Modul Belegeingabe

  • Anscheinend ist bei der Einspeicherung der Programmversion für den VZ 2007 ein Fehler geschehen. Das Modul Belegeingabe, unabhängig von wo es aufgerufen wird, steuert sofort in den Inhalt (Masken identisch) zur
    Steuerberechnung.
    Die bereits mit der Verson 8.08 eingescannten Belege, lassen sich nicht einlesen. Fehlermeldung: Bei der Datei handelt es sich nicht um ein Projekt des Programms.


    Liegt diese Situation auch bei den anderen Programmanwendern vor?


    Hoffentlich werden diese Fehlerreports von den zuständigen Programmierern gelesen und gehandelt.
    Aus meiner Sicht ist dies ein A-Fehler. :?:


    :oops: Grüße aus Bayern.

  • Die mit t@x 2007 erfassten Belege für 2008 können in t@x 2008 Steuerberechnung über das Menü Datei importiert werden.


    t@x 2008 unterstützt nicht mehr die Möglichkeit, den Eingabefeldern externe Dokumente anzuhängen. Daher lassen sich diese Dokumente auch nicht von t@x 2007 nach t@x 2008 übernehmen.


    Die Belegeingabe für t@x 2008 wurde überarbeitet. Die Dialogstruktur entspricht jetzt der Struktur in der Steuerberechnung. So ist eine genauere Zuordnung möglich - und dies zu einem Zeitpunkt, wo einem der Sachverhalt noch präsenter ist.


    Viele Grüße
    Bertram Rhode

  • Nach einigen Mühen glaube ich, die Logik der neuen Belegeingabe halbwegs verstanden zu haben. Da die Belegeingabe nun der Struktur der Steuererklärung folgt, kann ich damit die Belege in 2008 schon strukturell richtig zugeordnet erfassen. Kommt Ende 2008 dann tax2009 auf den Markt, dann kann ich damit die Daten der Belegeingabe 2008 übernehmen und da die Daten bereits den Dialogen der Steuererklärung zugeordnet sind, bin ich relativ schnell fertig?! Richtig verstanden?


    Was noch stört, ich muss alle "statischen Daten" (Name, Adresse, FA, Partner usw) manuell in der Belegeingabe 2008 erfassen. Kann man tax nicht ein Modul spendieren welches diese Daten abbildet, so daß alle weitern Module (Belegeingabe, Steuererklärung usw) sich die Infos von dort ziehen???


    Für meine traditionelle Art er Steuererkläung (wahrscheinlich machen das viele User so):


    1. Datenübernahme aus dem Vorjahr
    2. Belege zusammensuchen
    3. Belege erfassen
    4. erfasste Belege in Steuererkläung importieren und zuordnen


    habe ich jetzt zusätzlich die Belegeingabe von tax2007 installiert und arbeite damit.


    Für 2008 heißt es dann


    1. Verhalten ändern, Belege sofort in Belegeingabe 2008 erfassen
    2. Ende 2008 sich auf tax2009 freuen und gespannt sein, ob die versprochene Effizienzsteigerung eintritt.

  • Zitat

    Andreas_SQL
    1. Verhalten ändern, Belege sofort in Belegeingabe 2008 erfassen
    2. Ende 2008 sich auf tax2009 freuen und gespannt sein, ob die versprochene Effizienzsteigerung eintritt.


    Schon seltsam, wenn die Software diktiert, wie man sich verhalten soll. Eigentlich sollte sie den Bedürfnissen/Gepflogenheiten der Anwender entsprechen!


    :evil: Absicht erkannt: Wer 2008 fleißig Belege per tax eingegeben hat, wird dann tax 2009 kaufen (müssen)!