13. Juni 2018

Unter Strom – verbraucherblick 06/2018 ist da!

 

Elektrisiert …

… fühlen sich einige Verbraucher angesichts der Energiewende. Strom wird einerseits immer teurer, inzwischen sind wir Europameister, kann aber auch als Einnahme oder Spargarant dienen. Mini-Windräder zum Beispiel produzieren oft einfach eigenen Strom direkt vor der eigenen Haustür oder auf dem Dach. Mieter können ebenfalls Geld mit der Energiegewinnung sparen: Der sogenannte Mieterstrom senkt die steigenden Kosten für den „Saft aus der Dose“ auf maximal 90 Prozent des Grundversorgertarifs. Wie können solche Anlagen und Modelle wirtschaftlich betrieben werden? Stimmen sollte für jeden Verbraucher die Rechnung des Energieversorgers. Die zu prüfen, ist allerdings meist kniffelig – wir zeigen, ob richtig abgerechnet wurde.

Öko, Klima, Natur – damit werden einige Stromtarife beworben. Sie wecken die Hoffnung auf klimafreundlichen Strom aus Wind, Sonne und Wasser. Nur, wie grün ist diese Energie wirklich und woran erkennen Verbraucher echten Ökostrom? Biolabel im Supermarkt erscheinen ebenfalls verwirrend. Unser Autor begibt sich in den Siegeldschungel und geht der Frage nach: Alles bio oder was? Regelrecht getrickst wird im Supermarktregel – legal versteht sich. Der Einzelhandel suggeriert regelmäßig, dass es ein bisschen mehr sein darf. Wir erklären, wie das den Verkaufsprofis gelingt.

Ein verlorener Schlüssel oder ein verstopftes Rohr lassen bei manchem Panik ausbrechen. In der kommt man selten zu optimalen Lösungen. Das wissen einige Notdienste und machen Nepp mit der Not. Mit unseren kleinen Tipps behalten sie einen kühlen Kopf.

In eigener Sache
Bei verbraucherblick gibt es einige Neuerungen. Die erste haben Sie vermutlich entdeckt: ein Kurzporträt des Autors zum Artikel. Weitere Veränderungen wird es dank Ihrer Anregungen aus unserer Leserbefragung geben. So führen wir ein Schlagwortverzeichnis ein und ändern die Erscheinungsform und passen die Themenauswahl an. Einen der am häufigsten genannten Wünsche nach mehr Beiträgen über Finanzen setzen wir bereits im Juli um – mehr folgt in den kommenden Ausgaben.

Bleiben Sie gespannt und weiterhin aufmerksame Leser von verbraucherblick.

Ihr Andreas Einbock

Redaktion verbraucherblick

verbraucherblick 06/2018 - Unter Strom

Alle Themen der Ausgabe 06/18 im Überblick:


schwerpunkt: Unter Strom

  • Wind, Sonne und Wasser – Welcher Ökostrom ist umweltfreundlich?
    Viele Stadtwerke und die vier großen Stromanbieter in Deutschland haben mittlerweile auch einen Ökostromtarif im Angebot. Begriffe wie öko, grün, natur oder klima im Namen suggerieren, dass der Strom frei von Kohle- und Atomstrom ist und zusätzlich neue Ökoanlagen gefördert werden. Doch welche Kriterien ein Ökostromtarif erfüllen muss, ist nicht gesetzlich festgelegt. verbraucherblick erklärt, woran Sie ein umweltfreundliches Angebot erkennen.
  • Durch den Wind – Strom erzeugen mit Mini-Windrädern
  • Mieterstrom – Gemeinsam günstiger
  • Clever genutzt – Stromsparen im Haushalt
  • Abgerechnet – Kontrollieren Sie Ihre Stromrechnung

besser leben

  • Darfs ein bisschen mehr sein? – Wie Supermärkte zum Kauf verführen

erfolgreich im alltag

  • Wenn einer eine Reise tut – Fernreise gut vorbereitet
  • Alles bio oder was? – Durchblick im Siegeldschungel

ihr gutes recht

  • Nepp mit der Not – Wenn Handwerker abzocken
  • Ansprüche bei Ärger – Fluggastrechte bringen Bares
  • Am Haken – Das  blüht Falschparkern

unterwegs

  • Schottlands schöne Schlösser – Auf den Spuren der Royals

kolumne

  • Fernwärme ist zu teuer

 

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 06/2018.

[ Einzelheft 06/2018 kaufen: 5 € ] [ Jahresabo verbraucherblick: 12 Ausgaben für je 4,17 € ]

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[ rabattiertes Jahresabo: 12 Ausgaben für je 1 € ]

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

Avatar