kurz&bündig

kurz & bündig - Oktober 2018

Jugend-Finanzmonitor In Gelddingen schlecht informiert Nur 8 Prozent der Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren verfügen über gute Finanzkompetenzen. Das ergab der Jugend-Finanzmonitor, für den die forsa im Auftrag der SCHUFA-Bildungsinitiative WirtschaftsWerkstatt im Mai 2018 mehr als 1000 Personen befragt hatte. Demnach gaben sich 66 Prozent der jungen Leute für das eigene Finanzwissen nur die Schulnoten 3 oder 4. Eine gute Aufklärung im Bereich Finanzen in der Schule wünschten sich 89 Prozent der Befragten. Gut 80 Prozent wenden sich mit Finanzfragen an ihre Eltern. Allerdings gaben von denen, in der Befragung einer Vergleichsgruppe im Elternalter, auch lediglich 13 Prozent an, gut in Finanzdingen informiert zu sein. Die Bildungsinitiative sieht daher Schulen in der Pflicht, sich dem Thema Geld zu widmen.
> Lesen

kurz & bündig - September 2018

Verschärfte Grenzwerte - Weniger Schadstoffe in Spielzeug
Gebühr für Berechnung unzulässig - Urteile zur Vorfälligkeitsentschädigung
10 Jahre Energieausweis - Erste Dokumente sind abgelaufen
> Lesen

kurz & bündig - August 2018

Reiseleistungen sind verpflichtend - BGH-Urteile stärkt Urlauberrechte
Grundsicherung wird neu berechnet - Vorsorge lohnt mehr für Geringverdiener
Irreführende Rabattaktion - Werbung darf nicht zu viel ausklammern
> Lesen

kurz & bündig - Juli 2018

Kindergeld bis Ausbildungsende - Gericht bestätigt Bezugsdauer
Hausverwalter in der Pflicht - Ab 1. August Zulassung nötig
Zu viel Nitrat im Grundwasser - Ab 1. August Zulassung nötig
> Lesen

kurz & bündig - Juni 2018

Kreditrückzahlung gebührenfrei - 300 Euro Zusatzentgelt unzulässig
Kirchliche Arbeitgeber - EuGH-Urteil setzt Grenzen
Weniger CO2-Emissionen - Mitmachkampagne für den Klimaschutz
> Lesen

kurz & bündig - Mai 2018

Fettschürze nach Gewichtsverlust - Krankenkasse muss OP bezahlen
Laufzeitfalle bei Handyverträgen - Tarifänderung verteuert Flatrates
Kreuzfahrtrechte - Trinkgeld muss freiwillig bleiben
> Lesen

Meldungen April 2018

Unwissenheit schützt Erben nicht - Hat der Erblasser Steuern hinterzogen, gilt auch für die Erben die Verjährungsfrist von 10 Jahren
Korrekte Kennzeichnung - Onlineshops haben genau wie der Einzelhandel die Pflicht, Produkte korrekt zu kennzeichnen
Notrufsystem eCall - Seit 31. März 2018 ist in allen Neuwagen innerhalb der EU ein automatisches Notrufsystem Pflicht
> Lesen

Meldungen März 2018

Auskunftspflicht für Versicherungsmakler: Versicherungsmakler müssen transparenter beraten. Dafür sorgt seit 23. Februar die neue Versicherungsvermittlungsverordnung. Richter schränken Nebenkostenexplosion ein: Wer unerwartet eine extrem hohe Strom- oder Nebenkostenabrechnung beziehungsweise Nachforderung erhält, hat künftig bessere Karten. Eigenkündigung: Wer mit seinem Partner zusammenzieht und dafür seinen Job kündigt, muss nicht befürchten, zunächst das Arbeitslosengeld gestrichen zu bekommen.
> Lesen