NEU: der steuer:Abrufservice

Exklusiv in der WISO-Steuersoftware


Der erste Schritt zur automatischen Steuererklärung: Exklusiv in der WISO-Steuersoftware gibt es ab sofort den „steuer:Abruf“. Damit nutzen Sie alle Vorteile der vorausgefüllten Steuererklärung, ohne sich selbst um ELSTER-Registrierung, Software-Zertifikat und VaSt-Anmeldung kümmern zu müssen. Denn das übernimmt Buhl für Sie.

Alles, was Sie benötigen, ist ein buhl:Konto. Und das besitzen Sie bereits, wenn Sie im Buhl-Onlineshop eingekauft haben, finanzblick oder steuer:Web nutzen.

So einfach geht’s:

  • Melden Sie sich mit den Zugangsdaten Ihres buhl:Kontos auf steuer-web.de an.
  • Danach klicken Sie in der linken Navigation auf den Punkt „Belegabruf einrichten“.
  • Ein Assistent führt Sie durch die Freischaltung – Sie benötigen nur Ihren Namen, das Geburtsdatum und die Steuer-ID.
  • Natürlich können Sie die Freischaltung auch gleich für Ihren Ehepartner oder Ihre Kinder durchführen.

Nach wenigen Tagen erhalten Sie per Brief einen Freischaltcode vom Finanzamt. Diesen tragen Sie ebenfalls im Assistenten unter steuer-web.de ein. Das war’s!

Falls Sie schon einen Zugang zum ElsterOnline-Portal besitzen, entfällt das Eintragen des Freischaltcodes. Sie können sich dann im ElsterOnline-Portal einloggen und dort der Buhl Data Service GmbH den Datenabruf für den Import in Ihre WISO-Steuersoftware erlauben.

Ab sofort werden vorhandene Belege wie z.B. Lohnsteuer- oder Rentenbescheinigungen automatisch vom Finanzamt geladen und in Ihre Steuererklärung übernommen – Abtippen überflüssig. So komfortabel geht’s nur mit der WISO-Software!

 

Steuerberatung?

Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung darf leider nur ein Steuerberater beantworten. Wir freuen uns jedoch über Lob und Kritik und nehmen Ihre Anregungen gerne für zukünftige Beiträge auf.
Übrigens: In unserer Steuer-Software finden Sie eine ausführliche Hilfe und Tipps zu allen Themen rund um Ihre Steuererklärung.

40 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. 1
    Martin

    Hallo,
    da wir wegen der Abgabefrist mglw. zu knapp für die Aktivierung des steuer:Abrufservice sind, würden wir für 2019 sicherheitshalber nochmal selbst ausfüllen. Kann ich den Abrufservice dann auch noch unmittelbar nach dem Abschluss der Steuererklärung schon einmal für 2020 aktivieren oder geht das dann erst wieder mit dem Steuer-Sparbuch 2021?

  2. 3
    Bartholomay

    Hallo,
    ich habe den Steuerabruf der WISO App beantragt aber leider noch keinen Freischaltcode vom Finanzamt bekommen.
    Wie soll ich nun weiter vorgehen?

    • 4
      Carina Hagemann

      Guten Tag,

      In der Regel kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis Sie einen Freischaltcode vom Finanzamt erhalten. Den Status Ihrer Freischaltung können Sie in Ihrem buhl:Konto jederzeit abrufen. Melden Sie sich auf der buhl-Homepage einfach mit Ihrem Kundenkonto an. Dann wählen Sie “Mein Kundenkonto” / “Steuer-Automatik” / “steuer:Abruf”.

      Bitte beachten Sie: Falls Sie bereits eine Elster-Zertifikatsdatei besitzen, wird Ihnen kein separater Freischaltcode für den steuer:Abruf zugeschickt. Wie Sie in diesem Fall vorgehen, können Sie unserer Anleitung zur Freischaltung des Belegabrufs entnehmen.
      Falls das auf Sie nicht zutrifft, rufen Sie – wenn nach geraumer Zeit nach Antragstellung der Code immernoch nicht vorliegt – am besten bei Ihrem zuständigen Finanzamt an. Diese können Ihnen eventuell weitere Auskunft darüber geben, weshalb Sie bisher keinen Freischaltcode erhalten haben.

      Viele Grüße,
      Carina Hagemann
      Tax Specialist bei steuernsparen

  3. 5
    A. Schmidt

    Steuer Abruf
    Ich habe schon zweimal den Freischaltcode beantragt, ihn jedoch nie bekommen. Irgendwas muss da schief laufen. Eine Eingangsmail von Elster kam zwar an, aber kein Schreiben mit dem Freischaltcode des Finanzamtes Brandenburg.

    • 6
      Jochen Breunig

      Guten Tag A. Schmidt,

      falls Sie den Abruf direkt bei der Steuerverwaltung (Mein ELSTER oder ElsterFormular) beantragt haben, empfehlen wir Ihnen sich mit dem für Sie zuständigen Finanzamt in Verbindung zu setzen. Alternativ können Sie den steuer:Abruf von WISO Steuer nutzen und sich hierüber freischalten lassen.

      Vielen Dank und Grüße
      Jochen Breunig
      Tax Specialist bei steuernsparen

  4. 7
    Brn

    Ich habe 2016 den Steuerabruf auf dem WISO auf MACBOOK schon durchgeführt. Nun auf der Steuer:WEB muss ich den Abruf erneut beantragen. Stimmt das? Es gibt leider keine klare Aussage, dass dem so ist. Nachdem ich 2 Stunden lang erfolglos alle vorhandenen Passwörter, Zertifikate und Schlüssel in Steuer:WEB und auf ELSTER-Online eingegeben habe, kapituliere ich nun. Und hoffe, dass ich irgendwann eine Email oder einen Brief bekomme, wo ein Freischaltcode drinsteht. Wahnsinnig kompliziert und das im Jahr 2020.

    • 8
      Alexander Müller

      Hallo sehr geehrter Herr Müller,
      leider kann ich Ihnen direkt für die Software hier keine ausführliche Antwort geben. Bitte wenden Sie sich aber sehr gerne an unsere Hotline:
      02735 90 96 90 – technischer Support / Programmbedienung WISO Steuer-Software
      02735 90 96 96 – technischer Support / Programmbedienung tax Steuer-Software
      02735 90 96 99 – allgemeine Anfragen, zum Beispiel zum Kundenkonto, Lieferung, Vertrag usw.

      Viele Grüße,
      Alexander Müller
      Tax Specialist bei steuernsparen

  5. 9
    Anton Stölzle

    Ich helfe einem befreundetem Rentnerehepaar bei der jährlichen Einkommenstteuererklärung. Beim meinem Freund hat die Beantragung des Freischaltcodes problemlos funktioniert. Bei seiner Frau allerdings nicht, hier erhalte ich die Fehlermeldung “Kombination aus Name, Geburtsdatum und Steueridentifikationsnummer stimmt nicht überein”, obwohl ich die Daten 1:1 aus dem letzten Steuerbescheid übernommen habe. Woran kann das liegen?

    • 10
      Alexander Müller

      Sehr geehrter Herr Stölzle,

      das ist wirklich kurios, da gerade im Steuerbescheid die Daten stimmen sollten. Leider kann ich Ihnen hier direkt nicht helfen. Sie können sich gerne an unsere Hotline wenden zu diesen Fragen:
      02735 90 96 90 – technischer Support / Programmbedienung WISO Steuer-Software
      02735 90 96 96 – technischer Support / Programmbedienung tax Steuer-Software
      Falls die ID-Nr. nicht korrekt ist, kann man sich diese erneut zuschicken lassen durch das Bundeszentralamt für Steuern. Hier der link: Erneute Mitteilung der Id.Nr.

      Viele Grüße,
      Alexander Müller
      Taxspecialist bei steuernsparen

    • 12
      Alexander Müller

      Sehr geehrter Herr Grosche,
      vielen Dank für Ihre Frage. Falls Ihnen die jeweilige Hilfefunktion Ihres Programms nicht ausreicht, können Sie sich jederzeit an die folgenden Hotlines wenden:

      02735 90 96 90 – technischer Support / Programmbedienung WISO Steuer-Software
      02735 90 96 96 – technischer Support / Programmbedienung tax Steuer-Software
      02735 90 96 99 – allgemeine Anfragen, zum Beispiel zum Kundenkonto, Lieferung, Vertrag usw

      Viele Grüße,
      Alexander Müller
      Tax Specialist von steuernsparen.de

  6. 13
    Wiedewald

    Hallo, welche Daten werden beim automatischen Steuerabruf von den eigenen Kindern vom Finanzamt abgerufen? Vielen Dank für eine Rückmeldung. MfG D. Wiedewald

    • 14
      Alexander Müller

      Hallo und vielen Dank für Ihre Frage,

      von den eigenen Kindern werden auch die hinterlegten Daten abgerufen. Also Persönliche Daten, wie z.B. Geburtsdatum und Steuer-Identifikationsnummer und Religionszugehörigkeit. Andere Daten nur, wenn für das Kind etwas hinterlegt ist. Man muss sicherlich unterscheiden zwischen einem kleinen Kind (da wird nichts mehr kommen) und einem Kind in Ausbildung, wo eventuell schon eine Lohnsteuerbescheinigung, Vermögenswirksame Leistungen und/oder ein Riestervertrag hinterlegt sind. Ein weitere Punkt bei einem Kind wären eventuelle Renten und Lohnersatzleistungen. Aber sie merken schon: bei dem zweitem Fall wird das Kind dann auch schon seine eigene Steuererklärung abgeben. Diese Daten würde nicht in die Steuererklärung der Eltern übernommen werden.

      Viele Grüße,
      Alexander Müller
      Tax Specialist bei steuernsparen.de

  7. 15
    L.F.

    Ich habe den Freischaltcode eingegeben, es hat sich an der Erstattungssumme etwas verändert, aber es ist z.b. das Elterngeld nich automatisch aufgeführt. Wird dies dann vom Finanzamt getan, wenn ich die Steuererklärung eingereicht haben? Mein Verständnis war, dass mit nutzen dieses Services alle Daten auch in das Programm übernommen werden. Vielen Dank L.F.

    • 16
      Michael Schopp

      Hallo,

      mit dem steuer:Abruf werden sämtliche Daten, die der Finanzverwaltung vorliegen, automatisch an die richtige Stelle Ihrer Steuererklärung übernommen. Sollte wider Erwarten etwas fehlen, ist der einfachste Weg bei der übermittelnden Stelle anzurufen. In Ihrem Fall wäre das die Elterngeldstelle. Dort wird entweder bestätigt, dass die übermittelten Daten richtig sind. Sollten Sie falsch sein, wird die Elterngeldstelle die Daten erneut, und nun richtig, übermitteln.

      Viele Grüße

      Michael Schopp

  8. 17
    S.C.

    Wenn ich die Daten vom Vorjahr übernommen habe und jetzt noch nachträglich eine Freischaltung angefordert habe, bleiben dann die Daten, die das Finanzamt nicht hat, gelöscht und ich muss von vorne anfangen oder werden nur die Daten wie z.B von der Lohnsteuerbescheinigung u. RV übernommen?

    • 18
      Michael Schopp

      Hallo,

      es ist sogar das optimale Vorgehen erst eine Datenübernahme aus der letzten Steuererklärung zu machen und dann den steuer:Abruf zu nutzen. Denn beim steuer:Abruf werden nur die Daten aktualisiert, die von der Finanzverwaltung kommen. Alle anderen Angaben (wie z.B. haushaltsnahe Dienstleistungen, Krankheitskosten und berufliche Ausgaben) bleiben erhalten und können anschließend von Ihnen überprüft werden.

      Viele Grüße

      Michael Schopp

  9. 19
    Theresa

    Die Frage von Jürgen vom 29.11.16 finde ich recht spannend. Ich habe den Abruf nach meiner Erklärung für 2016 beantragt um mir das getippe für 2017 zu sparen. Nun habe ich 2017 geheiratet und wir wollen die Steuererklärung gemeinsam abgeben. Das grundsätzlich der Mann als Steuerpflichtiger anzugeben ist, ist vermutlich dem konservativen Staat geschuldet. Dass ich als Ehefrau meine Daten aber nicht abrufen kann, da der Steuerpflichtige Ehemannden Datenabruf nicht eingerichtet hat, ist doch eher ein Fehler in der Software.

  10. 20
    Martin

    Gilt der Freischaltcode den ich vom Finanzamt erhalte dann nur für einen Service bsp. für Wiso oder kann ich genau den gleichen bspw. auch für andere Services nutzen von Konkurrenzprodukten zum Beispiel?

    • 21
      Michael Schopp

      Hallo Herr Bässler,

      der Freischaltcode für den steuer:Abruf gilt nur für den steuer:Abruf. Eine Nutzung durch andere ist damit nicht möglich.

      Viele Grüße

      Michael Schopp

  11. 22
    Jürgen

    Wie soll man sich bei Eheleuten, die gemeinsam veranlagt werden, beim Steuerabrufservice am besten verhalten. (Belegabruf für beide beantragen?, Verarbeitung der abgerufenen Belege in einer Steuererklärung möglich?)

  12. 24
    Axel Brückle

    Wir die Steuererklärung auch über diesen Weg an das Finanzamt gesendet oder bedarf es dafür einer gesonderten Registrierung und Zertifikat?

    • 27
      Melanie Baumiller

      Den Steuer-Abrufservice können Sie jederzeit einrichten. Arbeitgeber, Versicherungen etc übermitteln die Daten für das Jahr 2016 jedoch erst Anfang des nächsten Jahres. Spätestens am 28. Februar müssen alle Angaben beim Finanzamt sein. Ab dann können Sie auch sicher sein, dass über den Steuer-Abrufservice alle Daten in Ihre Steuererklärung finden. Zum jetzigen Zeitpunkt können Sie noch keine Daten für 2016 abrufen.

    • 29
      Melanie Baumiller

      Bisher bieten wir den steuer:Abrufservice nur für steuer:web an. Wenn Sie jedoch ihr Zertifikat manuell eintragen, können Sie die Daten auch über tax abrufen.

  13. 30
    Bernhard Rothe

    Darf ich für meine volljährigen Kinder u. zukünftigen Schwiegersohn im Rahmen der in der WISO-Steuersoftware zur Verfügung stehenden Mandanten die Steuererklärungen ausarbeiten und hierfür den “steuer-Abrufservice” nutzen? Muss ich mich dann als Mitwirkender an der Ausarbeitung der Steuererklärung eintragen?

    • 31
      Melanie Baumiller

      Für Ihre Kinder und den zukünftigen Schwiegersohn können Sie den steuer:Abrufservice nutzen. Ihre Mitwirkung an den Steuererklärungen müssen Sie dabei nicht angeben.

    • 33
      Melanie Baumiller

      Eine Beschränkung auf die Anzahl der Personen, für die Daten abgerufen werden können, gibt es nicht.Den steuer:Abrufservice können Sie daher auch für mehrere Familienangehörige nutzen. Für Mandanten benötigen Sie eine gültige gewerbliche Lizenz. Hier werden die Daten über Buhl abgerufen. Ihre Mandanten müssen daher auch Buhl die Erlaubnis erteilen. Den Freischaltcode für diesen Abruf müssen Ihnen Ihre Mandanten aushändigen.

  14. 36
    Gerhardt

    „steuer:Abrufservice“. Damit nutzen Sie alle Vorteile der vorausgefüllten Steuererklärung, ohne sich selbst um ELSTER-Registrierung, Software-Zertifikat und VaSt-Anmeldung kümmern zu müssen. Denn das übernimmt Buhl für Sie.
    Ich habe den Service bereits für die EkStErkl 2015 genutzt.
    Ist der Freischaltcode jedes Jahr aufs Neue zu beantragen?
    Bitte, kurze INFO.

  15. 38
    Kiewert

    Den Abrufservice habe ich für 2014 schon in Anspruch genommen. Muß ich das jetzt jedes Jahr neu beantragen??? oder warum schicken Sie mir das Angebot zu?

+ Kommentar hinterlassen