19. Juli 2018

Backpacking auf Kuba

© Julian Peters Photography/Shutterstock

„Bevor die Amerikaner kommen“ – für viele Menschen ist das ein Motiv für eine Kubareise. Die Insel in der Karibik wollen viele pur erleben – ohne aufkommende US-amerikanische Einflüsse. Das sozialistische Land vermittelt bei der Ankunft neue Eindrücke: Am Flughafen der Hauptstadt kontrollieren Polizistinnen in Netzstrumpfhosen und Minirock. Süd- und mittelamerikanische Länder gelten für allein reisende Frauen oft als zu gefährlich. Für Frauen ohne Begleitung hat Kuba aber gefahrlos viel zu bieten, wenn sie ein paar Hinweise beachten.

Für einen Trip nach Kuba gelten die Monate von November bis März in den gängigen Reiseführern als beste Reisezeit. In dieser Zeit wird es nicht zu warm, die Temperaturen erreichen maximal 26 bis 28 Grad Celsius. Es kann jedoch passieren, dass es tagsüber nur 17 Grad warm wird. Daher empfiehlt es sich, auch einen dicken Pullover einzupacken. Der wärmt schon gleich im klimatisierten Flugzeug und auch in den klimatisierten Viazul-Bussen auf Kuba sollte er nicht im Rucksack verstaut im Gepäckfach landen, sondern griffbereit sein. …

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 07/2018.

[ Einzelheft 07/2018 kaufen: 5 € ] [ Jahresabo verbraucherblick: 12 Ausgaben für je 4,17 € ]

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[ rabattiertes Jahresabo: 12 Ausgaben für je 1 € ]

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

 

Avatar