Günstigerprüfung Altersvorsorge

Günstigerprüfung Altersvorsorge

Wie sie funktioniert


Die neuen Regelungen zum Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 sind in bestimmten Fällen ungünstiger als nach der für das Kalenderjahr 2004 geltenden Altvorschrift.

Zur Vermeidung einer Schlechterstellung wird in diesen Fällen bis zum Jahr 2019 der höhere Betrag berücksichtigt. Diese Günstigerprüfung erfolgt automatisch durch das Finanzamt.

In die Günstigerprüfung werden nur Aufwendungen einbezogen, die nach den neuen Regelungen abzugsfähig sind; Beiträge zu einer Kapitallebensversicherung mit Versicherungsbeginn im Jahr 2005 werden deshalb nicht berücksichtigt. Arbeitgeberanteile zur gesetzlichen Rentenversicherung bleiben ebenfalls unberücksichtigt.

Bei bestimmten Konstellationen ist es möglich, dass Beiträge für Rürup-Versicherungen bei der Günstigerprüfung nicht berücksichtigt würden, insbesondere wenn das Abzugsvolumen nach altem Recht höher war als nach neuem Recht. Gesetzlich ist daher geregelt, dass in diesem Fall über einen Erhöhungsbetrag die Beiträge zu einer Rürup-Rente in jedem Fall berücksichtigt werden.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

eigener Kommentar