Pauls allgemeine Fragen

  • Hallo zusammen,


    Ich bin seit ein paar Jahren Einzelunternehmer im Bereich Dienstleistungen/Techniker. Wie das vermutlich öfter vorkommt, liegt Handwerkern nicht unbedingt das ganze Steuerliche. Ich für meinen Teil habe mir damit leider schon zu viel Ärger mit dem FA eingehandelt und will dies nun dauerhaft für die Zukunft ändern ;)


    Dazu habe ich das t@x 2014 Professional als jährliches Update gekauft.


    Ist das t@x 201x Professional für mich das richtige Steuerprogramm? Oder sollte ich besser gleich auf ein anderes Produkt wechseln.


    Im Grund fallen bei mir immer nur wenige Dinge zusammen.


    - Firmenwagen
    - KFZ Eigennutzung
    - Verpflegungsmehraufwand
    - Rechnungen stellen
    - Zahlungseingänge verbuchen
    - Zahlungsausgänge verbuchen
    - USt. Voranmeldung (Quartal)
    - ESt. Voranmeldung (Quartal)
    - ESt. Jahreserklärung
    - USt. Jahreserklärung
    - Kauf und Abschreibung Werkzeuge


    Nach einer "kurzen Sichtung" des Programms, zeigen sich schon einige Fragen.


    1. Wie wichtig sind diese Konten im Kontenplan?
    2. Wie deklariere ich meinen eigenen monatlichen Lohn, der auf ein privates Bankkonto umgebucht wird?
    3. Wie wird die Eigennutzung beim KFZ mit der 1% Regel genau verbucht?
    4. Vorausgesetzt ich habe alle Buchungen im Quartal richtig gesetzt, kann ich beruhigt die Quartals-USt.Voranmeldung absenden?
    5. Wie werden USt.Voranmeldung und ESt.Voranmeldung verbucht? (Kontenplan)


    Werden hier auch kleine Steuerfragen beantwortet oder bezieht sich die Hilfe ausschließlich auf die Programmbenutzung?


    MFG und vielen Dank


    Paul

  • Wenn ich mir Deine Fragen so anschaue, dann würde ich Dir dringendst raten, einen Angehörigen der steuerberatenden Berufe aufzusuchen. Und auch nur diese dürfen eine Steuerberatung im eigentlichen Sinne machen.


    Sofern Du keinerlei steuerliche Grundkenntnisse hast, würde ich erst einmal 1 oder 2 Jahre parallel zu einem Steuerberater mit einem Programm begleitend arbeiten und mir dabei möglichst die erforderlichen Kenntnisse weitestgehend aneignen.


    Sammelthemen sind übrigens nicht sinnvoll, da ansonsten später niemand etwas über die Forensuche findet oder aber immer wieder bei einem nicht gewünschten Thema landet.