Bonuszahlungen der Krankenversicherung

Bonuszahlungen der Krankenversicherung

Achtung bei der Steuererklärung 2016!


Sie leben so gesundheitsbewusst, dass Ihnen die Krankenkasse einen Bonus zahlt? Vorbildlich! Da freut sich sogar Ihr Finanzamt mit Ihnen.

Was sind Bonuszahlungen?

Mit Bonusprogrammen werden gesetzlich Versicherte für gesundheits- oder kostenbewußtes Verhalten belohnt. Sie erhalten dafür finanzielle Vorteile von Ihrer Krankenkasse – meist in Form von Gutschriften.

Bonuszahlungen werden für folgende Leistungen geleistet:

  • Teilnahme an Präventionskursen
  • Teilnahme an bestimmten Bewegungsmaßnahmen
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Impfungen

Die Höhe des Bonus entscheidet jede Krankenkasse selbst. Er reicht- je nach Leistung- von 10 Euro bis zu 600 Euro.

Papierbescheinigungen sind unterwegs

Haben Sie im letzten Jahr an einem solchen Bonusprogramm teilgenommen? Wenn Ihnen dafür die Beiträge von Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung erstattet wurden, sollten Sie nun aufpassen: Im Laufe dieses Jahres erhalten Sie per Post eine Papierbescheinigung Ihrer Krankenversicherung. Diese müssen Sie dann zusammen mit Ihrer Einkommensteuererklärung 2016 beim Finanzamt einreichen.

Ein neues Urteil ist schuld

Erstattet Ihre Krankenversicherung Beiträge, müssen diese von den gezahlten Beiträgen des Jahres abgezogen werden. Diese Erstattungen mindern also Ihre abziehbaren Sonderausgaben. Die obersten Finanzrichter aus München mussten nun entscheiden, ob das auch für die genannten Bonuszahlungen gilt. Mit dem jüngst veröffentlichten Urteil (Aktenzeichen X R 17/15) entschieden die Richter, dass Bonuszahlungen nicht die Sonderausgaben mindern. Denn bei einem Bonus werden Kosten erstattet, die außerhalb des Versicherungsschutzes angefallen sind.

Es handelt sich also nur dann um Bonuszahlungen, wenn Sie an einer Gesundheitsmaßnahme teilgenommen haben und die Versicherung diese Kosten erstattet. Hatten Sie durch die Maßnahme keine Kosten, werden die Zahlungen als normale Beitragsrückerstattungen behandelt.

Technik hinkt hinterher

Aktuell sieht das Finanzamt leider nicht, ob Sie an einem Bonusprogramm teilgenommen haben oder die Erstattung außerhalb eines Bonusprogramms erhalten haben. Denn die Krankenversicherungen nehmen noch keine Differenzierung bei der elektronischen Datenübermittlung vor. Es wird schlichtweg alles als steuermindernd gemeldet. Darunter fallen neben Beitragserstattungen eben auch Geld- und Sachprämien aus Bonusprogrammen.

Tipp

Um einer nachträglichen Änderung Ihres Steuerbescheides aus dem Wege zu gehen, sollten Sie daher lieber gleich auf die Papierbescheinigung warten.

Was, wenn Sie keine Bescheinigung erhalten?

Sie haben an einem Bonusprogramm teilgenommen und erhalten trotzdem keine Bescheinigung hierüber? Dann können Sie davon ausgehen, dass das Bonusprogramm, an dem Sie teilgenommen haben, nicht von der Neuerung erfasst ist. Für die Steuererklärung ändert sich somit nichts. Wollen Sie auf Nummer sicher gehen? Fragen Sie am besten kurz bei Ihrer Krankenversicherung nach.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar