Haushaltsnahe Dienstleistungen

Was kann ich von der Steuer absetzen?


Ob Haushaltshilfe, Schornsteinfeger oder Gärtner — haushaltsnahe Dienstleistungen können Ihnen eine ordentliche Steuererstattung einbringen. Doch wie immer im Steuerrecht, ist der Steuervorteil an einige Voraussetzungen geknüpft. Und auch Ausnahmen bleiben uns da nicht erspart. Wie sie aussehen und mit welchen Leistungen Sie Ihre Steuererklärung aufpolieren können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Kurz & Knapp

  • Je nach Leistung gibt es unterschiedliche Höchstbeträge.
  • Die Leistung muss einen engen Zusammenhang zum Haushalt haben und in der Regel auf dem eigenen Grundstück erfolgen.
  • Im Rahmen eines Neubaus werden haushaltsnahe Dienstleistungen nicht anerkannt.

Haushaltsnahe Dienstleistungen — welche Steuervorteile gibt es?

Einfach absetzen und Steuern sparen? Ganz so einfach ist das leider nicht. Denn bei haushaltsnahen Dienstleistungen muss man zwischen den verschiedenen Arten unterscheiden. Denn hier gelten unterschiedliche Regelungen und Höchstbeträge. Grundsätzlich müssen Sie folgende Leistungen unterscheiden:

  1. Handwerkerleistungen: Hier geht es um Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen rund um Ihr Zuhause. Sie können jährlich bis zu 20 Prozent der gesamten Lohn-, Maschinen- und Fahrtkosten, maximal jedoch 1.200 Euro geltend machen.
  2. haushaltsnahe Dienstleistungen: Hierzu zählt beispielsweise die Haushaltshilfe, der Gärtner aber auch der Hunde-Sitter. Auch hier gilt die Grenze von 20 Prozent im Jahr. Der Höchstbetrag liegt jedoch bei 4.000 Euro.
  3. Mini-Jobber: Auch wenn Sie Ihre Haushaltshilfe auf Minijob-Basis angestellt haben, können Sie bis zu 20 Prozent der Lohnkosten absetzen. Allerdings gelten hier pro Jahr maximal 510 Euro.

Egal um welche Dienstleistung es sich handelt, folgendes sollten Sie jedoch beachten:

  • Lassen Sie sich immer eine Rechnung ausstellen. Idealerweise werden darauf Lohn- und Materialkosten getrennt aufgeführt.
  • Begleichen Sie die Rechnung unbedingt per Überweisung. Das Finanzamt akzeptiert Barzahlungen nicht. Im schlimmsten Fall bleiben Sie am Ende auf Ihren Kosten sitzen.
Mieter sollten auch unbedingt einen Blick in Ihre Nebenkostenabrechnung werfen. Denn hier verstecken sich Posten, die ebenfalls als haushaltsnahe Dienstleistungen abgesetzt werden können.
Steuern Sparen Banner Software

Personal, Material, Anfahrt — welche Kosten darf ich absetzen?

Ob nun der Handwerker kommt oder die Putzfrau — in der Regel enthält Ihre Rechnung unterschiedliche Posten. Einen Posten bilden die Lohnkosten. Doch auch das Material und gegebenenfalls die Anfahrt der Dienstleister müssen bezahlt werden. Doch nicht alles davon kann am Ende tatsächlich abgesetzt werden. Grundsätzlich gilt: Für Materialkosten gibt es keinen Steuervorteil. Absetzen können Sie:

  • Lohnkosten
  • Kosten für die Anfahrt der Dienstleister
  • Mietkosten für Maschinen

Es gibt jedoch einige Ausnahmen, in denen auch Materialkosten zum Steuervorteil führen:

Materialkosten für die Haushaltshilfe

Kommt jemand regelmäßig zu Ihnen nach Hause, der den Haushalt für Sie erledigt? Dann können Sie neben den reinen Lohnkosten auch Materialkosten absetzen. Das Stichwort lautet: Verbrauchsmaterial. Das ist alles, was regelmäßig nachgekauft werden muss. Dazu gehören  Reiniger, Scheuermilch, Schwämme oder Einweg-Hygiene-Tücher. Besen, Mopp oder Putzeimer dürfen Sie hingegen nicht absetzen, da dies nicht als Verbrauchsmaterial zählt.

Materialkosten bei energetischen Sanierungsmaßnahmen

Ab dem Jahr 2020 fördert das Finanzamt energetische Bau- und Sanierungsmaßnahmen besonders großzügig. Neben den Lohnkosten können auch Materialkosten abgesetzt werden. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Beitrag Renovierung und Steuern.

Welche Leistungen kann ich absetzen?

Welche Leistungen werden gefördert? Welche nicht? Im Steuer-Dschungel verliert man schnell mal den Überblick. Lesen Sie hier, mit welchen Dienstleistungen Sie kräftig Steuern sparen können:

Haushaltshilfe

Übernimmt eine Haushaltshilfe das Kochen, Putzen, Bügeln oder Waschen? Dabei handelt es sich um klassische haushaltsnahe Dienstleistungen. Passt sie zusätzlich auf die Kinder auf? Dann müssen die Lohnkosten in der Steuererklärung aufteilen. Der Teil der Kinderbetreuungskosten kann zu 2/3 als Sonderausgaben abgesetzt werden.

Fenster reinigen

Sorgt ein Fensterputzer zu Hause für klare Sicht? Dann dürfen Sie die Lohnkosten als haushaltsnahe Dienstleistungen abrechnen. Auch die Kosten, die der Fensterputzer für seine Anfahrt berechnet, können Sie absetzen.

Abfallmanagement („Vorsortierung“)

Gebühren für die Müllabfuhr werden vom Fiskus nicht als haushaltsnahe Dienstleistungen anerkannt. Die eigentliche Leistung findet hier nämlich außerhalb des Haushalts statt. Einige Kosten können Sie aber trotzdem absetzen. Und zwar die Kosten für die Vorsortierung des Mülls auf Ihrem Privatgrundstück. Das gilt auch für Entsorgungsarbeiten im Rahmen einer begünstigten Hauptleistung. Sie lassen zum Beispiel Ihre Hecke schneiden. Der Gärtner entsorgt anschließend die Gartenabfälle. Zahlen Sie für diese Leistung, können Sie auch diese Kosten absetzen.

Winterdienst

Kosten für einen Winterdienst galten bislang nur als haushaltsnahe Dienstleistungen, wenn die Arbeiten auf dem privaten Grundstück erbracht wurden. Arbeiten auf öffentlichem Gelände (beispielsweise auf dem Gehweg vor dem Haus), wurden nicht anerkannt.

Mittlerweile hat der BFH jedoch entschieden, dass auch die Schneeräumung auf öffentlichen Gehwegen und Straßen steuerbegünstigt ist. Die Voraussetzung:  Sie müssen zur Schneeräumung verpflichtet sein(Az. VI R 55/12).

Dachrinnenreinigung

Wenn im Herbst die Blätter fallen, sind Dachrinnen und Fallrohre schnell verstopft. Sie beauftragen einen professionellen Dienstleister mit der Reinigung? Dann dürfen Sie die gezahlten Löhne als Handwerkerleistungen geltend machen.

Dichtheitsprüfung

Auch die Dichtheitsprüfung einer Abwasserleitung ist eine steuerbegünstigte Handwerkerleistung. Die Finanzverwaltung hat die Urteilsgrundsätze mittlerweile anerkannt (Az. VI R 1/13). Daher dürfen alle Hausbesitzer diese Kosten in ihrer Einkommensteuererklärung aufführen.

Schornsteinfeger

Bislang vertraten die Finanzämter die Ansicht, dass Kosten für gutachterliche Tätigkeiten nicht steuerlich begünstigt sind. Deshalb mussten Schornsteinfegerkosten ab 2014 in einen abziehbaren Teil (Kehr-, Reparatur- und Wartungsarbeiten) und einen nicht abziehbaren Teil (Mess- und Überprüfungsarbeiten sowie Feuerstättenschau) aufgeteilt werden.

Mittlerweile sind aber auch einige gutachterliche Tätigkeiten begünstigt (Az. VI R 1/13). Sie haben also gute Chancen, dass die kompletten Schornsteinfegerkosten anerkannt werden.

Bodenbeläge

Egal ob Fliesen, Teppichboden, Laminat oder Parkett – die Pflege von Bodenbelägen sind haushaltsnahe Dienstleistungen. Lohnkosten für die Reparatur und Wartung der Böden dürfen Sie zudem als Handwerkerleistungen absetzen.

Gleiches gilt für den kompletten Austausch eines Bodenbelags. In diesem Fall dürfen Sie sogar die Lohnkosten für die Entsorgung der alten Böden als Handwerkerleistung geltend machen.

Fußbodenheizung

Auch der Einbau einer Fußbodenheizung wird vom Fiskus als Handwerkerleistungen anerkannt. Das Gute daran: auch die Folgekosten für Wartung, Spülung und Reparatur der Anlage können Sie absetzen. Aber Achtung: Nur die Nachrüstung einer Fußbodenheizung ist steuerlich abziehbar.

Einbauküche

Neue Küche, neues Glück? Auch die Lohnkosten des Küchenbauers können Sie als Handwerkerleistungen absetzen. Doch auch hier gilt: Lohn- und Materialkosten sollten in der Rechnung getrennt voneinander ausgewiesen werden. Nur dann erkennt der Fiskus den Lohnkostenteil steuerlich an.

Hat der Küchenbauer nur einen Gesamtbetrag in Rechnung gestellt? Dann sollten Sie eine korrigierte Rechnung verlangen.

Glasfasernetz

Eine schnelle Datenverbindung ist heutzutage kaum mehr wegzudenken. Auch die Installation, Reparatur und Wartung eines Glasfasernetzes gehört zu den Handwerkerleistungen. Bisher werden aber nur die Arbeiten auf privatem Grund steuerlich anerkannt. Kürzt das Finanzamt Ihnen die Kosten deshalb anteilig, können Sie Einspruch einlegen. Berufen Sie sich dabei auf die neuere BFH-Rechtsprechung (siehe Nr. 3: Az. VI R 56/12 und Az. VI R 55/12).

Dachgeschoss ausbauen

Sie lassen nachträglich das Dachgeschoss ausbauen? Auch diese Kosten können Sie absetzen. Gleiches gilt für den Anbau eines Wintergartens. Unser Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie die Höchstbeträge nicht überschreiten. Im Zweifel lohnt es sich, die Arbeiten auf zwei oder mehr Jahre zu verteilen.

Finden die Arbeiten gegen Jahresende statt? Dann können Sie sich vom Handwerker vor Silvester eine Zwischenrechnung ausstellen lassen. Diese müssen Sie dann aber noch vor dem 31. Dezember bezahlen.

Außenanlagen

Sie lassen auf Ihrem Grundstück neue Wege oder Zäune errichten? Auch das sind Handwerkerleistungen.

Terrassenüberdachung

Wer seine Terrasse nachträglich überdachen lässt, kann ebenfalls Steuern sparen. Die anfallenden Lohnkosten können Sie als Handwerkerleistung bei der Steuererklärung angeben. Welche Leistungen werden gefördert? Welche nicht

Gartengestaltung

Lohnkosten für die Umgestaltung des Gartens sind ebenfalls Handwerkerleistungen. Nach der Rechtsprechung des BFH ist dabei egal, ob der Garten neu angelegt oder umgestaltet wird (Az. VI R 61/10).

Hausanschlüsse

Sie lassen Ihren Haushalt nachträglich an das öffentliche Versorgungsnetz anschließen? Dann haben wir eine gute Nachricht! Die Kosten dafür können Sie komplett als Handwerkerleistung absetzen.

Beseitigung von Graffiti

Nur ein paar Sekunden benötigt ein Sprayer, um sich an einer Hausfassade zu verewigen. Weitaus mehr Zeit und Geld kostet jedoch die Entfernung der Schmierereien. Rückt ein professioneller Fassadenreiniger an? Dann können Sie die Lohnkosten als Handwerkerleistungen abziehen. Auch die in Rechnung gestellten Maschinen- und Fahrtkosten können Sie als haushaltsnahe Dienstleistungen absetzen.

Deckt Ihre Gebäudeversicherung Graffitischäden ab und erstattet Ihnen die Kosten vollständig? Dann können Sie die Ausgaben nicht mehr absetzen. Für den Steuervorteil müssen Sie die Ausgaben selbst getragen haben.

Unser Tipp für das neue Eigenheim

Sie haben vor Ihr lang ersehntes Traumhaus zu bauen? Dann müssen Sie eines bedenken: haushaltsnahe Dienstleistungen können Sie nur dann von der Steuer absetzen, wenn sie nicht im Rahmen eines Neubaus durchgeführt wurden. Die oben erwähnten Kosten für einen Wintergarten können Sie also nicht absetzen, wenn Sie ihn während des Hausbaus errichten.

Unser Tipp:

Verschieben Sie nicht zwingend notwendige Arbeiten in die Zukunft, wenn der eigentliche Hausbau abgeschlossen ist. Lassen Sie den Wintergarten beispielsweise erst ein Jahr später anbauen, wenn das eigentlich Haus schon fertig ist, steht dem Steuervorteil nichts im Weg.

Kann ich haushaltsnahe Dienstleistungen nachträglich absetzen?

Mieter kennen das Problem: Die Steuererklärung ist fällig, die Nebenkostenabrechnung aber noch nicht da. So können viele Aufwendungen noch gar nicht nachgewiesen werden. Oft kennt man die tatsächliche Höhe der Kosten nicht einmal. Doch hier gibt es einige Möglichkeiten, die Kosten auch nachträglich anzugeben. Welche das sind erfahren Sie in dem Beitrag Was tun, wenn Belege fehlen?

Haushaltsnahe Dienstleistungen einfach absetzen mit WISO Steuer

Haushaltsnahe Dienstleitungen absetzen? Mit WISO Steuer geht das besonders einfach. Klicken Sie einfach auf Daten erfassen > Weitere Ausgaben > Handwerker, Hilfen und Dienstleistungen im Haushalt. Hier können Sie Ihre Ausgaben rund um den Haushalt eintragen. Mit dem Steuer-Versand schicken Sie Ihre fertige Steuererklärung dann digital ans Finanzamt — ganz ohne lästiges Ausdrucken.

haushaltsnahe Dienstleistungen Screenshot WISO Steuer

CW627

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.

Auch wenn die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Der Aufruf dieser Inhalte begründet mangels Rechtsbindungswillens unsererseits keinerlei Vertragsverhältnis. Außer im Falle von Vorsatz übernehmen wir keine Haftung für etwaige aus der Verwendung der Inhalte resultierende Schäden.

Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. 1
    Anita Sauer

    Sie schreiben bei den Kosten für die “Hausanschlüsse”, dass diese als “haushaltsnahe Dienstleistungen” abzugsfähig sind. Meinen Sie damit, dass diese mit maximal 4.000 € Steuerermäßigung zu berücksichtigen sind, anstatt mit maximal 1.200 € für Handwerkerleistungen?

    • 2
      Carina Hagemann

      Guten Tag,

      vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr aufmerksames Lesen. Wir investieren immer viel Zeit in die sorgfältige Erstellung und Überarbeitung unserer Beiträge. An dieser Stelle ist uns wohl leider trotzdem ein kleiner Fehler unterlaufen. Bei der Herstellung von Hausanschlüssen handelt es sich um eine klassische Handwerkerleistung. Damit gilt leider auch nur der Höchstbetrag von 1.200 Euro.
      Ich habe den Beitrag an dieser Stelle bereits angepasst.

      Viele Grüße,

      Carina Hagemann von Steuern-Sparen

  2. 3
    Claudius Klein

    Ich habe eine neue Fertiggarage bestellt. Dazu musste die vorhandene Fertiggarage entsorgt werde.
    Ich habe dafür eine Rechnung für die Demontage, Aufladen, Abtransport, sowie die fachgerechte Entsorgung der
    vorhandene Garage enthalten.
    Kann dies als haushaltsnahe Dienstleistung in der Steuererklärung angegeben werden?

    • 4
      Carina Hagemann

      Guten Tag,

      leider darf ich Ihnen aus rechtlichen Gründen auf Ihre einzelfallbezogene Frage keine Antwort geben. Da dies bereits in den Bereich der Hilfeleistung in Steuersachen fallen würde, dürfen solche Auskünfte nur Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Lohnsteuerhilfevereine und vereidigte Buchprüfer geben.
      Gerne verweise ich Sie an dieser Stelle aber an die umfangreiche Steuer-Hilfe von WISO Steuer. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Handwerkerleistungen und haushaltsnahe Dienstleistungen.

      Viele Grüße,
      Carina Hagemann von Steuern-Sparen

+ Kommentar hinterlassen