Einspruchsempfehlung Februar 2015

Vermieter: Ist das Disagio direkt abzugsfähig?


Im blickpunkt Steuern berichten wir über gerichtsanhängige Steuerstreite, die Ihnen als Musterverfahren dienen können und bares Geld wert sind.

Kosten für eine im Voraus gezahlte Nutzungsüberlassung sind meist über die Dauer der Nutzungsüberlassung zu verteilen. Ausnahme: Liegt ein marktübliches Disagio vor, kann die Zinsvorauszahlung im Jahr der Zahlung voll als Werbungskosten angesetzt werden. Da die Definition der Marktüblichkeit jedoch gesetzlich nicht geregelt ist, lässt der Fiskus den direkten Abzug meist nicht zu.

Gilt auch Ihr Disagio in den Augen der Finanzverwaltung als nicht marktüblich und streben Sie dennoch den sofortigen Werbungskostenabzug an? Dann sollten Sie gegen den Steuerbescheid Einspruch einlegen.

Hier gelangen Sie zum Mustereinspruch.

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.

Auch wenn die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Der Aufruf dieser Inhalte begründet mangels Rechtsbindungswillens unsererseits keinerlei Vertragsverhältnis. Außer im Falle von Vorsatz übernehmen wir keine Haftung für etwaige aus der Verwendung der Inhalte resultierende Schäden.

Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen