Inhalt der Ausgabe März 2017

schwerpunkt

Rechte bei Baumängeln durchsetzen

Auf einer Baustelle kann viel passieren: Zahlreiche Unternehmen sind beteiligt und machen Fehler oder versuchen, einen Vorteil für sich herauszuholen. Bauherren können dem von vornherein richtig begegnen – und sich so viel Ärger ersparen.
> Lesen

So finden Sie seriöse Handwerker

Wer einen größeren Umbau oder sogar einen Neubau plant, braucht die Unterstützung guter Handwerker. Doch wenn man nicht gerade jemanden kennt, der vor kurzem ein ähnliches Projekt gemeistert hat und mit dem Ergebnis der Handwerker auch zufrieden war, hat man die Qual der Wahl bei der Suche.
> Lesen

Fördermittel für Kauf oder Neubau sichern

Wer ein Haus oder eine Wohnung erwerben oder bauen will, muss viel Geld in die Hand nehmen. Um wenigstens einige tausend Euro zu sparen, lohnt es sich, frühzeitig nach passenden Förderprogrammen Ausschau zu halten. Neben Zuschüssen und günstigen Krediten, die bundesweit vergeben werden, gibt es Regionalprogramme, die vor allem Familien zugutekommen.
> Lesen

Stressfrei umziehen

Kisten packen, Möbel schleppen, Handwerker koordinieren: Ein Umzug ist immer anstrengend. Er kostet Zeit, Kraft und Nerven – und, je nach Aufwand, auch eine Menge Geld. Doch wer sich gut organisiert und rechtzeitig mit der Planung beginnt, kann den Stressfaktor deutlich reduzieren und den einen oder anderen Euro sparen.
> Lesen

So geht die Anschlussfinanzierung

Derzeit sind optimale Bedingungen für Immobilienkäufer und -besitzer. Sie können von günstigen Darlehensangeboten und niedrigen Zinsen profitieren. Einige Experten befürchten jedoch eine mögliche Zinswende. Umso wichtiger, dass Kreditnehmer frühzeitig ihre Anschlussfinanzierung planen – selbst wenn der alte Kredit noch ein paar Jahre läuft. Wer ein günstiges Kreditangebot findet, kann mehrere tausend Euro sparen.
> Lesen

unterwegs

Sport und Komfort in Jugendherbergen

Früher war alles besser – mag mitunter sogar stimmen, gilt aber nicht für Jugendherbergen. Dort nächtigen nur laute und nervende Schulklassen und es gibt immer Hagebuttentee. Dieses negativ geprägte Bild ist überholt, denn es hat sich so einiges zum Positiven verändert. Viele Unterkünfte sind top-modern und bieten speziell sportlichen Reisenden passende Angebote.
> Lesen

geld sparen

Lohnt sich die Zusatzversicherung für Elektrogeräte?

Es kann schnell gehen: Einmal zu schwungvoll nach der Kaffeetasse gegriffen – schon verschwindet die heiße Flüssigkeit dampfend im Laptop. Elektrogeräte können schnell kaputtgehen. Mit der Angst der Verbraucher um ihre Geräte machen Elektrohändler ein gutes Geschäft, indem sie den Kunden Zusatzversicherungen verkaufen. Der Nutzen für die Verbraucher ist allerdings umstritten.
> Lesen

So nutzen Sie Vermögenswirksame Leistungen

Die monatlichen Zuschüsse des Arbeitgebers sind überschaubar. Verschenken sollten Arbeitnehmer sie dennoch nicht. Viele wissen darüber hinaus gar nicht, dass ihnen vermögenswirksame Leistungen (VL) überhaupt zustehen. Immerhin gibt es in Deutschland deutlich weniger Verträge als Anspruchsberechtigte. Zudem zahlt der Staat manchen noch eine Extrazulage.
> Lesen

besser leben

Glasreiniger im Teuer-oder-billig-Test

Glasreiniger lässt Fenster und Spiegel glänzen. Einfach aufsprühen und abwischen – fertig. Klingt praktisch, aber wie gut funktioniert das wirklich? Was steckt im feinen Sprühnebel, der leicht in die Atemluft gelangen kann? Und lohnt es sich, mehr Geld auszugeben? Das ZDF-Verbrauchermagazin WISO macht den Test.
> Lesen

Handcreme: teuer oder billig?

Unsere Hände sind täglich im Einsatz. An keinem Körperteil wird die Haut so stark strapaziert, hinzu kommt häufiger Wasserkontakt beim Händewaschen, Geschirrspülen und Putzen. In den Wintermonaten strapaziert noch dazu die Kälte die Haut. Handcremes sollen pflegen. Doch sind teure Produkte besser als billige?
> Lesen

Datenklau bei Kreditkarten vermeiden

Sie sollen unseren Einkauf erleichtern – moderne Kreditkarten für kontaktloses Bezahlen. Die praktischen Plastikkarten funken unsere Daten einfach an die Kasse. Das lästige Rausfummeln aus dem Geldbeutel entfällt. Ebenso leicht wie das Bezahlen ist jedoch auch der Klau sensibler Daten. Viel mehr als ein handelsübliches Smartphone braucht es dazu nämlich nicht.
> Lesen

So schützen Sie Ihre E-Mail-Kommunikation

Was heute im Briefumschlag in den eigenen Postkasten kommt, das sind meist keine Briefe: Rechnungen, Werbesendungen, amtliche Schreiben. Der persönliche Brief dagegen ist nur noch selten dabei. Dabei zeugen romantische Briefwechsel der Vergangenheit von der Kraft des beschriebenen Blattes Papier, überbracht vom Postboten. Berühmte und weniger berühmte Schriftwechsel schaffen es auf mancher Webseite sogar ins Internet – mithin das Medium, das vielen Briefen den Garaus gemacht hat und dennoch Botschaften übermittelt. Nur sind diese elektronischen Nachrichten häufig weniger geschützt als viele glauben.
> Lesen

erfolgreich im alltag

ihr gutes recht

Sorgerecht nach der Trennung

Wenn zwei sich streiten, leiden die Kleinsten: Rund 132.000 minderjährige Kinder waren 2015 von der Scheidung ihrer Eltern betroffen, nicht mitgezählt tausende von Kindern und Jugendlichen, deren Eltern nie verheiratet waren. Oft beginnt mit der Trennung auch der Streit um die Kinder.
> Lesen

Reparieren statt wegwerfen

Kaum gekauft, schon wieder kaputt: Manche Geräte halten gerade einmal bis kurz nach der Gewährleistungsfrist. Da steckt doch System dahinter. Oder? Manche Konsumenten vermuten, dass Produzenten die Haltbarkeit ihrer Waren bewusst verkürzen, um mehr zu verkaufen.
> Lesen