Falsche Berechnung der EST bei Eheleuten

  • Hallo,


    mir ist da folgender Fehler aufgefallen:
    wir haben letztes Jahr geheiratet und haben deshalb auch die Steuerklassen gewechselt (haben jetzt 3/5). Gebe ich nun meine Daten und die meiner Frau ein, so habe ich mit dem höheren Gehalt und Klasse 3 eine höhere Einkommensteuer berechnet bekommen und müsste theoretisch bei getrennter Veranlagung nachzahlen, während meine Frau mit der jetzt schlechtern Steuerklasse sogar Geld herausbekommen würde.
    Irgendwie werden bei der Berechnung die Steuerklassen wieder vertauscht.


    Danke.

  • Hallo Steuerlaie,


    ist doch klar, das bei einer getrennten Veranlagung, der mit der Steuerklasse 3 nachzahlen muß und der, der die Steuerklasse 5 hat, was erstattet bekommt.


    Du muß ausrechnen was günstiger ist, entweder die Zusammenveranlagung oder die getrennte Veranlagung. Saldiere also die Nachzahlung und die Erstattung aus der Getrennten Veranlagung und vergleiche das mit dem Ergebnis der Zusammenveranlagung. Normalerweise weist das Programm darauf hin, was günstiger ist. So war es wenigstens bis Tax 2007.


    Schöne Grüße
    Burggespenst

  • Also das verstehe ich noch immer nicht ganz.
    Ich versuche es nochmals:
    ich habe letztes Jahr bis Oktober Steuerklasse 1 gehabt und dementsprechend Lohnsteuer bezahlt. Das gleiche gilt für meine Frau.
    Dann ab November habe ich Klasse 3 und meine Frau 5. So.
    Wenn ich nun anhand einer Lohnsteurerberechnung im Internet mich für das ganze Jahr mit Klasse 3 berechne, so habe ich eine ganze Menge zuviel bezahlt und meine Frau mit 5 dementsprechend zuwenig.
    Vergleiche ich nun aber diese errechneten Werte mit denen, die mir Tax berechnet, so unterscheiden sich diese gravierend.
    Tax schlägt mir dann auch vor, ob getrennt oder gemeinsam veranlagen, aber die berechnete Lohnsteuer für getrennt passt halt nicht, denke ich.

  • hallo Lenwe


    habe deine Erklärung durchgesehen und keine Fehler festgestellt. Die Berechnung des zuversteuernde Einkommen ist richtig.
    Du kannst die errechnete Lohnsteuer im Internet nicht mit der vergleichen, die auf deiner Lohnsteuerkarte ausgewiesen ist. Du hast ja schließlich einen Wechsel in der Steuerklasse gemacht. Wenn du deine Lohnsteuer kontrollieren willst, dann kannst du das nur Monat für Monat machen, anhand deiner Lohnabrechnungen. unter Berücksichtigung der Steuerklasse, die für den jeweiligen Monat gültig war.


    Nimm es hin, wie es ist.
    Es liegt kein Programmfehler für deinen Fall vor.


    Kleiner Tip: Trage bei dein Frau eine Pauschale für Fachliteratu in Höhe von 102,00 € ein, unter sonstige Werbungskosten.


    Gruß
    Burggespenst