Wer kennt das nicht? In den Schubladen sammelt sich der Kleinkram, den man nicht mehr braucht. Im Kleiderschrank ganz hinten hortet man Klamotten, die man seit Jahren nicht mehr an hatte. Und die Krönung des Ganzen landet dann im Keller – defekte Geräte, alte Zeitschriften, kaputte Räder…  belastend, oder?

Übrigens, wenn du wissen willst, wie viel Rückerstattung dir zusteht, dann teste jetzt unverbindlich unsere WISO steuer:Web online!

Was hilft? Ärmel hochkrempeln und auf zum Frühjahrsputz! Einmal die Wohnung richtig entrümpelt schafft dir eine Menge Platz und befreit – garantiert. Wir haben die besten Tipps zum Ausmisten für dich:

Auf die Plätze. Fertig. Los!

„Eigentlich müsste ich mal wieder ausmisten. Ich könnte doch mal ein paar Sachen aussortieren. Morgen vielleicht. Oder lieber nächste Woche. Hab grad echt keine Zeit!“ Diese Sätze kennst du sicher auch. Beim Ausmisten hat man plötzlich ganz schlimme Aufschieberitis. Akut, versteht sich! Und das über Wochen und Monate! Was dagegen hilft? Leg einfach los. Heute. Am besten gleich jetzt. Ab dafür und: Los geht’s!

Ran an die Kiste

Überleg mal kurz: Wie viele Kruschelkisten hast du in deiner Wohnung? Und in wieviel Schubladen hat sich mittlerweile ein buntes Sammelsurium an Kleinkram angesammelt? Also: ran an die Kiste. Kleiner Tipp: Leere am besten den kompletten Inhalt aus – und teile die Dinge Stück für Stück auf zwei Haufen auf: Behalten und Wegschmeißen. Quasi wie Aschenputtel „Die Guten ins Töpfchen, …“. So bist du gezwungen, jedes noch so kleine Teilchen anzufassen und zu überdenken. Sobald du zu lange grübelst und  dich nicht entscheiden kannst: Weg damit!

Du willst wissen, wie viel der Staat dir schuldet? Dann berechne heute noch unverbindlich deine Rückerstattung mit WISO steuer:Web!

Step by step

Aller Anfang ist schwer. Backe am Anfang lieber kleine Brötchen- und setz dir erstmal kleine – aber leicht erreichbare Ziele. Beginne mit der Schublade im Büro. Dem Badezimmerschrank. Oder der Ablage im Schlafzimmer. Steiger dann peu a peu dein Pensum. Schublade für Schublade. Kiste für Kiste. Regal für Regal. Schrank für Schrank. Zimmer für Zimmer.

Sei radikal

Was politisch schlecht, ist beim Aufräumen erste Wahl. Du hast den Gegenstand seit Monaten nicht benutzt? Weg damit! Ohne Wenn und aber. Und hör bloß auf mit solchen Gedanken wie „vielleicht kann ich das irgendwann mal wieder gebrauchen?!“ Vergiss es. Weg damit. Je radikaler du ausmistest, desto freier fühlst du dich danach. Versprochen.

Schlagwörter ,
Newsletter abonnieren
0 Kommentare  ↓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.