Beiträge von martinj


    Keine Eintragung in Z. 30 ? Und das Programm hat nicht gequengelt? Das kann ich nicht glauben.
    Was steht denn ganz genau im Bescheid zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit?


    Doch, in Zeile 30 steht 2005 (keine Einträge war bezogen auf weitere Euro-Beiträge) Es gab bei der Prüfung vor dem Absenden wirklich keine Fehlerhinweise oder sonstige Meldungen!
    Bescheid muss ich nochmal nachlesen, hab ich gerad nicht zur Hand..


    ?(


    Sorry, meinte in dem Post die Zeile 3 und 4! :(

    Hallo zusammen,
    also als Berufsgruppe war von vornherein "Pensionär" ausgefüllt, es halt also keinen Einfluss auf die Berechnung.


    Ich mache es mal ganz konkret:
    Zeile 3: 25328,98
    Zeile 4: 2573,87
    Zeile 5: 135,97
    Zeile 6: 222,58
    Zeile 8: 25328,98
    Zeile 28 1899,96
    Zeile 29 24141,10
    Restliche Zeilen sind leer...


    Das ist also die Witwenpension, in Anlage R kommt dann natürlich noch die eigene Rente dazu.

    Dann werden hinsichtlich des Versorgungsfreibetrags wohl die in § 19 Absatz 2 EStG genannten Voraussetzungen (noch) nicht gegeben sein. Dann sollte m.E. aber der Arbeitnehmerpauschbetrag nach § 9a Satz Nr. 1a EStG berücksichtigt werden, den die Ziffer b greift ja erst bei tatsächlichem Versorgungsbezug. Bitte insoweit noch einmal genau nachschauen.


    Richtig, die 102 Euro wurden von t@x automatisch eingesetzt und vom FA auch berücksichtigt. Aus meiner Sicht auch i.O. und nachvollziehbar, dass die anderen Pauschalen vom FA gestrichen wurden.
    Ich würde nur erwarten, dass die Software das auch entsprechend erkennt und dann automatisch generierte Werte gar nicht erst in die Einkommensteuererklärung übernimmt. Denn die Pauschalen wurden ja nicht auf Grund eines Ermessensspielraumes des Sachbearbeiters gestrichen, sondern weil sie schlicht auf Grund der von mir eigegebenen Daten nicht zustehen.


    Zitat von Funtom

    Wenn Du die Daten alle an den richtigen Stellen eingibst, werden auch automatisch die richtigen Pauschalen angesetzt.
    Ein klein bisschen steuerliches Grundwissen setzt jedes Programm voraus. Es verarbeitet die Zahlenund Angaben, mit denen Du es fütterst. Nur bei Eingabe an den richtigen Stellen bekommst Du auch ein richtiges Ergebnis bei der Steuerberechnung. .


    Steuerliches Grundwissen ist durchaus vorhanden und die Daten sind nach mehrmaliger Überprüfung auch an den richtigen Stellen eingetragen. Der entsprechende Lohnsteuerbeleg für die Pensionszahlung wurde über die Funktion "Belege vom Finanzamt abrufen" in die Einkommenssteuererkläung übertragen. Sie stimmen auch mit dem mit vorliegenden Ausdruck der Bescheinigung überein. Somit können die Daten nur an der richtigen Stelle stehen und vor allem mit den Daten, die der Sachbearbeiter vorliegen hat übereinstimmen.

    Hallo zusammen,


    Ich habe eine Einkommensteuererklärung für meine Mutter erstellt. Sie ist Witwe, bekommt eine eigene Rente und von Ihrem verstorbenen Ehemann eine Pension. Bei der Einkommensteuererklärung wurde durch t@x automatisch die Werbungskostenpauschale von 1000 Euro gesetzt sowie auch die Pauschale für den Altersentlastungsbetrag.
    Die Rente wurde entsprechend im Reiter "Rente" erfasst, die Pension unter den Lohnsteuerbescheinigungen. Dabei sind der Großteil unter Ziffer 3 erfasst und ein kleiner Teil noch unter Ziffer 8. Gesonderte Werbungskosten sind nicht erfasst worden. Beim Einkommenssteuerbescheid wurden nun beide Pauschalen gestrichen.
    Wenn nun die Pauschalen zu unrecht eingesetzt worden sind, wo kann ich in t@x festlegen, dass sie überhaupt nicht erst in der Einkommenssteuererklärung auftauchen?


    Grüße

    Hallo zusammen,


    ich stehe bei t@x2012 vor folgendem Problem:
    Neben meinem Beruf mache ich seit einiger Zeit ein Fernstudium (in privater Regie). Da ich letztes Jahr Hausbesitzer geworden bin und hier über ein separates Arbeitszimmer verfüge, möchte ich dieses gerne bei der Steuer mit absetzen. Für meine Studientätigkeiten steht mir kein anderer Platz zum arbeiten oder lernen zur Verfügung.


    Jetzt habe ich Probleme, das ganze irgendwie in t@x abzubilden. Unter dem Thema "Immobilien" habe ich die Daten zu meinem Haus eingetragen, im Bereich "Flächen und Nutzungen" habe ich auch die passenden Einträge gemacht.
    Der Bereich "Vermietung, unentgeltliche Überlassung und Arbeitszimmer" ist der Teil, der mir Kopfzerbrechen macht. In den Unterdialogen geht es um Abschreibungen. Was ist hier zu tun? Muss ich hier die Abschreibungen für das Haus eintragen, damit später der Anteil den das Arbeitszimmer an den jährlichen Hauskosten ausmacht, errechnet werden kann? Stehe etwas auf dem Schlauch, wie ich Kosten hier geltend machen kann. ?(