Rechtsbehelf

Rechtsbehelf


Als „Rechtsbehelf“ bezeichnet man ein außergerichtliches Rechtsmittel gegen Verwaltungsakte (z.B. einen Steuerbescheid). Damit wehrt man sich gegen Entscheidungen einer Behörde –  und verhindert, dass diese bestandskräftig werden.

Siehe auch: Einspruch