Einspruchsempfehlung November 2016

Einspruchsempfehlung November 2016

Nebenberufliche Übungsleiter


Im blickpunkt Steuern berichten wir über gerichtsanhängige Steuerstreite, die Ihnen als Musterverfahren dienen können und bares Geld wert sind.

Einnahmen aus einer Übungsleitertätigkeit sind bis zu 2.400 Euro im Jahr steuerfrei. Auch die Ausgaben hierfür kann man absetzen- hier gibt es momentan jedoch Streitigkeiten.

Die Finanzverwaltung möchte übersteigende Ausgaben nämlich nur dann zur steuermindernden Verrechnung zulassen, wenn sich auch die Einnahmen über dem Freibetrag von 2.400 Euro befinden.

Wer also beispielsweise Einnahmen als nebenberuflicher Übungsleiter von 1.000 Euro hat, dem gegenüber jedoch Ausgaben von 1.500 Euro stehen, soll den Verlust von 500 Euro nicht steuermindernd ansetzten dürfen. Rechtens?

Wurde auch bei Ihnen der Verlust nicht anerkannt? Dann sollten Sie gegen den Steuerbescheid Einspruch einlegen.

Mustereinspruch zum Herunterladen

>>>>> Hier <<<<< gelangen Sie zum Mustereinspruch.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar