Einspruchsempfehlung November 2014

Einspruchsempfehlung November 2014

Bei Home-Office: Einspruch einlegen


Im blickpunkt Steuern berichten wir über gerichtsanhängige Steuerstreite, die Ihnen als Musterverfahren dienen können und bares Geld wert sind.

Ausgaben für ein häusliches Arbeitszimmer können in zwei Fällen steuermindernd angesetzt werden.

Wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten Tätigkeit ist, können die Kosten komplett abgezogen werden. Wenn für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht, ist der Abzug auf 1.250 € begrenzt.

Momentan klagt eine Betriebsprüferin mit Home-Office vor dem Bundesfinanzhof. Sie begehrt sowohl den Abzug der kompletten Kosten für Ihr Arbeitszimmer als auch den Ansatz der tatsächlichen Fahrtkosten zu Ihrem Arbeitgeber.

Arbeiten Sie teils zu Hause im Home-Office und durften die Kosten wegen oben genannter Gründe bisher steuerlich nicht voll absetzen? Dann sollten Sie gegen den Steuerbescheid Einspruch einlegen.

Hier gelangen Sie zum Mustereinspruch.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar