Zweitwohnungssteuer

Zweitwohnungssteuer


Die Zweitwohnungssteuer ist eine örtliche Aufwandsteuer. Diese wird erhoben, wenn man eine Zweitwohnung unterhält.

Inhaber einer Zweitwohnung ist ein Einwohner, der im Stadtgebiet eine Wohnung innehat, ohne sich der Stadt überwiegend aufzuhalten.

Arbeitnehmer, die zwischen Haupt- und Zweitwohnung aus beruflichen Gründen pendeln, können die Zweitwohnungssteuer bei den Werbungskosten geltend machen.

(Bundesverfassungsgericht, Aktenzeichen 2 BvR 1275/79)