Datenübernahme aus Steuer-Sparer 2014 klappt nicht

  • [font='&quot']Guten Tag![/font]
    [font='&quot']Heute habe ich mir den „Steuer Sparer“
    von Buhl Data Service, dem Nachfolger von Steuer-Sparer 2014, zugelegt. Das Menü
    führt mich in dieses Forum. Ich hoffe, dass ich hier richtig bin.[/font]

    [font='&quot']Mein Problem: Die versprochene „bequeme
    Datenübernahme aus dem Vorjahr“ klappt nicht. (In den Vorjahren war das niemals
    ein Problem.) Die Datei vom Vorjahr aus dem Steuer-Sparer 2014 mit der Endung
    *.ESt2013 wird bei der Datenübernahme nicht vorgeschlagen. Gibt man den Datei-Namen
    von Hand ein, so kommt die Fehlermeldung „Diese Datei ist keine
    Steuersparer-Datei und kann daher nicht geöffnet werden“. Ich bin dem Rat der
    Hotline gefolgt und habe die Datei im Hauptverzeichnis eines USB-Sticks
    gespeichert. Um Pfad-Probleme zu vermeiden. Auch da kommt die gleiche
    Fehlermeldung.[/font]

    [font='&quot']Wie kann ich jetzt meine
    Vorjahres-Daten einlesen? [/font]

    [font='&quot']Besten Dank vorab[/font]
    [font='&quot']Brumm_Baer[/font]

  • Hier ist das Anwenderforum (User helfen Usern) für t@x-Software von Buhl.


    Deine Software kenne ich nicht. Wenn diese tatsächlich von Buhl ist dann hier (klick mich!) nachfragen.


    Wenn die Software t@x ähnelt, solltest Du vielleicht einmal in den anderen Dokumentenordnern nach entsprechenden Dateien suchen. Vielleicht ist es dieses Jahr nur ein etwas anderer Installationspfad.

  • Hallo Miwe4!
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ja, das ist von Buhl, denn vorne im Booklet steht "Software und Handbuch: Buhl Data Service GmbH". Und das Programm schickt einen über den Schalter "Online-Foren" genau in dieses Forum. Ab nächsten Montag gibt es diesen Steuer Sparer auch bei allen Post-Filialen.
    Das von mir auch vermutete Problem mit dem Installationspfad habe ich ausgeschlossen: Datei vom Typ *.ESt2013 im Hauptverzeichnis eines USB-Sticks.
    Nächstes Problem: Deinen Link "Klick mich" kann ich nicht öffnen. Kannst du diese Hilfe-Stelle auch anders rüber bringen?
    Meinst du die Hotline 0800 - 72 39 462?



  • Hallo Miwe4!
    Besten Dank für den Hilfe-Versuch.
    Die Datei mit den Vorjahresdaten aus dem Steuersparer 2014 endet auf ESt2013. Umbenennen in *.V2013 ist nicht möglich. Der Datei-Typ *.V2013 ist im Auswahlfenster sogar vorgeschlagen, nur eine solche Datei habe ich eben nicht.
    Ich setze mich nochmal mit der Hotline in Verbindung. Vielleicht löst ja das nächste Update das Problem.
    Wenn nicht, dann bin ich auf falsche Werbung reingefallen. Auf der Verpackung des neuen Steuer Sparers steht eben: "Der Nachfolger von Steuersparer 2014" und "Bequeme Datenübernahme aus dem Vorjahr". Und auf die lege ich Wert.
    Nochmals vielen Dank und nette Grüße
    Brumm_Baer

  • Umbennen kann eigentlich nie so richtig viel bringen bei Steuersoftware.


    Ich habe irgendwie das Gefühl, das sind zwei unterschiedliche Programmschienen im Billigmarktbereich, die einfach nur ähnliche Namen tragen. Die Hotline sollte Aufklärung bringen bzw. der oben von mir verlinkte Supportbereich. Bitte die Lösung dieses Rätsels auch hier posten.

  • Hallo Miwe4!
    Ja, scheint ein Problem des Billigmarkt-Bereichs zu sein. Und ich hätte euch nicht belästigt, wenn das bei LIDL für knappe € 5.- mitgenommene Programm "Steuer Sparer" nicht direkt in euer Forum führen würde.
    Mein Grund für den Kauf war der Text auf der Verpackung:

    "Der Nachfolger von Steuersparer 2014" und "Bequeme Datenübernahme
    aus dem Vorjahr". Denn mit dem € 5.-Programm Steuersparer 2014 (und den Vorgängern) habe ich bisher gearbeitet und lege auf die Daten-Übernahme eben Wert. Eigentlich ein Fall für den Verbraucherschutz, weil hier falsche Werbe-Versprechen gemacht werden.
    Denn:
    Das LIDL-Programm, ab nächste Woche bei allen Post-Filialen erhältlich, ist laut Innentext der Verpackung von Buhl. Der Steuersparer 2014 ist laut Lizenzvereinbarung im Programm von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft.
    Damit hat wohl ein Wechsel zwischen den beiden "großen" Anbietern stattgefunden.
    Ich habe damit jetzt kein wirkliches Problem, die Daten bekomme ich mit drag&drop auch rüber. Und wg. in den Sand gesetzten € 5.- gehe ich nicht gleich zum Bundesverfassungsgericht ;) . Aber Kundenfreundlichkeit sieht für mich irgendwie anders aus.
    Ich sehe jetzt zwei Möglichkeiten: Buhl liefert ein Update zur Problem-Heilung. Denn das Buhl / LIDL-Programm speichert seine Daten in der Form *.ESt2014 ab, während es bishehr *.ESt2013 zur Datenübernahme eben nicht erkennt. Oder: Man verlässt sich darauf, dass es, bei LIDL, Kaufland oder bei der Post, nächstes Jahr einen Nachfolger vom Buhl-Steuersparer gibt. Damit die Daten-Übernahme
    dann wenigstens wieder möglich ist.
    Ich habe meine Lehre daraus gezogen und gehe künftig trotz recht einfachem Steuerfall auf ein "richtiges" Programm. Und sofern Buhl kein problemlösendes Update nachliefert, wäre die Firma dann eher nicht meine erste Wahl.
    Habe ich das richtig gelesen? Die Einfach-Version von T@x für € 15.- kann weder die Anlagen für Kinder noch für Kapital? Das ist bei LIDL dabei.
    Nette Grüße
    Brumm_Baer

  • Die Anlage Kind kann meines Wissens nach jede Steuersoftware. Die Einschränkung hinsichtlich der einfacheren (preiswerteren) Varianten der Steuerprogramme bezog sich auf die Einkunftsarten. Ich habe hier nur t@x Professional. Buhl hat zu seinen offiziellen Programmen aber auch jeweils ausführliche Beschreibungen des Leistungsumfangs auf seinen Anbieterseiten verlinkt.

  • Brumm_Baer
    Ich nutze die t@x-Version seit mehreren Jahren. Mit der Datenübernahme aus dem Vorjahr hatte ich nie Probleme.
    Die Ursachen Deines Problems liegen bei den Einkäufer der Discounter. Es wird das genommen, was am billigsten ist.
    Wenn Du beabsichtigst, zukünftig jedes Jahr Deine Steuererklärung selbst zu machen, würde ich Dir t@x durchaus empfehlen.
    Es ist eigentlich der kleine Bruder von Wiso, die zentralen Module scheinen die gleichen zu sein. Auf jeden Fall habe ich noch nie Abweichungen in den Berechnungen des Finanzamtes feststellen können.
    Zu Deiner Frage: Natürlich kann t@x mit Kindern und auch mit Kapitalanlegern umgehen.
    Für Arbeitnehmer und Rentner ist es uneingeschränkt nutzbar.
    Lediglich Selbständige und Freiberufler benötigen die Prof.-Version.


    Gutes Gelingen!
    mfg gb

  • Hilft Dir zwar nicht weiter, fand ich aber unerwartet erfreulich: Mit meinem aktuellen Tax2015 kann ich problemlos die Steuererklärungen aus den Vorjahren aus der Billig-Aldi-Software einlesen, die scheint's eigentlich von Lexware ist.


    Da ich nicht nur neu hier bei Tax2015 bin sondern auch erstmals beim Elster Belegabruf mitmachen wollte habe ich mir dann allerdings meine aus dem Vorjahr übernommenen Belege gleich wieder durch den Belegabruf zerschossen, danach waren nämlich nur doch die abgerufenen Daten vorhanden und das aus dem Vorjahr nicht mehr. Hmm, das war dann wieder enttäuschend, aber vermutlich ein Anwendungsfehler von mir?

  • Hilft Dir zwar nicht weiter, fand ich aber unerwartet erfreulich: Mit meinem aktuellen Tax2015 kann ich problemlos die Steuererklärungen aus den Vorjahren aus der Billig-Aldi-Software einlesen, die scheint's eigentlich von Lexware ist.


    Da ich nicht nur neu hier bei Tax2015 bin sondern auch erstmals beim Elster Belegabruf mitmachen wollte habe ich mir dann allerdings meine aus dem Vorjahr übernommenen Belege gleich wieder durch den Belegabruf zerschossen, danach waren nämlich nur doch die abgerufenen Daten vorhanden und das aus dem Vorjahr nicht mehr. Hmm, das war dann wieder enttäuschend, aber vermutlich ein Anwendungsfehler von mir?


    Das sollte wohl eigentlich nicht passieren.
    Versuchen Sie es einmal umgekehrt. Rufen Sie erst die Belege vom Finanzamt ab und machen danach eine Teildatenübernahme (oben links über Datei > Teildatenübernahme) aus der alten Steuererklärung. Da können Sie dann explizit auswählen, welche Angaben übernommen werden sollen.