Webinare 2020

Webinare 2020

Wir helfen Ihnen beim Steuern sparen!


Wir helfen Ihnen, Ihre Steuersoftware optimal zu nutzen. Unsere Experten von steuernsparen.de zeigen Ihnen, wie Sie mit dem WISO steuer:Sparbuch und tax das Maximum aus Ihrer Steuererklärung herausholen.

Einfach und bequem – mit einem Online-Seminar direkt von Zuhause aus in Ihrem Web-Browser. Alles, was Sie dazu benötigen, ist ein PC mit Internetzugang und Lautsprechern. Das gibt’s so nur beim steuer:Webinar.

Vorteil für Stammkunden: Wenn Sie einen Steuer-Spar-Vertrag für eine WISO oder tax Steuer-Software nutzen, schenken wir Ihnen die Teilnahme an einem Webinar Ihrer Wahl im Wert von 14,95 Euro.

So buchen Sie Ihr Gratis-Webinar:

1. Melden Sie sich unter www.buhl.de/kundenkonto mit Ihrer Kundennummer und Ihrem Passwort an.
2. Klicken Sie auf „Meine Produkte und Verträge“ und danach auf „Meine Webinare“.
3. Wählen Sie Ihr Wunsch-Webinar und schließen Sie den Bestellvorgang für 1 Webinar kostenlos ab.

Danach erhalten Sie Ihre Teilnahmeinformationen per E-Mail.

Themen- und Terminübersicht WISO steuer:Webinar 2020

Werbungskosten als Arbeitnehmer: Arbeitszimmer und Arbeitsmittel
21.01.2020 18:00 Uhr
Steuererklärung mit der steuer:Automatik
28.01.2020 18:00 Uhr
27.05.2020 18:00 Uhr
Werbungskosten als Arbeitnehmer: Umzug und doppelte Haushaltsführung 30.01.2020 18:00 Uhr
Steuererklärung für Vermieter
10.02.2020 18:00 Uhr
16.06.2020 18:00 Uhr
Steuererklärung mit Photovoltaik-Anlage und BHKW20.02.2020 18:00 Uhr
12.05.2020 18:00 Uhr
Steuererklärung für Rentner und Kapitalanleger
27.02.2020 18:00 Uhr
06.05.2020 18:00 Uhr
Werbungskosten als Arbeitnehmer: Fortbildungen und Dienstreisen 12.03.2020 18:00 Uhr

Themen- und Terminübersicht tax steuer:Webinar 2020

Steuererklärung für Vermieter
04.02.2020 18:00 Uhr
Werbungskosten als Arbeitnehmer: Arbeitszimmer und Arbeitsmittel 06.02.2020 18:00 Uhr
Werbungskosten als Arbeitnehmer: Umzug und doppelte Haushaltsführung12.02.2020 18:00 Uhr
Steuererklärung mit Photovoltaik-Anlage und BHKW 25.02.2020 18:00 Uhr
Steuererklärung für Rentner und Kapitalanleger
04.03.2020 18:00 Uhr
Werbungskosten als Arbeitnehmer: Fortbildungen und Dienstreisen16.03.2020 18:00 Uhr

10 Comments

eigener Kommentar
  1. 1
    Anja Heier

    Guten Tag,
    Ich wäre auch sehr interessiert an einem Webinar für Freiberufler, insbesondere was den Umgang mit der EÜR angeht. Ich benutze auch WISO Mein Geld und kann Barrechnungen nur einzeln in die EÜR eingeben, eine Übertragung ist leider nicht möglich, wie mir der Support sagte. d.h. also ich muss Jede Bar Rechnung doppelt eintragen!?

    • 2
      Anna Maringer

      Guten Tag Frau Heier,

      wir freuen uns stets über Anregungen unserer Kunden, da uns das hilft unsere Produkte stetig zu verbessern. Selbstverständlich gebe ich Ihren Vorschlag an die Zuständigen der Webinar-Planung weiter.

      Viele Grüße
      Anna Maringer aus Ihrer :buhl-Redaktion

  2. 3
    Johannes Engelhardt

    Mit den Selbständigen habt Ihr es wirklich nicht. Ich würde das gerne ändern. Die Arbeitnehmernummer funktioniert bei Buhl hervorragend, was ich insbesondere in den ersten Jahren meiner Steuersparbuch (damals noch : WISO gegen den Steuerschreck) – Jahre, damals noch Angstellter im Öffentlichen Dienst, nachhaltig erfahren durfte.
    Seit jetzt 17 Jahren bin ich niedergelassener Facharzt in eigener Praxis, buhlmäßig willkommen im Regen.

    Deshalb jetzt folgende Fragen aus der Sicht des werbungskostenerfahrenen Angestellten, der jetzt Freiberufler ist:
    Wann lohnt sich die steuerliche Behandlung meines Autos als Praxisvermögen, und wie sind die jährlich anfallenden Erhaltungs- und Reparaturaufwendungen geltend zu machen ?
    Wie sind die Aufwendungen für meine Praxisunterbrechungsversicherung steuerlich zu behandeln, soweit mir bekannt, ist ein Teil davon Absicherung meines Privatrisikos (also nicht absetzbar) und ein Teil wohl aber doch?
    Was für Möglichkeiten gibt es, meine Haftpflichtversicherungen, die zuvor Werbungskosten waren, steuerlich geltend zu machen als da wären: Privathaftpflicht, Bootshaftpflicht, Kfz-Haftpflicht, etc.

    Mit freundlichen Grüßen
    Johannes Engelhardt

    • 4
      Alexander Müller

      Sehr geehrter Herr Engelhardt,
      vielen Dank für Ihren Beitrag. Zunächst muss ich Ihnen leider mitteilen, dass wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben des Steuerberatergesetzes keine steuerlichen Fragen im Einzelfall beantworten dürfen. Gerne nehmen wir Ihren Hinweis auf, dass webinare zukünftig auch mal für Freiberufler direkt angeboten werden. Da die Themen steuerliche Bewertung / Erstellung der Einnahmenüberschuss-Rechnung evt. noch in Verbindung mit der Umsatzsteuererklärung jedoch sehr komplex ist, kann auch ein kurzes Webinar nur auszugsweise Themen ansprechen und darstellen.

      Grundsätzlich sind unsere Kollegen wirklich sehr bemüht in den entsprechenden Steuerprogrammen eine ausführliche Hinweis- und Hilfefunktion zu implementieren. Leider lassen sich gerade auch selbständige Tätigkeiten steuerlich nicht immer einfach beantworten. Dazu Bedarf es in der Regel Zeitaufwand, um auch die Hilfetexte in den Steuerprogrammen zu lesen und zu verwenden.

      Kurz zu Ihren weiteren Fragen:
      Aufwendungen, die in Zusammenhang mit Ihrem Betrieb stehen, sind auf jeden Fall Betriebsausgaben. Diese können Sie quasi „wie“ ehemals Werbungskosten von den Betriebseinnahmen abziehen. Ob sich ein Kfz steuerlich im Betriebsvermögen „lohnt“ hängt leider von mehreren Faktoren ab: wie hoch sind die Kosten, wie viel wird das Kfz betrieblich/privat gefahren. So ist die sog. 1%-Regelung nur möglich, wenn das Kfz mindestens zu 50% betrieblich gefahren wird (beurteilt anhand der Kilometer). Ob sich dann die 1%-Regelung wiederum lohnt, hängt von den Betriebskosten ab. Denn die 1% für die Privatnutzung müssen als „Einnahmen“ des Betriebs versteuert werden – dafür können dann sämtliche Kosten des Kfz als Betriebsausgaben geltend gemacht werden. Leider sprengt das Thema aber diese Kommentarfunktion.

      Private Versicherungen können zum Teil (z.B. die Haftpflichtversicherungen) können als Sonderausgaben in der Anlage Vorsorgeaufwand geltend gemacht werden. Auch dort bietet die jeweilige Hilfefunktion des Programms Hinweise.

      Viele Grüße
      Alexander Müller von der Buhl:Redaktion

    • 6
      Anna Maringer

      Hallo Frau Reissfelder,
      danke für den Verbesserungsvorschlag. Diesen haben wir aufgenommen und geben ihn gerne an die Zuständigen für die Webinar-Planung weiter.

      Liebe Grüße
      Ihre :buhl-Redaktion

  3. 7
    Gundula Kernstock

    Thema: So buchen Sie Ihr Gratis-Seminar
    Ich habe seit Jahren ein WISO Steuer:Sparbuch mit automatischer Verlängerung. Ich wollte deshalb ein kostenloses Webinar buchen und bin Ihrer Anleitung mit 1) Anmelden, 2) „Meine Verträge und Produkte“ gefolgt. Es gibt jedoch nirgends einen Unterpunkt „Meine Webinare“. Damit kann ich auch mein kostenloses Wunsch-Webinar nicht anklicken. — Wie verfahre ich hier? – Danke für die schnelle Auskunft.

  4. 9
    Rainer Elsäßer

    Leider werden in meinem Kundenkonto unter „Meine Produkte und Verträge“ keine „Meine Webinare“ angeboten wie in obiger Webinare Beschreibung angegeben, obwohl ich einen Steuer Sparvertrag nutze.

+ Kommentar hinterlassen