Inhalt der Ausgabe Januar 2017

schwerpunkt

Sind IGeL medizinisch sinnvoll oder notwenig?

Die meisten Kassenpatienten haben das schon erlebt. Bei einem Arztbesuch werden ihnen zusätzliche Behandlungen angeboten. Diese muss der Patient allerdings aus eigener Tasche bezahlen. Es handelt sich um sogenannte IGeL, Individuelle Gesundheitsleistungen, die die gesetzliche Krankenkasse nicht übernimmt. Eines steht fest: IGeL sind freiwillig und liegen im Ermessen des Patienten.
> Lesen

So sparen Sie in der privaten Krankenversicherung

Alle Jahre wieder müssen privat Krankenversicherte in Deutschland mit steigenden Beiträgen rechnen. Im Jahr 2017 stiegen die Beiträge im Vergleich zum Vorjahr um etwa zehn Prozent. Was viele nicht wissen: Sie haben jederzeit das Recht auf einen Wechsel in einen gleichwertigen Tarif. verbraucherblick erklärt, wie man einen günstigeren und dennoch guten Tarif findet.
> Lesen

So helfen Pflegekurse den Angehörigen

Etwa 70 Prozent aller Pflegebedürftigen werden zu Hause von Angehörigen versorgt. Was viele nicht wissen: Die Pflegeversicherung bezahlt jeder interessierten Person in Deutschland einen Pflegekurs, um die Versorgung zu erleichtern. Im Kurs lernen die Teilnehmer sowohl praktische Pflegetechniken als auch Details dazu, welche Hilfen es von der Pflegeversicherung gibt.
> Lesen

Pflegereform vollständig in Kraft

Mehr Leistungen vor allem für Demenzkranke und für die Betreuung zu Hause: Das ist der Kern der jüngsten Pflegereform, deren zweite Stufe Anfang des Jahres in Kraft getreten ist. In manchen Fällen kann es sich lohnen, jetzt einen neuen Antrag auf Leistungen zu stellen.
> Lesen

unterwegs

Unbeschwert auf Malta

Obwohl 97 Prozent der Bevölkerung katholisch sind, gilt Malta als eines der fortschrittlichsten Länder, was die Rechte und Gleichstellung Homosexueller angeht. Doch wie tolerant sind die Maltesen gleichgeschlechtlichen Paaren gegenüber wirklich? Autor Sören Harder und sein Freund wollten das selbst erfahren und haben ihren Urlaub dort verbracht und wurden angenehm überrascht.
> Lesen

ihr gutes recht

So kommen Kunden zu ihrem Recht

Ärger über zu hohe Stromrechnungen, die schlampig durchgeführte Reparatur einer Autowerkstatt oder eine nicht gezahlte Entschädigung nach einem Flugausfall – all das können Gründe sein, um vor Gericht sein Recht zu erstreiten. Doch die Verfahren sind meist langwierig, kosten Zeit, Nerven und Geld. Alternativ lohnt der Weg zum Schlichter. Dieser vermittelt bei Konflikten zwischen Kunden und Unternehmen. Für Verbraucher ist das Verfahren kostenlos.
> Lesen

besser leben

Aromastoffe pimpen Lebensmittel auf

Wenn der Joghurt so richtig erdbeerig schmeckt oder die Barbecuesoße besonders rauchig, dann liegt das häufig so gar nicht am Obst oder an einer echten Räucherung. Vielmehr sind es Aromastoffe, die dem Lebensmittel zu seinem typischen Duft und Geschmack verhelfen. Für die Lebensmittelindustrie sind Aromen ein unverzichtbares Hilfsmittel, denn sie garantieren eine gleichbleibende Geruchs- und Geschmacksqualität. Doch was sind das eigentlich für Stoffe?
> Lesen

So starten Yoga-Anfänger am besten

Yoga tut Körper und Geist gut. Das ist inzwischen sogar wissenschaftlich bewiesen. Wer mit dem Trendsport anfangen will, kann jedoch schnell die Orientierung verlieren: Welcher der vielen, verschiedenen Stile ist der richtige? Wie finde ich einen guten Lehrer? Und worauf muss ich beim Üben achten?
> Lesen

Yoga voll im Trend

Yoga boomt. Rund fünf Millionen Deutsche rollen regelmäßig die Matte aus und wollen mit Übungen wie dem „Krieger“ oder dem „Herabschauenden Hund“ Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Doch funktioniert das wirklich? Wie kann die alte spirituelle Lehre aus Indien dem modernen Menschen helfen – und was genau ist Yoga eigentlich?
> Lesen

Toast im Teuer-oder-billig-Test

Ob zum Frühstück oder als Sandwich für zwischendurch – Toastbrot geht immer. Keine Mahlzeit kann man schneller und einfacher zubereiten. Der Klassiker unter den Röstbroten ist die Marke Golden Toast. Aber muss es wirklich das teure Markenprodukt sein? WISO macht den Test: teuer oder billig? Welches Toastbrot besteht den Labortest? Und welches Produkt liegt geschmacklich vorne?
> Lesen

technik im griff

Lernende Systeme für vernetztes Wohnen

Ans digitale Steuermodul für die heimische Heizung haben wir uns gewöhnt. Das Hauslicht via Bewegungssensor anzuschalten und die Rollläden per Zeitsteuerung zu regeln, ist einigen inzwischen vertraut. Den praktischen Alltagshelfer Smartphone mit Internet, E-Mail-Abruf, Kalender, Musik und Co nutzen die meisten seit Jahren. Nun sollen Heimelektronik und Handyfunktionen verschmelzen – in Lautsprechern, die versprechen, Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen. Lohnt sich der Kauf der digitalen Assistenten fürs Wohnzimmer?
> Lesen

Datenhungrige Plug-ins im Browser

Welche Webseiten besuchen wir? Welche Login-Namen nutzen wir bei Diensten? Welche Daten liegen in welchem Verzeichnis in Cloud-Diensten, etwa bei Dropbox oder Google-Drive? Alles Informationen, die niemanden etwas angehen. Und doch gibt es ein Programm auf dem heimischen Computer, das all das weiß: der Browser.
> Lesen

gut absichern

geld sparen

Wann lohnt sich ein Investment in Rohöl?

Die OPEC hat Ende 2016 entschieden, die Rohöl-Fördermengen zu drosseln. Prognosen zufolge könnte der Rohölpreis 2017 also steigen. Ein guter Zeitpunkt für ein Rohöl-Investment? Nur, wenn Anleger wissen, worauf sie sich einlassen. Weil der Preis von Rohstoffen von vielen Faktoren abhängt, ist ein Investment sehr risikoreich.
> Lesen

Prospekthaftung bei Geldanlagen

Aktien, Fondsanteile und viele andere Formen der Vermögensanlage müssen mit einem Prospekt versehen sein. Dieser stellt die wichtigste Informationsquelle für Anleger dar und muss zuverlässig über die Risiken eines Produktes aufklären. Fehlt diese Auskunft, hat der Anleger in der Regel einen Anspruch auf Rückgabe des Produktes gegen Erstattung des Kaufpreises und der üblicherweise mit einem Erwerb verbundenen Kosten.
> Lesen