Beiträge von kleinewolke

    Hallo,


    mein Ehemann hat im Juni 2014 eine Abfindung (Sprinter-Prämie der Transfergesellschaft) in Höhe von 5.000 € als Einmalzahlung erhalten.
    Diese ist dem Vorjahr (2013) zuzuordnen und wurde mit Steuerklasse 6 versteuert; Berufsgruppe: Angestellter.
    Es wurde in der Lohnsteuerbescheinigung Bruttoarbeitslohn, einbehaltene Lohnsteuer, einbehaltener Solidariätszuschlag, einbehaltene Kirchensteuer angegeben.
    Die 5.000 € wurden in Zeile 3 und 19 erfasst.


    Nun erhalte ich folgende Fehlermeldungen:


    1/2
    Trotz Rentenversicherungspflicht wurden keine Arbeitgeberbeiträge zur Rentenversicherung oder einer berufsständischen Versorgungseinrichtung erfasst.
    Es wurde eine Berufsgruppe gewählt, bei der es sich um ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis handelt. Hierfür muss der Arbeitgeber Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung oder Zahlungen zu einem berufsständischen Versorgungswerk leisten. Prüfen Sie bitte die Angaben und korrigieren Sie sie.



    2/2
    Trotz Sozialversicherungspflicht wurden keine Arbeitnehmerbeiträge zu Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung erfasst.
    Es wurde eine Berufsgruppe gewählt, bei der es sich um ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis handelt, für das der Arbeitgeber Beiträge zu den gesetzlichen Sozialversicherungen einbehalten muss. Prüfen Sie bitte die Angaben und korrigieren Sie sie gegebenenfalls. Sind die Angaben korrekt, kann dieser Hinweis ignoriert werden.


    Fehlermeldung 2 lässt sich ignorieren, aber wie kann ich Fehlermeldung 1 umgehen???
    Es ist ja richtig, dass in der Sozialversicherung die Abfindungszahlung generell beitragsfrei ist wenn diese wegen Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses als Entschädigung für den Wegfall künftiger Verdienstmöglichkeiten §§ (9,10 Kündigungsschutzgesetz) gezahlt werden.


    Wäre schön wenn wir die Fehlermeldung irgenwie weg bekommen :cursing:


    Vielen Dank schon mal
    kleinewolke