Lotterie bei der Steuererklärung

Das Los entscheidet, wer früh abgeben muss


Die Idee des Finanzministeriums klingt absurd: Einzelne Steuererklärungen sollen schon früher als bisher abgegeben werden. Wen es trifft? Das soll das Los entscheiden.

Niete oder Hauptgewinn?

Für manche Menschen mag allein schon das Erstellen der jährlichen Steuererklärung wie ein Glücksspiel anmuten: Was muss man wo in welchem Formular angeben? Und in welcher Höhe? Doch was jetzt Bund und Länder diskutieren, scheint Fortuna wirklich herauszufordern:

Fristende per Los-Trommel

Steuerberater sollen die Erklärungen ihrer Mandanten generell erst Ende Februar des übernächsten Jahres abgeben müssen. Im Gegenzug dazu sollen jedoch einzelne Erklärungen bereits früher angefordert werden.

Damit soll verhindert werden, dass Steuererklärungen immer später abgegeben werden – und die Stapel in den Amtsstuben immer höher werden.

Drei oder 14 Monate?

Die Finanzämter könnten mittels einer automatisierten Zufallswahl anordnen, wer seine Erklärung früher abzugeben habe. Wen das Los trifft, hat Pech: Statt 14 Monaten bleiben plötzlich nur noch drei Monate Zeit, um die Erklärung zu erstellen und abzugeben.

Nicht alle sind begeistert

Die Idee ist allerdings umstritten: „Das wäre ein Eingriff in die Arbeit der Steuerberater nach dem Zufallsprinzip“ sagte Horst Vinken, Präsident der Bundesteuerberaterkammer dem Handelsblatt. Die Entscheidung, in welcher Reihenfolge die Steuererklärungen abgegeben werden, muss in den Händen des Steuerberaters und seiner Mandanten bleiben“.

Auch Norbert Walter-Borjans, der Finanzminister Nordrhein-Westfalens, ist von der Idee wenig angetan: „Ein Gesetz, das die Abgabe der Steuererklärung zur Lotterie macht, kommt für uns nicht infrage“.

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.

Auch wenn die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Der Aufruf dieser Inhalte begründet mangels Rechtsbindungswillens unsererseits keinerlei Vertragsverhältnis. Außer im Falle von Vorsatz übernehmen wir keine Haftung für etwaige aus der Verwendung der Inhalte resultierende Schäden.

Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

+ Hier gibt es noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen