Inhalt der Ausgabe September 2020

schwerpunkt

Wärme-Contracting

Der Kauf einer neuen Heizung kostet mehrere tausend Euro. Alternativ dazu können Immobilienbesitzer sich die Anlage leihen, Energie- oder Wärme-Contracting im Fachjargon genannt. Dabei überträgt man die Aufgaben rund um die Energieversorgung einem Dienstleister, dem Contractor, der die Heizung je nach Vertrag finanziert, einbaut, wartet und repariert – und die Kosten mit den Kunden abrechnet. Was bedeutet Contracting für Eigentümer und Mieter, welche Chancen und Herausforderungen birgt es?
Wärme-Contracting > Lesen

Heizkosten sparen

Die Hitze ist gerade überstanden, schon hat der Herbst begonnen. Bevor die Tage wieder richtig kalt werden, lohnt der Blick auf die Heizungsanlage und die Heizkörper. Die Thermostate umstellen oder die Heizkörper entlüften, reicht häufig – aber nicht immer. Mit den Jahren verstellt sich der Heizkreislauf. Der sogenannte hydraulische Abgleich kann helfen. Wer seine Anlage richtig einstellen lässt, kann Heizkosten sparen und bekommt noch einen Zuschuss vom Staat.
Heizkosten sparen > Lesen

Kaminofen

Oh, wie herrlich! Von draußen prasselt der Regen gegen die Fenster, doch drinnen wärmt ein knisterndes Feuer im Kamin oder im Holzofen Herz und Seele – und idealerweise auch den ganzen Raum. Für viele ist ein Holzfeuer daheim der Inbegriff der Gemütlichkeit. Doch war da nicht etwas mit Feinstaub? Helfen dagegen Partikelfilter und andere Maßnahmen? Wichtig für Besitzer von Kaminöfen: Bis Ende 2020 müssen Kamine und Öfen der Baujahre 1985 bis 1994 umgerüstet werden. Wir geben einen Überblick über Kamine, Feinstaub und Verordnungen.
Kaminofen > Lesen

Heizsysteme ökologisch

Wer ein neues Haus baut, ist verpflichtet, beim Heizen auf den CO2-Ausstoß und auf regenerative Systeme zu achten. Infrage kommen zum Beispiel Holz-Pellets, Erdwärme und Wasserstoff. Doch auch für den Altbau gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, umweltfreundlich nachzurüsten. In beiden Fällen lohnt es, sich über die Varianten einer Modernisierung Gedanken zu machen. Langfristig locken Einsparungen und der Staat gibt großzügig Zuschüsse.
Heizsysteme ökologisch > Lesen

unterwegs

Eifel, Sauer-, Siegerland

Urlaub in Deutschland? Aber gerne! Und es muss ja nicht immer die Ostsee sein oder die Nordseeinseln und auch nicht der Bayerische Wald. Nordrhein-Westfalen hat viel Natur zu bieten – für Wanderfreunde und Radfahrer. Und überlaufen ist es dort erfreulicherweise noch nicht. Wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, lohnt es sich, die Wanderstiefel an- und den Rucksack aufzuziehen. Kommen Sie mit raus in die Natur, in die Eifel, in den Teutoburger Wald oder ins Siegerland und Sauerland.
test > Lesen

gut absichern

Versicherungen für junge Leute

Auf diesen Tag hat Leonie lange gewartet. Seit heute darf sie machen, was sie will, denn sie ist endlich 18 Jahre alt. Die erste eigene Wohnung mieten, selbst entscheiden, wie man sich versichert: Mit der Volljährigkeit kommen viele Rechte, aber auch Pflichten auf junge Erwachsene zu. So erhält man zum Beispiel das volle Wahlrecht, wird strafmündig und in vieler Hinsicht unabhängig von den Eltern. Im Einzelfall kann es allerdings sinnvoll und kostensparend sein, nicht gleich alles selbst in die Hand zu nehmen.
test > Lesen

geld sparen

Corona-Schuldenfahrplan

Bereits jeden fünften Verbraucher treffe die Corona-Krise finanziell, heißt es beim Verbraucherzentrale Bundesverband nach einer Umfrage im Juni 2020. Der Deutsche Mieterbund macht darauf aufmerksam, dass jede zehnte Beratung in Zusammenhang mit Zahlungsproblemen wegen Corona stehe. Das ist kein Wunder, schließlich zieht sich Kurzarbeit nach Angaben des ifo Instituts durch viele Branchen – von der Gastronomie über den Fahrzeugbau bis zum Einzelhandel. Geschätzt seien 7,3 Millionen Arbeitnehmer im Mai betroffen gewesen. Diese Zahl sank laut ifo Institut im Juli immerhin auf 5,6 Millionen Menschen. Doch wer weniger Geld bekommt, muss besser haushalten.
test > Lesen

Robo-Advisor

Digitale Helfer sollen das erreichen, was für viele Menschen schwierig ist: ein ansehnliches Vermögen aufbauen. Tatsächlich haben die sogenannten Robo-Advisor Vorteile. Wunder können die digitalen Anlageberater jedoch nicht vollbringen. Schließlich stehen den positiven Aspekten auch Nachteile gegenüber. Ob die Vermögensverwaltung via Algorithmus für einen Anleger sinnvoll ist oder nicht, hängt von Vorwissen, Zielen, Risikobereitschaft und weiteren Faktoren ab.
test > Lesen

erfolgreich im alltag

Bildungsurlaub

Die Karriere voranbringen, ein Ehrenamt ausüben, sich politisch engagieren – alles gute Dinge. Und man bekommt sogar bezahlten Urlaub für die jeweilige Fortbildung. In allen Bundesländern bis auf Sachsen und Bayern haben Angestellte ein Recht darauf: Bildungszeit, Bildungsfreistellung oder auch Bildungsurlaub. Das sind verschiedene Begriffe für eine berufliche oder politische Fortbildung, für die der Arbeitgeber bezahlten Urlaub gewähren muss, meist fünf Tage im Jahr. Jedes Bundesland regelt dies anders. Ausschlaggebend ist dabei das Bundesland, in dem der Arbeitsplatz ist.
test > Lesen

Weiterbildung

Wer kennt das nicht von Klassentreffen: Während einige ehemalige Klassenkameraden nach dem Schulabschluss zielstrebig ihre Ausbildung in Angriff genommen haben und noch immer ihrem erlernten Beruf nachgehen, sind andere über Umwege zu ihrem aktuellen Job gelangt. Das ist dank vieler Weiterbildungsmöglichkeiten auch kein Problem – und bei entsprechender Disziplin sogar neben dem Job möglich. Doch wie genau funktioniert Abendschule oder Fernstudium, was kostet das, worauf sollte man bei der Auswahl des Anbieters achten? Welche Fördermöglichkeiten gibt es?
test > Lesen

besser leben

Brot: Handwerk oder Industrieware?

Deutsches Brot ist wegen seiner Vielfalt weltberühmt. Angeblich gibt es über 3000 Brotsorten in Deutschland. Die UNESCO zählt die deutsche Brotkultur sogar zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn rund zwei Drittel aller Brote kaufen die Deutschen mittlerweile in Supermärkten und Discountern. Meist verkaufen die nur aufgebackene Teiglinge aus der Fabrik. Doch auch die meisten Handwerksbäcker wollen auf industrielle Hilfsmittel nicht mehr verzichten.
test > Lesen

kolumne

Keine reine Gefühlssache

Wärme soll heutzutage effizient und kostensparend erzeugt werden. Moderne Technologien unterstützen das. Ob nur der Heizkessel erneuert wird oder man sogar auf erneuerbare Heizenergie umschwenkt: Immer muss auch der Endverbraucher sein Scherflein zum sparsamen Umgang mit den Ressourcen beitragen. Ein wichtiges Hilfsmittel ist die jährliche Heizkostenabrechnung. Meist ist der eigentlichen Abrechnung ein Anschreiben der Hausverwaltung beigefügt, das im besten Falle ein Guthaben oder – nicht selten – eine deutliche Nachzahlung ausweist. 
test > Lesen

kurz&bündig

kurz & bündig – September 2020

Deos mit Aluminium - Studie widerlegt befürchtete Gesundheitsgefahr 
Senioren-Wohngemeinschaft - WG in reinem Wohngebiet zulässig 
Zahnersatz - Festzuschüsse steigen ab Oktober
test > Lesen

spartipp

LEDs statt Glühbirnen

Seit dem Glühlampenverbot von 2009 sind mit LEDs ausgestattete Leuchtmittel immer weiter auf dem Vormarsch. Dennoch brennt in vielen Haushalten noch die gute, alte Glühbirne. Doch der Grund für das EU-weite Verbot von Glühlampen ist nach wie vor aktuell: LEDs verbrauchen viel weniger Strom als Glühlampen, um die gleiche Menge Licht zu erzeugen. Das spart bei langer Lebensdauer Kosten und Müll. Selbst für einzelne Lampen lohnt sich der Austausch. Für die wichtigsten Leuchten einer ganzen Wohnung erst recht.
test > Lesen