Photovoltaikanlage

  • Hallo Zusammen,


    tue mich unglaublich schwer bzgl. der Erklärung meiner Photovoltaikanlage,

    hab es jetzt erst entdeckt, das wir dies in die SE mit einfließen lassen müssen


    hab seit 2016 eine 9,9 kWp Anlage mit einem 8 KW Speicher


    Kann mir jemand helfen, wo ich all und welche Daten in die SE rein bastel?


    Danke für die schnelle Antwort

  • Das Forum darf aufgrund des Steuerberatungsgesetzes keine Steuerberatung leisten. Aber Dein Steuerprogramm hat diesbezüglich eine sehr gute Programmführung. Also einfach einmal das entsprechende Stichwort in die Programmhilfe/-suche eingeben und dann Zeile für Zeile vorgehen.


    Was war denn mit Deinen bisherigen Einkommensteuererklärungen und ggf., sofern zur Umsatzsteuer optiert, auch Umsatzsteuererklärungen?

  • Das Forum darf aufgrund des Steuerberatungsgesetzes keine Steuerberatung leisten. Aber Dein Steuerprogramm hat diesbezüglich eine sehr gute Programmführung. Also einfach einmal das entsprechende Stichwort in die Programmhilfe/-suche eingeben und dann Zeile für Zeile vorgehen.


    Was war denn mit Deinen bisherigen Einkommensteuererklärungen und ggf., sofern zur Umsatzsteuer optiert, auch Umsatzsteuererklärungen?

    Habe zwar mein Kleingewerbe immer mit der SE angegeben, aber die Photovoltaikanlage nicht auf dem Schirm gehabt.

    da kauft man für 23.000,--€ eine Photovoltaikanlage mit Speicher, produziert hervorragend ökologisch Strom um der Umwelt zu dienen und erfährt mal so neben bei, das die Sonnenstrahlen, die ich konsumiere, dem Staat teilweise noch in Form von Steuer abführen muss.


    da kapiert kein Mensch

  • Habe zwar mein Kleingewerbe immer mit der SE angegeben, aber die Photovoltaikanlage nicht auf dem Schirm gehabt.

    da kauft man für 23.000,--€ eine Photovoltaikanlage mit Speicher, produziert hervorragend ökologisch Strom um der Umwelt zu dienen und erfährt mal so neben bei, das die Sonnenstrahlen, die ich konsumiere, dem Staat teilweise noch in Form von Steuer abführen muss.


    da kapiert kein Mensch

    wollte die Photovoltaikanlage auch auf das Kleingewerbe nehmen.


    Beim Kauf der Photovoltaikanlage wurde uns empfohlen unter 10 kW zu bleiben, da wir dann ohne Vorsteuer dann wenig tun müssen

  • Habe zwar mein Kleingewerbe immer mit der SE angegeben, aber die Photovoltaikanlage nicht auf dem Schirm gehabt.

    da kauft man für 23.000,--€ eine Photovoltaikanlage mit Speicher, produziert hervorragend ökologisch Strom um der Umwelt zu dienen und erfährt mal so neben bei, das die Sonnenstrahlen, die ich konsumiere, dem Staat teilweise noch in Form von Steuer abführen muss.

    Also mal ehrlich, wenn man das in den 20 Jahren, welche die PV-Anlagen mittlerweile aktuell sind, nicht mitbekommen hat, dann weiß ich auch nicht. Davon weisen die Betreiber und Händler/Handwerksbetriebe da immer wieder drauf hin. Und das erst recht, wenn man dann die Dinger erworben hat. Abgesehen davon wird man dich auch bei der Einspeisung bzw. den damit in Zusammenhang stehenden Verträgen einiges gefragt haben bzw. auch informiert haben. Da hängen nämlich auch umsatzsteuerliche Fragen mit zusammen. Und was dann bei der Einkommensteuer zu tun ist, hängt damit zusammen, ob sich aus dem Betrieb der Anlage Überschüsse oder Verluste ergeben. Bei Überschüssen wäre der Weg dann eine Selbstanzeige, bei Verlusten ggf. Lehrgeld.


    wollte die Photovoltaikanlage auch auf das Kleingewerbe nehmen.

    Nein, das ist strikt zu trennen. Und bei der USt kommt es auf das Eigentum bzw. die Unternehmereigenschaft an.


    Beim Kauf der Photovoltaikanlage wurde uns empfohlen unter 10 kW zu bleiben, da wir dann ohne Vorsteuer dann wenig tun müssen

    Was soll das mit der Einkommensteuer oder ggf. auch der Umsatzsteuer zu tun haben?


    Ihr solltet Euch schnellstens mit Eurem Bearbeiter im Finanzamt in Verbindung setzen. Ansonsten hoffe ich für Euch nur, dass bezüglich der Anlage nicht zur Umsatzsteuer optiert wurde. Könnt nach dem Gespräch mit dem FA ja mal an dieser Stelle mitteilen, was daraus geworden ist.