steuer:Magazin 2017

steuer:Magazin 2017

Die aktuellen Themen


Sparen Sie bares Geld und profitieren Sie vom Wissen der Steuer-Fachredaktion von Buhl: Im aktuellen steuer:Magazin lesen Sie die besten Tipps zum Steuern sparen. Leicht verständlich aufbereitet, mit vielen Praxis-Tipps für alle Steuerzahler.

Das neue Magazin ist da

Freuen Sie sich auf die besten Tipps für die Steuererklärung 2016. Und nur für Sie: Mit der beiliegenden Heft-CD rechnen Sie kostenlos aus, wie viel Ihnen das Finanzamt zurückzahlt. Anwender einer Buhl-Steuersoftware profitieren von den Vorteilen des neuen Magazins bereits im Rahmen Ihres Steuer-Spar-Vertrags.

Welche Themen Sie im Heft erwarten? Das verrät Ihnen das Inhaltsverzeichnis:

STEUERERKLÄRUNG

Endspurt 2016. Bis 31. Dezember läuft das Steuerjahr 2016. Wie Sie
zum Jahresende noch Steuern sparen.
Leicht gemacht. Gut sortiert und digital geht‘s noch bequemer. Abrufservice. Damit zünden Steuerzahler den Turbo.
Nach der Steuererklärung. Prüfen Sie Ihren Bescheid – es lohnt sich.
Musterverfahren. Prozesse, von denen auch Sie profitieren könnten.
Außergewöhnliche Belastungen. Welche Krankheitskosten das Finanzamt akzeptiert.
Ehrenamt. Wie der Fiskus den Dienst an der guten Sache belohnt.
Neue Tatsachen. Was Finanzbeamte dürfen und was nicht.

FAMILIE

Erste gemeinsame Steuererklärung. Das ändert sich mit der Hochzeit.
Nach der Geburt. Diese finanzielle Hilfe steht frischgebackenen Eltern zu.
Kinderfreibeträge. So hoch sind sie.
Klein- und Schulkinder. Welche Kosten Eltern absetzen können.
Volljährige Kinder. Was sich mit dem 18. Geburtstag alles ändert.
Vermietung. Wer richtig rechnet, kann Steuern sparen.
Nießbrauch. Ein cleverer Weg, Immobilien zu übertragen.
Scheidung. An diese Folgen denken die wenigsten.
Ruhestand. So kommen Rentner steuerlich besser weg.
Pflege. Rechtzeitig handeln.

ARBEIT

Arbeitszimmer. Ständiger Streitpunkt, ständig Neues – ein Update.
Berufliche Fahrt. Wann das Finanzamt Unfallkosten anerkennt.
Umzugskosten. Unter diesen Voraussetzungen schleppt der Fiskus mit.
Fahrtkosten. Einfache Strecke oder gefahrene Kilometer? Diese Regeln gelten für Pendler.
Bewirtungskosten. Bei diesen Partys gibt Vater Staat einen aus.
Finanzplanung. Mehr Netto vom Brutto oder üppige Zinsen – Strategien für Steuersparer.
Fortbildung. Lebenslanges Lernen lohnt sich – auch finanziell.
Minijob. Wichtige Hinweise für geringfügig Beschäftigte.

WOHNEN

Nebenkosten. Das vermuten die wenigsten: In der jährlichen Abrechnung steckt Sparpotenzial.
Haushaltshilfe. Legal putzen lassen ist nicht nur fürs Gewissen gut.
Haushaltsnahe Dienstleistungen. Mit diesen Urteilen schafft der BFH neuen Spielraum.
Leerstand. Wann der Fiskus die Grundsteuer teilweise erlässt.
Immobilien. Tipps rund ums Betongold: Wie Eigentümer alle Vorteile ausschöpfen.
Immobilienkosten. Richtig abschreiben will gelernt sein.
Wüstenrot-Urteil. Die Bausparkassen kündigen Verträge. Was Betroffene wissen müssen.

SELBSTSTÄNDIG

Rechnung. Oft gestellt, aber nicht immer richtig – so geht‘s.
Investitionen. Der Fiskus kommt Unternehmern entgegen.
Firmengründung. Rechtsformen im Vergleich.
Künstlersozialabgabe. Dann stehen Auftraggeber in der Pflicht.
Elektroauto. Alternativer Antrieb mit Steuervorteil.
Geringwertige Wirtschaftsgüter. Unterschätztes Sparpotenzial.
Liebhaberei. Wann Anfangsverluste

2 Comments

eigener Kommentar
  1. 1
    Klaus Nietsch

    Vielen Dank führ Ihre Informationen, als Rentner im Alter über 60 Jahre ist es nicht leicht eine Steuererklärung zu erstellen, das Finanzamt ist schnell mit Mahnungen zur Stelle, jede Hilfe bei der Erstellung der Stueererklärung ist darum willkommen. Es stellt sich die Frage für mich, ob die Steuererklärung auch im dirketen Gespräch mit Ihren Experten erstellt werden könnte, mit freundlichen
    Grüßen, Klaus Nietsch

+ Kommentar hinterlassen