Leibrenten

Leibrenten


Bei Leibrenten (Renten, die an das Leben einer Person gebunden sind) ist nicht der gesamte erhaltene Beitrag steuerpflichtig, sondern nur der so genannte Ertragsanteil. Die Höhe des Ertragsanteils ist abgängig von dem bei Rentenbeginn vollendeten Lebensjahr des Rentenberechtigten und von der Art der Rente. Während der Rentenlaufzeit bleibt der Ertragsanteil konstant.

Es gibt unterschiedliche Arten von Leibrenten:

  • Lebenslange Leibrenten: werden ohne zeitliche Begrenzung auf die unbekannte Lebenszeit des Rentenberechtigten oder einer anderen Person zugesagt (z.B. Rente aus einer privaten Rentenversicherung)
  • Abgekürzte Leibrenten: werden auf Lebenszeit, höchstens jedoch auf eine bestimmte Anzahl von Jahren bezogen (z.B. private Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten)
  • Verlängerte Leibrenten: werden auf Lebenszeit zugesagt, allerdings muss mindestens eine Anzahl von Jahren erzielt werden. Nach Tod des Rentenberechtigten werden die Renten an die Erben weiterbezahlt.