Bogen rund

Abgabe der Steuererklärung 2020

Zwei Tage mehr Zeit!


Stichtag 31. Juli. Dann müsste die Steuererklärung spätestens beim Finanzamt sein. Doch dieses Jahr haben Sie eine automatische Fristverlängerung – und ganze zwei Tage mehr Zeit. Wie es dazu kommt? Erfahren Sie alles über die automatische Fristverlängerung in diesem Beitrag.

Abgabetermin: 02.08.2021

Aber warum die Fristverlängerung? Ganz einfach: Dieses Jahr fällt der 31. Juli auf einen Samstag- und somit aufs Wochenende. Hier kommt eine gesetzliche Regelung zum Zuge: Der Abgabetermin verschiebt sich auf den nächsten Werktag. Und das ist Montag, der 02. August 2021.

Corona Information Icon

Sie sind aufgrund der Corona-Krise nicht in der Lage, diese Frist einzuhalten? Wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt. Teilen Sie diesem die Gründe mit und bitten um eine Fristverlängerung.

Dies gilt übrigens auch, wenn Sie aufgrund anderer Ursachen die Frist nicht einhalten können, beispielsweise wegen fehlender Unterlagen, Arbeitsüberlastung oder einem Sterbefall in der Familie.

Wer seine Steuererklärung vom Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein erstellen lässt, hat sogar bis Ende Februar 2022 Zeit.

Muss ich eine Erklärung abgeben?

Zur Abgabe einer Steuererklärung ist grundsätzlich jeder verpflichtet, der vom Finanzamt dazu aufgefordert wird. Ob auch Sie eine Steuererklärung abgeben müssen, lesen Sie in unserem Beitrag zum Thema Steuererklärung Pflicht.

Sind Sie nicht verpflichtet, haben Sie zur Abgabe der Steuererklärung ganze vier Jahre Zeit. Die Steuererklärung für das Jahr 2020 können Sie dann sogar bis zum 31.12.2024 beim Finanzamt einreichen.

Warum sollte ich pünktlich abgeben?

Sie nehmen es mit Fristen nicht allzu genau? Hier sollten Sie vorsichtig sein, denn sonst droht Ihnen ein Verspätungszuschlag. Bei einer nicht oder verspätet abgegebenen Steuererklärung kann Ihnen für jeden angefangenen Monat der Verspätung ein Verspätungszuschlag festgesetzt werden – das Finanzamt hat hier einen Ermessensspielraum. Im Falle einer Festsetzung beträgt der Verspätungszuschlag 0,25 Prozent der festgesetzten Steuer ohne bereits geleistete Vorauszahlungen, mindestens jedoch 25 Euro pro Monat.

Beispiel: Stefanie ist zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet. Eine Fristverlängerung hat sie nicht beantragt. Sie gibt ihre Steuererklärung 2020 erst im März 2023 ab. Das Finanzamt setzt – abzüglich Vorauszahlungen und Steuerabzugsbeträgen – eine Steuer von 12.000 Euro fest.

12.000 Euro x 0,25 Prozent: 30 Euro x 20 Monate = 600 Euro Verspätungszuschlag

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem Beitrag Verspätungszuschlag

Geben Sie einfach pünktlich ab – mit WISO Steuer

Sie erledigen Dinge gerne auf den allerletzten Drücker? Geben Sie Ihre Steuererklärung doch mit WISO Steuer per ELSTER mit digitaler Unterschrift ab! Ihre Steuererklärung gilt als eingegangen, sobald die Daten elektronisch übermittelt wurden. Und das können Sie mit einem Klick sogar noch kurzfristig am 02.08.2021 erledigen.

Steuer Banner Logo 2020

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.

Auch wenn die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Der Aufruf dieser Inhalte begründet mangels Rechtsbindungswillens unsererseits keinerlei Vertragsverhältnis. Außer im Falle von Vorsatz übernehmen wir keine Haftung für etwaige aus der Verwendung der Inhalte resultierende Schäden.

Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

6 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. 1
    Jochen Fuhrmann

    Sehr geehrte Frau Holz,

    bis wann muss die Abgabe der Steuererklärungen für den Veranlagungszeitraum 2019 spätestens erfolgen, wenn man sich durch einen Angehörigen der steuerberatenden Berufe vertreten lässt? Leider finde ich dazu keine verbindlichen aktuellen Aussagen. Vielen Dank für Ihre Rückantwort!

    Mit freundlichen Grüßen

    Jochen Fuhrmann

    • 2
      Anna Maringer

      Guten Tag Herr Fuhrmann,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Lassen Sie Ihre Steuererklärung für das Jahr 2019 von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein erstellen, muss sie bis zum 31.08.2021 beim Finanzamt abgegeben werden.

      Viele Grüße
      Anna von Steuern-Sparen

  2. 3
    JayFuh

    Hallo Frau Holz,

    bis wann muss die Steuererklärung 2019 spätestens abgegeben werden, wenn man sich durch einen Angehörigen der steuerberatenden Berufe vertreten lässt? Wurde diese Frist über den 01.03.2021 hinaus verlängert?

    Vielen Dank für Ihre kurze Antwort und viele Grüße!

    • 4
      Anna Maringer

      Guten Tag JayFuh,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Wenn Ihre Steuererklärung für das Jahr 2019 von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein erstellt wurde, muss sie bis zum 31.08.2021 beim Finanzamt abgegeben werden.

      Viele Grüße
      Anna von Steuern-Sparen

  3. 5
    Peter Medved

    Guten Morgen, Frau Holz, sie schreiben, dass der Abgabetermin für die Steuer 2020 um zwei Tage verlängert wurde und geben als neuen Abgebetermin Montag, den 02.08.2020 an. Hier hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, es müßte m.E. der 02.08.2021 sein. Bleiben Sie in Coronazeiten negativ und denken Sie positiv – mit freundlichen Grüßen, Peter Medved

    • 6
      Melanie Holz

      Guten Morgen Herr Medved,

      entschuldigen Sie den Fehler, habe ihn umgehend korrigiert. Haben Sie herzlichen Dank für Ihren Hinweis.

      Viele Grüße
      Melanie Holz von Steuern-Sparen

+ Kommentar hinterlassen