpaar die erste Steuererklärung im neuen Lebensabschnitt gelingt.

  • Beschlossen "&" verkündet. Aktuelle Urteile aus dem Bereich "Arbeit".

WOHNEN

  • Sparen mit Immobilien. Kauf - Besitz - Verkauf: In welcher Phase Sie welchen Steuerturbo zünden können.

  • Schuldzinsen. Clever umgewandelt, können aus privaten Zinsen abzugsfähige Werbungskosten werden.

  • Hilfe im Haushalt. Sparen mit der Putzfrau sowie Handwerkern "&" Co.

  • Neue Regeln. Was für Mietverträge unter Verwandten seit 2012 gilt und worauf der Fiskus genau achtet.

  • Eigenleistung. Beim Hausbau helfen oft Verwandte oder Nachbarn mit. Diese sollten gut abgesichert sein.

  • Beschlossen "&" verkündet. Aktuelle Urteile aus dem Bereich "Wohnen".

SELBSTÄNDIG

  • Alternative Leasing. Wer sich für die Mietvariante entscheidet, sollte die Verträge stets sehr genau prüfen.

  • ELSTER im Anflug. Wer handlungsfähig bleiben will, braucht ein Zertifikat.

  • Das Chi-Quadrat. Wie der Fiskus Steuersünder per Mathetest sucht - und manchmal die Falschen findet.

  • Fiskus 2.0. Die neue eBilanz - was sie bringt und wer sie machen muss.

  • Stolperfalle Online-Banking. Digitale Bankgeschäfte sind bequem, aus steuerlicher Sicht aber nicht ohne Tücken.

  • Alternative Mini-GmbH. Selbständig machen - und das theoretisch schon mit nur einem Euro Startkapital.

  • Beschlossen "&" verkündet. Aktuelle Urteile für Selbständige.

Leseprobe

Laden Sie den Artikel „Einmal halb und halb, bitte!“ kostenlos als PDF herunter und überzeugen Sie sich vom Steuer-Spar-Magazin 2013:

Leseprobe herunterladen >

Leistungsumfang

Details einblenden

Übersichtlich: Für alle Ihre Einkunftsarten

  • Arbeitnehmer (nichtselbstständige Tätigkeit) im Inland, Ausland oder Grenzregion

  • Rentner & Pensionäre

  • Lohnersatzleistungen

  • Selbständige & gewerbliche Einkünfte

  • Zinsen, Dividenden, Aktienverkäufe etc.

  • Vermietung und Verpachtung

  • Land- oder Forstwirtschaft

Verständlich: Führt Sie durch die Formulare

  • Einkommensteuer-Erklärung 2012 mit den Anlagen N, R, Kind, KAP, SO, G, S, L, 34a, EÜR, FW, V, AV, AUS, N-Gre, N-AUS, K, U, Unterhalt, Weinbau, SZE, Zinsschranke, AVEÜR, Vorsorgeaufwand

  • Vereinfachte Erklärung für Arbeitnehmer

  • Antrag auf Eigenheimzulage

  • Lohnsteuer-Ermäßigungsantrag 2013

  • Gesonderte und einheitliche Feststellungs-Erklärung 2012

Präzise: Berechnet Ihre Erstattung

  • Exakte Berechnung der Steuererstattung

  • Muster-Steuerbescheid mit Kommentierung

  • Anerkannter Formular- und Anlagendruck

  • Elektronische Steuererklärung (ELSTER), wahlweise mit digitaler Signatur

  • Bescheidrückübermittlung und automatische Bescheidprüfung

  • Programmerstellte Anlagen und Aufstellungen zur Abgabe mit der Steuererklärung

  • Checklisten für einzureichende Unterlagen und Belege

  • Hilfreiche Musterschreiben an das Finanzamt

Zuverlässig: Importiert Ihre Daten

  • aus dem Vorjahresprogramm t@x 2012

  • aus WISO-Software: Mein Geld, Börse, Hausverwalter und Haushaltsbuch

  • aus Quicken und MS Money

  • aus selbst erstellten Tabellen (csv-Dateien)

Haushalts-Lizenz

Die Haushalts-Lizenz berechtigt Sie, die Software innerhalb eines Haushaltes bis zu dreimal gleichzeitig oder nacheinander zu installieren und bis zu 5 Einkommensteuererklärungen zu privaten Zwecken zu erstellen (Lizenzinformationen herunterladen). Möchten Sie das Programm gewerblich einsetzen, etwa als Lohnsteuerhilfe-Verein, erwerben Sie bitte die t@x Business.

Steuer-Spar-Vertrag

Was bietet Ihnen der Steuer-Spar-Vertrag?

Kunden, die sich für den Abschluss eines Steuer-Spar-Vertrags entscheiden, profitieren ohne Zusatzkosten von folgenden zusätzlichen Leistungen und Services:

Details einblenden
  • Kostenloser Bezug des "steuer:Magazins": Das Magazin erscheint derzeit jährlich und bringt auf 132 Seiten praktische Spar-Modelle für jedermann direkt nach Hause. Anschaulich erklärt, mit Anleitungen zum Selbermachen.

  • Kostenloser Bezug des Nachrichtendienstes "steuer:Blick": Der monatliche PDF-Newsletter informiert Sie über aktuelle Themen und liefert Tipps & Tricks. Vertragskunden sparen hier die Jahresgebühr von 30 Euro.

  • Gutschein für die Teilnahme an einem Online-Steuer-Seminar nach Wahl im Wert von 14,95 Euro. In unseren Webinaren bilden Sie sich zum Steuersparer weiter – ganz bequem zuhause am PC.

  • Bevorzugte Belieferung: Während der Vertragslaufzeit erhalten Sie Ihre neue Steuersoftware sofort nach Erscheinen bereits im November. So können Sie noch im alten Jahr handeln und alle Sparmöglichkeiten nutzen.

  • Kostenlose Lieferung: Sie erhalten Ihre Steuersoftware frei Haus - innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

  • Preisvorteil: Im Rahmen der Vertragsleistungen erhalten Sie auf Ihre Steuersoftware einen Preisvorteil von bis zu 10 Euro gegenüber der Preisempfehlung.

Außerdem erhalten Sie derzeit telefonischen Kundensupport, den Sie Mo. - Fr. von 9:00 - 21:00 Uhr und Sa. von 9:00 - 13:00 Uhr erreichen. (Diese freiwillige Zusatzleistung ist nicht Gegenstand des Vertrags.)

Wie bekommen Sie Ihren Steuer-Spar-Vertrag?

Der Steuer-Spar-Vertrag ist ein Service-Vertrag, der Ihnen während der Vertragslaufzeit bestimmte Leistungen garantiert. Der Vertrag kann beim Kauf in unserem Onlineshop, per telefonischer oder schriftlicher Bestellung oder direkt aus einem Steuersoftware-Produkt heraus abgeschlossen werden und gilt nur für das gewählte Produkt

Wie lange läuft Ihr Steuer-Spar-Vertrag?

Der Steuer-Spar-Vertrag läuft unbefristet und kann jederzeit mit Wirkung zum Ende einer Nutzungsperiode (Stichtag: 31. Oktober) formlos und ohne Angabe von Gründen telefonisch, per Brief, Fax, E-Mail oder über das Online-Kundenkonto ohne Einhalten einer Frist gekündigt werden.

Unser Null-Risiko-Versprechen: Vor einer kostenpflichtigen Vertragsverlängerung werden Sie von der Buhl Data Service GmbH informiert, damit Sie Ihren Vertrag - falls gewünscht - rechtzeitig beenden können und Ihr Konto nicht ungewollt und überraschend belastet wird.

Systemvoraussetzungen

Lauffähig unter Windows XP (ab SP3), Windows Vista (ab SP1), Windows 7 und Windows 8.

Notwendig: 450 MB Festplattenspeicher, 1 GB RAM, Grafik ab 1024 x 768, CD-Laufwerk, aktueller MS Internet Explorer, Microsoft .NET ab Version 2

Empfohlen: Prozessor ab Pentium 4, Internetzugang für ELSTER und Online-Update