Beiträge von justme

    Nehmen wir mal an, dass Person X auf seiner Steuererklärung vom Finanzamt 160€ "ab Beitragsrückerstattung" eingetragen bekommen hat. Wäre es sinnvoll dagegen mit Bezug auf BFH X R 6/14 (Link) Widerspruch einzulegen oder verstehe ich was falsch?

    Folgendes Beispiel: 200€ Kinderbetreuungskosten, 100€ Verpflegungskosten, 10€ Aktionsgeld. AG zahlt 150€, was als "Kinderbetreuung frei" auf dem Lohnzettel auftaucht.
    Muss man und wenn ja wie die 150€ im Tax angeben?


    Abgesetzt werden können ja eigentlich nur die reinen Betreuungskosten. Man hätte also 200€ je Monat, die man ansetzen kann. Die Frage ist ob man mit den 150€ die restlichen 100+10€ abdecken kann oder ob man den Betrag auch nur für die Betreuung absetzen kann.


    1. Muss der Zuschuss überhaupt angegeben werden?
    2. Werden die Kosten dann unter Kinder - Kindx - Kinderbetreuung - Aufwendungen - Kita - Kinderbetreuungskosten - Erstattung angegeben oder woanders?
    3. Was muss angegeben werden? 150-100-10=40 oder 150?