Allgemeiner Fehler: Anlage SO/private Veräußerungsgeschäfte

  • Hallo Buhl-Support-Team,


    wenn ich meine Steuererklärung per ELSTER ans Finanzamt senden möchte, wird dies mit folgender Fehlermeldung abgebrochen:
    Allgemeiner Fehler
    Es wurden weder Angaben zur Anlage SO noch zu den privaten Veräußerungsgeschäften getätigt.weniger...


    Betroffene Feldkennung : 0


    An ELSTER übergebener Wert: keine Befüllung


    Allerdings habe ich Wertpapiere verkauft, und zwar mit einem kleinen Verlust. Diese Angaben habe ich auch eingetragen. tax scheint damit nicht umgehen zu können, da es mir keinen Hinweis gibt, was ich falsch gemacht haben könnte. Wann wird dieser Fehler behoben? Oder gibt es noch irgendwelche versteckte Häckchen, die bei Verlustgeschäften gesetzt werden müssen (was tax dann aber auch automatisch erledigen könnte, oder?)?


    Danke für die Hilfe und viele Grüße
    Daniel

  • Hallo,
    habe keine Lösung, aber die gleiche Fehlermeldung bei korrekt ausgefüllten Veräußerungsgeschäften.
    Wenn deshalb keine Übertragung möglich ist, bleibt in Anbetracht der Kürze der Zeit wohl nur die Bitte um Fristverlängerung.
    Gruß Olli

  • Hallo,


    Danke für den Hinweis! Das klingt ja nicht ganz schlecht.
    Die Fristverlängerung hatte ich schon beantragt (Grund: Fehler in Buhl-Software) und gerade auch das okay vom Finanzamt bekommen, leider nur bis Ende Juli... Ob Buhl das bis dahin wieder geruckt kriegt?


    Es wäre ja mal schön, wenn hier irgendein Buhl-Mitarbeiter schreiben würde, dass der Fehler bekannt ist und vielleicht noch, wann man ungefähr mit einem Update rechnen kann:
    Hallo Buhl-Mitarbieter
    Schaut ihr hier eigentlich auch mal rein? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!


    Gruß
    Daniel

  • Es gibt sie - die Buhl-Mitarbeiter, die in diesem Forum mitlesen, obwohl dieses Forum offiziell nicht moderiert wird (siehe Text im Kopf ganz oben in diesem Forum).


    Die Plausibilitätsmeldung erscheint, wenn die Veräußerungsgeschäfte für die Anlage SO nur aus den Erträgnisaufstellungen befüllt werden. Hiermit hat das Elster-Modul in tax ein Problem.


    Behoben wird dieser Fehler mit der Version 15.10, die voraussichtlich Mitte Juni veröffentlicht wird.


    Mit freundlichen Grüßen
    Bertram Rhode

  • Hallo Herr Rhode,


    Danke für Ihre schnelle Antwort! Hm, Sie haben Recht. Allerdings lässt ein Forum mit dem Titel "Fehlerreports" etwas Anderes vermuten. Wenn das nicht moderiert wird, warum sollten dann die Nutzer dort etwas schreiben? Das ist doch nur sinnvoll, wenn ein Mitarbeiter von Buhl sich die Fehler anschaut. Dann ist es aber für die betroffenen Anwender nicht, nicht zu wissen, ob es ein Fehler ist, der behoben wird und wenn ja wann.
    Mit dem Support habe ich schon in einer früheren Version sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Nach der Eingangsmeldung erhielt ich eine Antwort nach einem dreiviertel Jahr (!) mit dem Hinweis, dass der Fehler in der nächsten Ausgabe von tax (also der Ausgabe für das nächste Jahr) korrigiert werden würde. Das war toll. Aber die sehr zeitaufwendigen manuellen Nacharbeiten und Diskussionen mit dem Finanzamt hatte ich da ja schon hinter mir.


    Beste Grüße
    Daniel

  • Zitat

    Wenn das nicht moderiert wird, warum sollten dann die Nutzer dort etwas schreiben? Das ist doch nur sinnvoll, wenn ein Mitarbeiter von Buhl sich die Fehler anschaut. Dann ist es aber für die betroffenen Anwender nicht, nicht zu wissen, ob es ein Fehler ist, der behoben wird und wenn ja wann.


    Das sehe ich nicht ganz so. Dieses Forum zeigt doch, dass zusätzlich zum angebotenen Support ein Nutzer-Forum Sinn machen kann. Nicht jeder hier gemeldete Fehler muss durch ein Programmupdate behoben werden. Und manchmal haben andere Anwender durch die FAQs oder Supportanfragen bereits hilfreiche Hinweise.


    Zitat

    Mit dem Support habe ich schon in einer früheren Version sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Nach der Eingangsmeldung erhielt ich eine Antwort nach einem dreiviertel Jahr (!) mit dem Hinweis, dass der Fehler in der nächsten Ausgabe von tax (also der Ausgabe für das nächste Jahr) korrigiert werden würde.


    Normalerweise reagiert unser Support auf Anfragen innerhalb von 48 Stunden. Bei unserem Steuerprogramm liegt es jedoch in der Natur der Sache, dass wir beim Support-Aufkommen extreme Spitzen zum Jahreswechsel (also kurz nach der Auslieferung der neuen Jahresversion) oder vor Steuerabgabeterminen haben. In dieser Zeit kann es leider zu verlängerten Antwortzeiten kommen. Antwortzeiten von einem dreiviertel Jahr habe ich bisher aber noch nicht annähernd erlebt. Bei Interesse kann ich gerne prüfen, was hierfür die Ursache gewesen ist. In diesem Fall würde ich Sie bitten, mir eine private Nachricht mit Ihren Kundendaten zu senden.


    Mit freundlichen Grüßen
    Bertram Rhode

  • Zitat

    Normalerweise reagiert unser Support auf Anfragen innerhalb von 48 Stunden. Bei unserem Steuerprogramm liegt es jedoch in der Natur der Sache, dass wir beim Support-Aufkommen extreme Spitzen zum Jahreswechsel (also kurz nach der Auslieferung der neuen Jahresversion) oder vor Steuerabgabeterminen haben. In dieser Zeit kann es leider zu verlängerten Antwortzeiten kommen. Antwortzeiten von einem dreiviertel Jahr habe ich bisher aber noch nicht annähernd erlebt.


    Darüber kann man nur lachen.
    Hier mal ein zwei Beispiele:
    -Supportanfrage vom 29.02.2008: Vermietungsobjekt beider Ehegatten wird nach der Datenübernahme plötzlich nur noch einem Ehegatten zugeordnet. Fehler ist bis heute nicht abgestellt, 2 Supportanfragen dazu wurden nicht beantwortet.
    -Fehler bei der Elster-Übertragung bzw. Rückübermittlung: div. Supportanfragen und Übermittlung von Systemberichten, welche nicht zum Ziel führten. Letztmalige Anfrage am 07.05.2008, die noch nicht beantwortet wurde. Bis heute ist es mir nicht gelungen, Bescheide elektronisch abzurufen. Der Zeitaufwand und die Kosten für das Kopieren und Versenden der Bescheide an die Mandanten ist erheblich.
    Ich habe mir jetzt auch ein neues Programm bestellt. Schade eigentlich, ich hatte in den vergangenen Jahren immer gern mit tax gearbeitet.
    MfG
    Ostebiber

  • Es ist mir völlig unverständlich:
    Eigentlich ist der Abgabetermin der Einkommsteuererklärung für den "Normalbürger" bereits verstrichen und es sind solch gravierende Programmfehler, die eine Abgabe per Elster unmöglich machen , noch nicht bereinigt!
    Als langjähriger BUHL-Kunde bin ich maßlos enttäuscht!

  • Hallo Herr Rhode,
    wenn Sie der Ansicht sind, daß sich die Fa. Buhl nicht für Fehlermeldungen Ihrer Kunden zu interessierten braucht, dann läßt das für mich nur zwei Schlußfolgerungen zu :
    entweder sind Sie der falsche Mann für diese Firma oder Ihr Vorgesetzer gehört abgemahnt.
    Gruß olli

  • olli: Die Firma Buhl bietet verschiedene Support-Wege an:


    1. Telefonischer Support
    Mit unseren Kundenberatern können Fragen zur Software montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr und samstags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr erörtert werden.


    2. Schriftlicher Support
    Anwender können sich per Brief oder Fax an unser Service Center wenden.


    3. über Internet
    Auf unseren Support-Seiten, über die u.a. eine FAQ-Datenbank abgerufen werden kann, bieten wir die Kontaktaufnahme mit unserem Support über eine E-Mail Supportformular.


    Mit freundlichen Grüßen
    Bertram Rhode

  • Hallo Herr Rhode,


    Zitat

    Bei Interesse kann ich gerne prüfen, was hierfür die Ursache gewesen ist.


    Vielen Dank für Ihr Angebot! Allerdings lässt sich das heute ja auch nicht mehr ändern, so dass wir uns den Aufwand sparen können. Der Support hat damals schon innerhalb von 48 Stunden reagiert, und zwar wurde meine tax-Steuerdatei angefordert. Meine Beschreibung war da vielleicht nicht ganz genau. Trotzdem hat es dann ein dreiviertel Jahr gedauert, bis ich wieder etwas gehört hatte. Eine Nachricht, wie lange die Bearbeitung voraussichtlich dauern wird, wäre da hilfreich gewesen. Informationsversogung halte ich in der Kundenbeziehung für sehr wichtig. Inzwischen ist das Update auf 15.10 ja da, am Wochenende werde ich das gleich mal testen.


    Zitat

    Nicht jeder hier gemeldete Fehler muss durch ein Programmupdate behoben werden. Und manchmal haben andere Anwender durch die FAQs oder Supportanfragen bereits hilfreiche Hinweise.


    Auch da wäre es meines Erachtens hilfreich, eine Liste mit bereits bekannten Fehlern ins Netz zu stellen und dabei anzugeben, mit welchem Update diese Fehler behoben werden (und wann dieses Update voraussichtlich erscheinen wird). Das würde wahrscheinlich auch eine Menge Supportanfragen überflüssig machen.


    Viele Grüße
    Daniel

  • Hallo an alle,
    auch das Update auf 15.10 behebt weder den Fehler bei der Anlage SO
    noch den Fehler bei selbst erstellten Musterschreiben.


    Der Buhl Support hat mich auf das Update 15.11 vertröstet und mir den Vorschlag gemacht, die Steuererklärung per Ausdruck zu verschicken.


    Ich werde jetzt etwas anderes (zur Freude der Veranlagungsbeamten) ausprobieren:
    Anlage SO ausdrucken, anschließend alle Eingaben löschen und die Steuererklärung per Elster verschicken, mit der bitte die Anlage SO zu berücksichtigen, weil der Softwareanbieter den Fehler nicht in den Griff bekommt.


    Mal sehen, was passiert.


    Gruß
    emk

  • Habe auch soeben mit Version 15.10 einen neuen "Elster-Versuch" unternommen. Fehlanzeige!
    Folgende Fehlermeldung, trotz korrekter Dateneingabe:


    Private Veräußerungsgeschäfte
    Vordruck Anlage SO
    Die angegebene Summe der nicht dem Halbeinkünfteverfahren unterliegenden Gewinne/Verluste aus weiteren Veräußerungen von anderen Wirtschaftsgütern stimmt nicht mit den erklärten Einzelbeträgen überein (Stpfl./Ehemann/Gemeinschaft).weniger...
    Name des Feldes : Private Veräußerungsgesch.: Andere Wirtschaftsgüter: (ab VZ 01: kein Halbeinkünfteverf.) Einkünfte bzw. Gewinn / Verlust ab VZ 01 aus weiteren Veräußerungen von anderen Wirtschaftsgütern (Steuerpfl. Person / Ehemann / Gemeinschaft)
    Betroffene Feldkennung : 307801

    An ELSTER übergebener Wert: -450


    Offensichtlich ist das Programm nicht dazu in der Lage, die Einzelwerte zu addieren und korrekt in Elster zu übernehmen!
    Summe der Verluste im Programm sind in meinem Fall "-453". Der an Elster übergebene Wert ist "-450".
    Habe inzwischen die Hoffnung aufgegeben meine Erklärung noch mit t@x 2008 übermitteln zu können.

  • @Herr Rhode,
    ich meinte mit meiner Bemerkung : die Fa.Buhl wäre gut beraten, dieses Forum , insbesondere die Fehlerreports, als Quelle eines (dazu noch kostenlosen) Kunden-Feedbacks zu nutzen. Und wenn jemand zu diesem Zweck hier intensiv mitliest, dann kann auch eine Information bzw. Hilfe für den Kunden an dieser Stelle nicht schaden.
    Mit freundlichen Grüßen, olli

  • vielleicht war besagter Fehler irgendwann mal behoben, in der Version 16.15 ist er wieder da; ein Trauerspiel; noch so vielen Hinweisen steht noch nicht einmal was in der Hilfe. wenn jetzt ein Mitarbeiter das Forum lesen sollte und hilft, dann waere ich positiv geschockt!


    Ich hoffe, der Support hat sich gebessert. Was hier Mitarbeiter geschrieben haben, schien nicht lösungsorientiert. Ich denke, wenn ich nicht schnell eine Lösung finde, werde ich kündigen.