Beiträge von BeTe

    Hallo miwe4,
    das "Sonstige Einkünfte" gesondert zu erklären sind ist schon klar. Sonst würden wir ja nicht diese Fragen stellen.


    Ich kaufe einen Container und vermiete ihn an eine Gesellschaft und erhalte dafür Mietzahlungen. Die Gesellschaft schickt mir dann eine Abrechnung mit der von peroeca genannten Erklärung "Versteuerung in sonstige Einkünfte". Es sind keine Bezüge, keine Veräußerungsgeschäfte.
    Ich komme hier nicht klar.


    Gruß
    BeTe

    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Steuererklärung ist beim Finanzamt angekommen, fehlen nur noch die zusätzlichen Belege, die ich morgen abschicken werde.


    Die Ausdrucke für meine Unterlagen mache ich nun über die Formulare, ist mir sicherer.


    Es grüßt
    BeTe

    Hallo,
    das Problem hat sich teilweise geklärt.
    Beim Elsterversand mit Signatur ist keine Telenummer erforderlich - die Verunsicherung des TaxAnwenders könnte durch einen Hinweis in der Bedienanleitung verhindert werden.


    Bleibt noch das Problem mit dem mangelhaften, nicht verwertbaren Ausdruckes für die eigenen Unterlagen.


    Es grüßt
    BeTe

    Hallo,
    ich habe jetzt zum ersten mal selbst die Steuererklärung über ELSTER mit Zertifikat verschickt. Hat erstmal wunderbar geklappt.
    Es wurde ein Teil ausgedruckt, mit Telenummer. Als die die Blätter nach Aufforderung wieder in den Drucker gelegt hatte und auf ok klickte, wurde alles noch einmal gedruckt, mit einer anderen Telenummer. Das Begleitschreiben enthielt nur unsere Steuernummern, aber keine Telenummer. Der ELSTER Sendebericht, enthielt wieder die Telenummer.
    Beim zweiten Ausdruck wurden die vorherigen Seiten nochmal ausgedruckt, nach Aufforderung die Blätter wieder in den Drucker zum Bedrucken der Rückseite zu legen tat ich dies. Der komplette Ausdruck ist unbrauchbar. Auf die Seite Schuldzinsen/Anlage V wurden die Kommentierungen zur Anlage KAP gedruckt. Und so ging es den ganzen Ausdruck weiter - also für mich wertlos.
    Ich werde wohl den Formulardruck in der Steuererklärung nutzen müssen.


    Ist es notwendig, daß im Begleitschreiben für die nachzureichenden Unterlagen die Telenummer mit aufgedruckt ist? Findet der Finanzbeamte an hand meiner Steuernummer die von mir gesendeten ELSTER Daten überhaupt?


    Ich bin jezt etwas ratlos


    Es rüßt
    BeTe

    Deine Antwort hat mir auf die Sprünge geholfen.
    Ich habe in Gewinneinkünfte/Gewerbebetrieb Einnahmen-Überschußrechnung ... die Auswahlmöglichkeit "ist bereits erstellt worden" angklickt. Die geänderten Daten wurden übernommen.


    Danke nochmals für den Hinweis.

    Hallo miwe4,
    ich habe jetzt die die "Sachbereiche" in der EST2015 Anlage EÜR gelöscht und dann wieder in die Gewinnermittlung gegangen. Erneut auf Übernahme in das EÜR-Formular geklickt. es wurden Daten übernommen, aber in der Anlage EÜR nicht angezeigt.
    Jetzt sind alle Daten aus der Anlage EÜR weg.
    Warum übernimmt das Programm die Daten nicht?


    Ein Ticket habe ich schon eingereicht.
    Es grüßt BeTe

    Ich habe direkt aus der Gewinnermittlung die Übernahme in das EÜR Formular vorgenommen.
    Wenn ich jetzt in der EST2015 unter den Formularen die anlage EÜR anklicke, erscheinen immer noch die fehlerhaften Einträge.
    Und bei der Berechnung wird der Gewinn zu gering ausgewiesen, weil die Korrekturen nicht berücksichtigt sind.
    Es werden unbeschränkt abziehbare Betriebsausgaben erfaßt, die keine sind.
    Ärger mit dem Finanzamt vorprogrammiert.


    Es grüßt BeTe

    Hallo,


    ich habe in der EÜR 2015 Korrekturen vorgenommen, gespeichert und anschließend in das Formular EÜR der EST2015 übernommen.
    Jetzt erscheinen aber die fehlerhaften Daten immer noch in der Anlage EÜR zu EST2015.


    In den Auswertungen zu Gewinnermittlung sind die Korrekturen in der Sachkontenübersicht richtig aufgeführt.
    Wer kann mir hier einen Tip geben?


    Es grüßt BeTe

    Hallo miwe4,


    Deine Antwort hat mir keine Ruhe gelassen.
    Ich habe mich nochmal in die Möglichkeiten des Programms vertieft und bin im Kontenplan dann auf die mich interessierenden Fakten gestoßen.
    Und dort steht dann zum jeweiligen Konto die Zuordnung zur Zeile im jeweiligen Formular.
    Jetzt kann ich auch nachvollziehen, daß innerdeutscher Wareneingan, Kto. 3200, und innergemeinschaftlicher Wareneingan, Kto. 3550, im Formular EÜR in der Kennziffer 100 zusammengefaßt werden.

    Hallo miwe4,
    diese Kennziffer hat also keinerlei Bezug zu den steuerlichen Sachverhalten, sie ist nur eine Ordnungsnummer um besser rechnen/auswerten zu können.
    Gut, dann ist das geklärt und ich habe mir zuviel Gedanken gemacht.


    Danke für Deine Hilfe.


    Es grüßt Bernd

    Ich versuche das Problem nochmal zu erklären
    als Beispiel habe ich die Anlage EÜR genommen, aber das gleiche trifft ja auch auf die anderen Formulare zu.
    Jetzt noch einmal mein Beispiel:


    "Zuerst kommt die Zeilennummer - klar.
    Als nächstes folgt Text - auch klar.
    Dann folgt eine Ziffer - was bedeutet sie und wo kann ich Erläuterungen dazu finden?
    Als letztes folgt dann der von tax errechnete Betrag - auch klar."


    Zeilen-Nummer - 26 klar
    Text - Waren, Rohstoffe und Hilfsstoffe einschl. Nebenstoffe klar
    Zahl/Ziffer - 100 -> was bedeuten jetzt diese Zahlen? Sie sind nicht auf- oder absteigend geordnet, für mich völlig willkürlich aufgeführt. Das ist mein Problem!!
    Betrag - 1234


    Beim BMF habe ich noch nichts gefunden.


    Vielleicht kann mir jetzt jemand weiterhelfen?


    Es grüßt Bernd

    Hallo,


    in den Steuerformularen ist mir etwas unklar.


    Zuerst kommt die Zeilennummer - klar.
    Als nächstes folgt Text - auch klar.
    Dann folgt eine Ziffer - was bedeutet sie und wo kann ich Erläuterungen dazu finden?
    Als letztes folgt dann der von tax errechnete Betrag - auch klar.


    Wer kann mir hier weiterhelfen?


    Es grüßt Bernd

    Hallo,


    ich versuche in der Gewinnermittlung die Gutschrift von rückgelieferter mangelhafter Ware zu buchen.
    Konto Einnahmen, Gegenkonto Bank, Betrag mit negativem Vorzeichen - Tax sagt "Der Buchungsbetrag darf nicht negativ sein".
    Wo und wie soll ich diesen Betrag jetzt buchen?


    Das gleiche trifft bei Erstattungen von Wasser/Abwasser und Elektroenergie zu.


    Es grüßt
    BeTe